Springe zum Inhalt

Zissor

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Zissor

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    W3L
  • Studiengang
    Web- und Medieninformatik
  • Wohnort
    Siegen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Soul, Präsenzkluausuren, Präsenzprüfungen sind ja das selbe, die finden auch in Wien statt. Glaube ab einer bestimmten Anzahl Anmeldungen und einem zusätzlichen Kostenfaktor, bin mir da aber nicht zu 100% sicher. (bezüglich den Kosten). Präsenztage finden 2 mal im Jahr statt und sind ausschließlich in Dortmund. Grüße
  2. Hey, auch ich studiere inzwischen seit März 2011 bei der W3L. Ich bin auf alle Fälle einer der langsameren, da ich neben dem Studium voll im Job integriert bin, und mir von deren Seite aus keine Freizeit oder Hilfestelle geleistet wird. Ich habe mir damals vorgenommen das Studium in 6 Jahren abzuschließen, was bedeutet, dass ich pro Jahr 6 Klausuren ~ alle 2 Monate (8 Wochen) ein Modul abschließen müsste. Hört sich zu Beginn machbar an, fällt aber in der Praxis gar nicht so leicht. Klar gibt es Leute, die auch neben der Arbeit 10-12 Module im Jahr schreiben, aber ich will nicht wissen, wie deren Privatleben aussieht. Zur Zeit stehe ich bei 11/36 Modulen, da ich die letzte 12/36 im März leider nicht bestanden habe. Was ich damit sagen will, zu Beginn war ich sehr Motiviert und bin es auch immer noch, aber man soll sich die Sache auf keinen Fall zu leicht vorstellen!! Mein Lernpensum hängt stark von der Arbeit und der Jahreszeit ab, im Winter bin ich eigentlich immer recht flott und schreibe teilweise zum ersten Viertel des Jahres schon bis zu 4 Klausuren, aber im Sommer wird es dann sehr schwer, ehe man sich umsieht, ist schon September und das Jahr fast gelaufen, sodass ich wieder in Stress gerate meine 6 Klausuren pro Jahr zu schaffen. Mathe als Beispiel habe ich pro Buch (Modul besteht aus 2 Büchern) über 150h investiert und die Prüfung nicht bestanden, hier kommen bestimmt nochmal 100-150h bei. Das heißt hier sprechen wir bei einem Modul von einem Zeitaufwand ~ 400-500h. Das ist natürlich bei mir eine absolute Ausnahme. Meist liege ich zwischen 60-150h. Beispielhaft die 150h aufgeteilt auf 8 Wochen (eher 6, da 2 Wochen vorher alle Vorleistung erbracht sein müssen), sind 3,5h pro Tag. Lernt man einen Tag mal nicht, ist es schon unmöglich 7h zu lernen. (ich habe normal 3-4 Tage pro Woche wo ich lerne) vor der Mathe Prüfung knapp 3 Wochen jeden Tag bis zu 6h. - Wie ihr seht, es schwankt sehr stark. Zu W3L selbst. Teilweise hat sich bis heute nicht viel geändert, aber es wird daran gearbeitet: 1. Das Message System funktioniert immer noch wie damals. Man versucht dieses eigentlich zu umgehen und unterhält sich mit den Kommilitonen die man kennen gelernt hat eher über Skype oder ICQ, ehrlich gesagt möchte ich auch gar nicht, dass ich über deren System schreibe (wer weiß was alle lesbar ist^^). 2. Die Bücher sind teilweise ganz gut, andernfalls wie hier beschrieben auch sehr sehr schlecht. Fehlerhafte und schlecht geschriebene Bücher machen das Lernen auch nicht leichter. 3. Teilweise brauchen die Tutoren einfach zu lange um zu antworten. Manchmal steckt man an einer Sache fest und benötigt dringend kurz eine Hilfestellung und muss bis zu 5 Tagen warten. (es gibt auch Tutoren wie in Mathe z.B. die innerhalb von ein paar Stunden antworten!) Positives: 1. Wenn man sich ein Modul bestellt, ist der Kurs umgehend freigeschaltet und das Buch ruck zuck zugeschickt. So kann man auch mal noch schnell ein Modul buchen. 2. Es werden immer mehr Prüfungstermine in kürzeren Abständen angeboten, und die Prüfungsorte nehmen stark zu! Alles in allem macht die W3L ihr Arbeit schon gut, gerade das Studienbüro versucht eigentlich immer einem zu helfen. Auf Beschwerden und Probleme wird gerne eingegangen. Weitere Infos findet ihr auch in den Blogs, die unter einem anderen Thread gepostet wurden. Als ich mich mit W3L auseinander gesetzt habe, habe ich dieses erst mal Interessiert durchgelesen, um einen Eindruck zu bekommen, wie man sich ein Studium neben der Arbeit vorstellen kann. PS: Eine vielleicht Interessante Neuigkeit, beim letzten Präsenztermin wurde gesagt, dass (ich meine 4 Module) gewisse Anzahl an Modul pro Jahr gemacht werden muss, um über eine maximale Studienzeit (glaube 10 Jahre) nicht drüber zu kommen. Das schränkt einen gewissermaßen schon ein, da es durchaus vorkommen kann, dass man Beruflich bis zu einem 1/2 - 1 Jahr nicht zum Studieren kommt. Aber auch hier, lässt sich bestimmt mit der W3L in so einem Fall eine Lösung finden. Hoffe ich konnte etwas helfen.
  3. Hallo Pepi, das mit dem Absetzen hört sich sehr gut an. Gibt es da irgendwelche Tricks die man wissen muss (legal natürlich^^), oder hast du es ganz normal angesetzt? Habe auch jemand im Bekanntenkreis der sich mit Steuern ganz gut auskennt, dann muss ich mit dem nochmal reden. Interessant finde ich das auch mit der Projektarbeit. Denn da habe ich bisher noch nicht viel drüber gefunden!
  4. Danke erst mal für die "Mutmacherei", zur Zeit habe ich eine ganz gute Hilfe, da meine Freundin sich regelmäßig Zeit nimmt, mir bei Mathe unterricht zu geben. Sie hatte Mathe LK und ist da noch nicht lange raus. Die Sachen kommen ja teilweise auch schnell wieder. Studiert nun einer von euch auch Web- & Medieninformatik? Ich habe gestern mal jemanden angeschrieben, der zufällig auch im GDI 1 war, aber da kam nichts drauf zurück! Naja, im Moment macht es auf alle Fälle noch riesen Spaß, und fragen werde ich schon noch stellen @ TomJ, danke für den Link, werde ihn abspeichern!
  5. Um ehrlich zu sein, bin ich ganz froh, dass ich in Java gute Kenntnisse habe, aber dafür fehlt mir das komplette Abitur und ich bin gerade dabei alles zu wiederholen,Grundlegend, da bin ich noch weit von Funktionen etc. entfernt. Das wird vermutlich noch dauern, bis ich in Mathe soweit bin! Aber mich wurmen gerade schon einige Aufgaben hier, muss den Tutor mal fragen wie solche Worte wie "müssen" / "sollen" definiert werden.
  6. Hey fuahoik, danke für deine Erläuterung, 2 Prüfungen am Tag sind durchaus realistisch! Dann werde ich mich mal ins lernen stürzen
  7. Guten Morgen zusammen, seit gestern bin ich nun offiziell angemeldet. Gebucht habe ich direkt Mathe und Grundlagen I. Eine Frage die ich mir aber immer noch stelle. Es gibt 36 Module (inkl. Bachelor Arbeit). Jedes Modul wird mit einer Präsenzprüfung beendet. Ich habe gelesen, dass es ca. alle 3 Monate (4x pro Jahr) Prüfungen gibt, wenn ich es anstreben möchte das Studium in 3 Jahren (6 Semestern) zu beenden, müsste ich ja schon pro Präsenztag 3 Prüfungen abgelegen? habe hier gelesen, dass es eher nicht der Fall wäre, dass Leute mehr als eine Prüfung ablegen, das wären ja dann gerade mal 4 Prüfungen pro Jahr das heißt 9 Jahre? Das kann ich nicht glauben, also habe ich vermutlich etwas nicht verstanden
  8. Ok, danke dir. Dann werde ich mal noch abwarten, auf den ein oder anderen Tag kommt es nun auch nicht mehr an. Kenne das auch nur so, dass ich sogar innerhalb 1-2std. eine E-Mail Antwort erhalte. Naja, muss ich mich nun noch ein paar Tage gedulden.
  9. Ich habe aber mal noch eine Frage, habe gestern die Bewerbung abgeschickt und der Frau Mertensotto eine Email geschrieben, von ihr habe ich noch nichts gehört. Kann ich nun einfach schon ein Modul buchen, oder muss ich noch auf eine "Freigabe" von W3L warten? Auf der Plattform bin ich bereits angemeldet, die sieht aber für mich noch ein wenig eingeschränkt aus. Danke.
  10. Das ist schön zu wissen, dann kommt bestimmt die ein oder andere Frage auf dich zu Halbes Jahr ist zwar noch nicht viel aber immerhin ein Anfang @ Markus, ich werde dir die Adresse geben, falls es soweit sein sollte.
  11. Ich denke um einen eigenen Webspace komme ich nicht drum herum. Zum einen Erfahrung sammeln, zum anderen ist es Vorteilhaft seine Dinge die man während des Studiums in die Praxis umgesetzt hat, jederzeit online abrufen und verändern zu können Was studierst du eigentlich?
  12. Wenn dann hatte ich schon vor, einen eigenen Webspace zu besorgen, und dort einen Blog zu führen, da ist Wordpress ja sehr geeignet für!
  13. Ich denke schon, dass ich einen schreiben werde, es ist zwar Zusatzaufwand, aber meiner Meinung nach eine enorme Motivation. Bekomme ich von W3L einen Webspace gestellt, oder muss ich mich selbst drum kümmern...?
  14. Heute morgen habe ich die "Bewerbung" in den Briefkasten geschmissen. nun gibt es kein zurück mehr
  15. Ich habe eine E-Mail an jemanden über einen Blog geschickt. Ob du das warst weiß ich nicht Die Antwort war lang und ausführlich - falls du es warst, nochmal danke an dieser Stelle! EDIT: ja der Blog stimmt! Also warst du es
×
×
  • Neu erstellen...