Springe zum Inhalt

LtWinters

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    96
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

26 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH Fernstudium
  • Studiengang
    Wirtschaftsinformatik B.Sc.
  • Wohnort
    Mönchengladbach
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich studiere nun seit genau einem Jahr an der IUBH im Fernstudium Wirtschaftsinformatik B.Sc. Generell kann ich bisher folgendes sagen, was sich aber sicherlich mit Vorrednern überschneiden wird: Positiv: Lernmaterialien: stehen in verschiedensten Arten (Scripte, Videos, Vod- und Podcasts...) in einem sehr anschaulichen online Campus zur Verfügung Musterklausuren: gibt es bei den meisten Modulen und helfen einem sehr, sich auf die Fragestellungen in der Klausur vorzubereiten Online-Tests: diese werden immer wieder mit den Online-Klausuren verwechselt,
  2. Klar, IUBH ist die beste :P Ja, das ist richtig. Manche bevorzugen natürlich das was man selber auch hat...leider. Magst du recht mit haben, aber ich war nicht da, um Buchhalter zu werden. Entsprechend fand ich das ziemlich dreist. Generell hatte ich gegen den Prof nichts einzuwenden, im Gegenteil, streng aber kompetent. Ne ihn meinte ich auch nicht. War eine weibliche Professorin, die auch leider sehr für ihre chaotische Art und Weise bekannt ist.
  3. Ich habe an der HSNR viel gelernt und die grundlegenden rechtswissenschaftlichen Module alle abgeschlossen und das hat mir auch viel geholfen, aber als gelernter IT-Systemelektroniker fühle ich mich dann doch eher in der Technik zu Hause. Das war dann auch der Grund für Wirtschaftsinformatik. Puh, warum nach so langer Zeit? Ich wollte andere an meiner Erfahrung teilhaben lassen. Insbesondere weil ich oft schon gelesen habe, dass Studenten einer privaten oder einer öffentlichen HS viel Halbwissen über die jeweilig andere verbreiten. Daher wollte ich in meinem Beitrag auch nicht all
  4. Ja na klar, das nehme ich denen auch nicht krum. Es ist mir nur eben aufgefallen und das heißt für mich, dass die ziemlich am Limit fahren.
  5. Ich bekomme da nichts für, ist lediglich meine (subjektive) Meinung :D Du meinst Module deiner Wahl ohne einen Studiengang zu belegen? Das gab es mal mit FlexLearning. Soweit ich weiß, gibt es das aber nicht mehr. Innerhalb eines Studiengangs kann man aber Module dazubuchen, natürlich gegen Aufpreis. Danke, ja ich fühle mich da richtig aufgehoben. Das heißt natürlich nicht, dass das etwas für jeden ist. Die Betreuuung ist, wenn man sie in Anspruch nimmt, recht gut. Leider werden allerdings bei E-Mails oft nur die ersten Zeilen gelesen. Das hatte ich nun schon
  6. Altes Profil, habe ich lange nicht genutzt. Sry ;) ist aktualisiert
  7. Hallo, mein Name ist Florian. Ich bin 30 Jahre alt und möchte euch gerne von meinen Erfahrungen an einer privaten und einer öffentlichen Hochschule berichten. Ich studiere im 2. Semester Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) an der Internationalen Hochschule Bad Honnef (IUBH). Zuvor habe ich einige Semester Wirtschaftsrecht (LL.B) an der HS Niederrhein in Mönchengladbach studiert. Da die beiden Studiengänge nicht mit einander vergleichbar sind, möchte ich mich im folgenden auf das "drum herum" konzentrieren. Fragen zu den Inhalten kann ich natürlich dennoch gerne auf Wunsch beant
  8. Das sich jeder der einen Techniker macht Student schimpft finde ich auch etwas daneben. Ein Techniker ist eben ein Techniker und kein Bachelor, Master etc. Das Niveau ist auch nicht gleich und wer das gleichsetzt der hat keine Ahnung. Das soll natürlich nicht heißen, dass der Techniker ein Spaziergang wäre. Aber auch ich bergüße jede Form der Weiterbildung auch den Techniker. Und natürlich ist der Techniker sinnvoll, nur er ist eben nicht mit einem akademischen Studiengang gleich zu setzen. Ob solche Leute sich Student schimpfen dürfen halte ich auch für sehr fraglich. Die "Pseudostudent
×
×
  • Neu erstellen...