Springe zum Inhalt

dsm master

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    53
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über dsm master

  • Rang
    Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Nun, 2 Jahre mehr ist wohl untertrieben, was den Unterschied zwischen Abi und Real ist, sollte spätestens dann klar sein, wenn man sich mal die Prüfungen anschaut und vergleicht. Ich kenne einige, wo nach der 10 Klasse aufs Gym gegangen sind, sie waren gute Realschüler, sehr gute und auf dem Gym beschwerten sie sich dann, wegen ihrer Vorbildung. Weil sie so wenig Grammatik in Deutsch z. B. gemacht hätten und es nun auf dem Gym kaum aufzuholen ist^^ Zumindest sagten sie das, ob auf dem Gym in der 11 Klasse noch Grammatik drankommt, weis ich natürlich nicht! Habe die Fachoberschule Wirtschaft abgeschlossen und kann somit nur das wiedergeben, was andere mir erzählt haben. Aber ein Unterschied (deutlicher) ist schon vorhanden. Doch es stimmt, jemand mit einer anderen Vorbildung kann, wenn er denn zugelassen wird, sich ebenfalls beweisen und muss die selben Leistungen vollbringen. Also hätte er somit es auch verdient! Zumindest bin ich jetzt der Meinung, dass es keine höheren oder besseren Abschlüsse geben kann^^ Die richtige Antwort auf die Frage: "Ist Abschluss A besser/höher als Abschluss B?", kann nur lauten ANDERS^^
  2. Ohne Ausbildung und nur mit Realschulabschluss studieren^^ Es geht nicht!!! Was theoretisch vorstellbar ist, ist eben in der Praxis nicht möglich! Alle Falkultäten verlangen etweder Abi oder Fachabi^^ Alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung, mehrere Jahre Praxis und evtl. eine Aufstiegsfortbildung z. B. der SGB! Aber ohne das alles, geht gar nix^^ Zumindest muss eine Ausbildung vorhanden sein, wenn schon kein Fach- oder Abitur vorhanden ist
  3. Da gibt es so eine Bayrische Ministerin, hat vor kurzem versucht (lach^^), das Dead Space 2 nicht auf den Markt kommt. Das Game wurde 5 mal geprüft und es ist da!!! Unzensiert.... keine Ahnung von der Materie, aber Spiele kritisieren. Das sollten dann doch geschulte Redakteure machen, aber keine Politiker (wo bei die ihren Bereich auch nicht beherschen!)...
  4. Deutschland soll sich nicht Heldenhaft hinstellen, nur weil sie ein paar alte Kraftwerke zumachen. Energien wurden doch aus Norwegen angeboten, also schließt doch alle Atomkraftwerke und nur einige nützt gar nix!!! Doch am Ende, wenn alle Kraftwerke zu sind, der Strom dann anders gewonnen wird und teurer ist, bin ich mal auf die Unkenrufe aus dem gemeinen Volk gespannt. Den mehr zahlen will ja keiner^^
  5. Vielleicht bist du an einem Punkt im Leben angekommen, wo jetzt noch der Sprung in einen komplett anderen Beruf denkbar und auch möglich ist. Es gibt viele, die jahre gearbeitet haben und dann auf einmal gemerkt haben, das ihnen etwas fehlt. So eine Art Tappetenwechsel (auch im Beruf) ist für viele dann ein Neuanfang! Eigentlich kannst du dannach (nach dem Studium) nur gewinnen^^
  6. Das versagen der Politik versuchen sie schön zu reden. Den Mantel des Schweigens darüber tun und von sich ablenken... ja das tun sie! Dann kommt ihnen so ein Amoklauf gerade recht und schnell geht das Thema Killerspiele wieder los! Diese Killerspiele haben eine hochintelligente Story! Oft wünsche ich mir, sie gäbe verfilmt, damit der ignorante Rest, wo Spiele verabschäut oder als Kinderspielzeug seht, mal eine echt tolle Story geboten bekommen. Auch Musikstücke werden von echten Komponisten erschaffen und kosten eine menge Geld! Das ist das Medium der Zukunft, aber da gibt es eh keinen Zweifel dran^^ Lügen und Propaganda!!! Es gibt keine Killerspiele, aber koruppte Politiker^^ Staatsgeld für eigene Reisen und "Frauen" ausgeben!!!!
  7. Ganz einfach, jemand wo Realschulabschluss gemacht hat und jemand wo Abi/Fachabi gemacht hat, da sollte es schon einen Unterschied geben. Natürlich kann jemand der Real hat, auch evtl. studieren, doch das sollte eben nur gehen, wenn Voraussetzungen erfüllt sind, wie z.B. abgeschlossene Berufsausbildung und jahre Praxis!!! Sonst wird das Abi auch überflüssig!!! Das soll keiner falsch verstehen, ich hatte jahrelang Probleme, konnte gar nichts machen und mir wurden Steine in den Weg gelegt, vom Amt, Berufsberatung und Schulen!!! Ich gönne ja ihm, das er sein Traum oder Ziel erreichen wird, nur eben ist es ohne Ausbildung und nur mit Realschule doch normalerweise unmöglich ein Studium zu machen. Es geht an der Euro FH auch nur, wenn eine Ausbildung vorhanden ist und Berufserfahrung da ist!!! Keiner sollte irgendjemanden was verbieten. Vielleicht habt ihr auch irgend einen Wunsch, wo ihr schon lange machen wolltet und dann steht ihr auf, seid motiviert und auf einmal heißt es NEIN!!! Wer hat das Recht dazu? Niemand!!!! Da will man etwas machen und auf einmal sagt irgendeine Person, das darfst du nicht oder das geht nicht! Jeder und auch ich, möchte das tun was auch unser Recht ist! Ich hab das erlebt, war 19, berufschulpflichtig und dann sagte ein Direktor dort, NEIN! Er gab mir den freundlichen Rat (so heißt er sogar), mir einen Arbeitsplazt zu suchen!!! Hatte er das Recht dazu? Mir einfach zu sagen, ich darf dort nicht hin? 19-jährige hole ich grundsätzlich nicht, sagte er!!! Mir wurden auch Steine in den Weg gelegt, aber dennoch, ohne Ausbildung ist es auf normalem Wege nicht möglich!!!! Höchstens, wenn Berufspraxis in einem Beruf, auch wenn keine Ausbildung gemacht wurde, vorhanden ist!!!!
  8. Belustigend höchstens im Off-Tropic Bereich, aber dort geht es um alles ausser Fernstudien^^ Das oben, da hatte ich lediglich gefragt, ob es ein Unterschied zu Jura (Jurastudium) oder Rechtswissenschaft gibt, da Jura doch eine Rechtswissenschaft ist und ich nur wissen wollte, ob man nach dem Abschluss Rechtwissenschaft ein Rechtsanwalt ist oder ob damit dann schon eher Jura (kann auch sein das Jura nur ein anderer Name ist^^) studiert werden muss. Es gibt auch das Studium Rechtswissenschaft zum Rechtspfleger, welche in Gerichten arbeiten^^
  9. Dieses Rechtswissenschaftsstudium ist das für Rechtsanwalt zu werden oder ist das Jura? Hab das schon öfter so gehört, aber Jura oder Rechtswissenschaft^^
  10. Cooles Pic^^ Aber ich finde die Serie sehr unterhaltsam und einer Story folgen möchte ich bei Sitcoms nicht^^ Da ist es mir wichtig, dass ich Folge 19 sehen kann und dann Folge 33 ohne storytechnisch was verpasst zu haben. Wir sind nicht mehr in den 80er und auch nicht mehr 90-er Jahre. Früher war das echt nervig, aber heute ist es geschickter eingebaut^^
  11. Ich weis nicht, er hatte skandale ok, aber gerade das war es und ist es auch, was ihn so populär macht. Aber hättet ihr bei King of Queens Kevin James (alias Doug H.) gefeuert? Die Serie dann mit einem anderen besetzt? Wohl kaum und das selbe bei T.a.a.H.M Ohne Charlie Sheen? Unmööööööööglich!
  12. Nun schlecht geredet hat (IHK) sie ihn ja nicht, nur eben mir in einer E-Mail geschrieben, das der BW von der IHK höherwertiger sei, weil man beim SGB "nur" (in den Augen der IHK) die mittlere Reife bräuchte und dazu noch eine abgeschlossene Berufsausbildung. Normalerweise noch ein Jahr Berufserfahrung und bei der "großen" IHK müsse man ja schon Fachwirt sein. Deshalb gäbe das laut IHK höher, besser und was weis ich, angesehen^^ Doch darüber kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich sage ja nur, dass das von der IHK so kam und nicht eine Spinnerei meinerseits ist. Die haben mir das so verklickert und ich glaub nicht das ich es falsch verstanden habe!!! Aber ich muss sagen, dass es für mich leichter wäre, in den Kurs der ABU zum SGB zugelassen zu werden (die haben mir schon bestätigt, das ich ab August hin könnte, wenn ich möchte, da Fachabi, Berufsausbildung die ich im Juni hab und ein Jahr und jetzt kommts, ein Jahr Praktikum während der FOS schon genügen würde, laut der ABU!!!!), als den BW der IHK zu machen! Und rechnet man 3 Jahre Kombilehrgan zum Fachwirt/Betriebswirt und 3 Jahre SGB von der ABU, ist es die selbe Zeit, deshalb denke ich, sind beide Abschlüsse bis auf wenige ausnahmen wohl auf gleicher Ebene. Nur eben das man bei der IHK noch den Fachwirt hat und ich weis nicht was bei Personalern mehr zählt. SGB oder Fachwirt und BW! Dann hätte man einen Abschluss mehr und hat vielleicht bessere Karten auf dem Arbeitsmarkt, aber ich kann mich auch irren!
  13. @DarthVade: Du hast eine abgeschlossene Berufsausbildung, richtig? Dir wurde geraten eine Aufstiegsfortbildung zu tun, die Meister-Bafög gefördert wird. Dazu musst du aber bedenken, möchtest du das, also in deinem alten Beruf wieder Fuß fassen? Denn ohne Grund bist du doch bestimmt nicht aus deiner Branche raus oder? Wie lange bist du eigentlich schon aus deinem erlernten Beruf draußen? Weil eine Weiterbildung oft auf die Ausbildung aufbaut und es sind heute viele Berufe modernisiert, siehe Einzelhanelskaufmann = Kaufmann im EH! Arbeitsamt, mein Cousin hat sich dumm drangestellt bis er entlassen wurde. Gab es mal Zicken, direkt zum Anwalt, nach ein paar mal machen die keinen Stunk mehr, weil sie immer am Ende verlieren. Armenrecht und das nutzte er voll aus!
  14. Nein, Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit! Das passt zu meinem früheren vorhaben Sozialpädagoge zu werden Ich kam ja nur auf Wirtschaftsschulen, weil ich einem Direktor ausweichen musste, der mich nicht mal nahm, als ich noch Berufschulpflichtig war.
  15. Ja, haben wir beantragt, im Februar erst und warten noch auf das Ergebnis. Momentan suchen wir eh nach einer neuen Wohnung. Die Miete geht zwar (300 € für 3ZKB), aber die Hausanalage ist sehr alt und wurde nicht gewartet oder verbessert. Es zieht ständig rein, die Heizung steht auf höchster Stufe und es ist dennoch nicht immer warm. Und die Heizkosten betragen mit Strom 309 € im Monat, zur Miete!!! Viele fragten uns, was wir heizen würden^^ Das ist dort auf Dauer einfach zu teuer!
×
×
  • Neu erstellen...