Springe zum Inhalt

recorded

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von recorded

  1. Hallo an Alle! Ich bin nun auch für das Sommersemester (01. April 2019) als "fachtreuer Student" in Teilzeit eingeschrieben. Im Moment arbeite ich den Schulstoff der Sekundarstufe I/II wieder auf, um eine gute Grundlage zum Studienbeginn vorweisen zu können. Allerdings habe ich noch viel Stoff vor mir. Ich vermute, dass ich nicht alle Themen bis zum Start wiederholt haben werde. Nun stellt sich mir die Frage, wie komplex die Mathematik in den von mir "gebuchten" Module sein wird. Es handelt sich dabei um "Einführung in die Wirtschaftsinformatik", Einführung in die Betriebswirtschaftslehre" sowie "Einführung in die Volkswirtschaftslehre". Sollte ich nicht alle Themen rechtzeitig wieder erschlossen haben, ist es dann machbar parallel zu den Modulen weiter zu lernen, oder sollte ich mir lieber die Zeit bis zum Wintersemester im Oktober nehmen. Ergo meine Immatrikulation annullieren und mich im Oktober inkl. meiner Zulassungsbescheinigung wieder anmelden. Für Eure Ratschläge bin ich sehr Dankbar. Lg Ole
  2. Hey, lieben Dank für diese Empfehlungen.
  3. Danke für die beiden Quellen! Ich werde sie mir ansehen. @markus Geht klar!
  4. das denke ich auch. versteht mich nicht falsch, ich möchte sehr gerne etwas in richtung mathematik erlernen. nur bitte in einem rahmen, der realistisch ist. lieber schritt für schritt. über jedwedes kommentar würde ich mich freuen.
  5. in diese richtung habe ich mir ebenfalls informationen eingeholt. du solltest aber bitte immer in betracht ziehen, dass ein fernstudium mit hohen kosten verbunden ist. um ehrlich zu sein, auf youtube videos, ect. verlasse ich mich nicht. natürlich kann ich versuchen ein WIWI- studium anzugehen, nur muss man meiner meinung nach eine realistische einschätzung zu der jeweiligen sache haben. meine mathematikkentnisse wären mehr als auffrischungsbedürftig. die dinge, die ich in den letzten jahren verwendet habe, wenn überhaupt, beschränken sich auf den themenkreis der "diskreten mathematik" wie aussagelogik, mengenlehre (datenbanekn) usw. du siehst, das ist definitiv etwas anderes als statistik oder algorithmen und datenstrukturen, kryptologie u.ä.
  6. achso, die meinungen der anderen sind auch sehr willkommen.
  7. hey, danke für deine anregungen. ich werde deine weiterführende informationen sichten und mich zurückmelden. das problem mit dem angebotenen kursen bei der ihk ist mir auch aufgefallen. viele werden bei mir nicht angeboten. deshalb müsste ich weiter reisen. ein fernstudium kommt mir hier entgegenkommen. ich finde es schade, das die ihk ausschliesslich auf präsenzunterricht aufbaut. dafür hat man aber auch erfahrene leute dort imo was wirtschaftl. weiterbildungen betrifft, die nicht unbedingt ein hochschulstudium sind. es geht schliesslich darum fundiertes wissen zu erlangen, um ein guter facharbeiter zu sein.
  8. mir geht es hauptsächlich darum, mein wissen zu erweitern. das soll sowohl etwas in richtung betriebswirtschaftl prozesse IT- geerstützt sein. eventl. etwas projektmanagement. mir ist es halt wichtig einen abschluss, zertifikat zu erwerben, das auch etwas aussagt. etwas in diese richtung kombiniert. die unten aufgeführten lehrgänge sind nur beispiele in welchen weg ich einschlagen möchte. https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/referent-in-informationssysteme-akad/ https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/gepruefter-wirtschaftsfachwirtin-ihk/ bzw. https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/lehrgang/wirtschaftsreferent-in-akad/?tx_akadcatalog_catalog%5Bcontroller%5D=Product https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/electronic-business-zertifikatsstudium/?tx_akadcatalog_catalog%5Bcontroller%5D=Product ein batchelor-studium kommt erst einmal nicht infrage, weil ich einen realschulabschluss + lehre + berufserfahrung habe. ich weiss nicht wie die anforderungen bsp. in wirtschaftsinformatik sind. ich denke meine mathekenntnisse sind leider etwas eingerostet. es sollte auch eine fernuni/ hochschule sein.
  9. danke für deine antwort. über die "Operative Professionals" habe ich in der vergangenheit recherchiert. ich fand immer wieder beiträge, in denen sich nicht gut über diese IHK weiterbildungen geäussert wurde. allerdings liegen diese diskussionen 5-6 jahre zurück. ich kann also leider nicht beurteilen, ob die abschlüsse von guter qualität (inhalte) sind und ob sie mittlerweile mehr anerkennung genießen. wäre toll, wenn jemand seine erfahrungen darüber kundtun würde (am besten jemand, der im personalwesen tätig ist).
  10. hallo an alle im forum! ich möchte gerne den IT-Betriebswirt an der fernuni hagen absolvieren um mich berufl. weiterzuentwickeln. ich bin vom lehrberuf fachinformatiker systemintegration. mich würde nun interessieren, ob jemand bereits in den genuß dieses lehrgang gekommen ist und wie derjenige/ diejenige diesen kurs bewertet. ist der abschluss in der wirtschaft anerkannt bzw. irgendetwas wert? danke für eure erfahrungsberichte recorded
×
×
  • Neu erstellen...