Springe zum Inhalt

Zep2k3

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Zep2k3

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. @Elke He He, vielen Dank. Ich werde vermutlich morgen mal mit AKAD sprechen, vorausgesetzt meine Erkältung macht es morgen mit. Bin schon gespannt, welche Möglichkeiten mir dort aufgezeigt werden. Zumal Pinneberg nicht schlecht wäre, wenn ich zu Präsenzen müsste, da meine Familie aus Hamburg kommt. Allerdings wohnen wir in BaWü. Viele Grüße
  2. Hallo Elke, vielen Dank für die Information. Ich denke das ich in Richtung AKAD gehen werde und die Hochschulaufnahmeprüfung ablege. Denke das wäre die vernünftigste Variante. Kurzzeitig war ich auf den Trip gekommen, vielleicht erst mein Abitur zu machen, aber dann wären das dort 3,5 Jahre, dort 3 Jahre und mit Master nochmal paar Jahre oben drauf und ich bin dann schon fast "Rentner" Ich werde mich mit dem Studienberater mal in Verbindung setzen, welcher mir eine Email geschrieben hat. Positiv an der AKAD, man kann sein Studium jederzeit anfangen, unabhängig von Semesterzeiten, wenn ich das auf der Seite richtig verstanden habe. Einen akademischen Titel erreicht man trotzdem. Mal schauen ob solch eine Anmeldung für mich problemlos über die Bühne geht, Schule ist schon eine Ewigkeit her. Viele Grüße
  3. Danke, auf deren Webseite war ich schon und hatte mich grob informiert. Ich hoffe das ich die Tage mein angefordertes Infomaterial bekomme. Dort ist es aber auch, dass man 3 Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf benötigt um zugelassen zu werden? Oder gibt es dort auch so etwas wie ein Akademie (Probe-) Studium welches angerechnet wird?
  4. Überlesen Bereich Wirtschaftsinformatik o. IT-Betriebswirt. Informatik direkt kommt für mich nicht wirklich in Frage, da der Hauptschwerpunkt - so denke ich und kenne es von bekannten Diplom-Informatikern - Software-Entwicklung ist. Vermutlich gibt es bestimmte andere Richtungen die man einschlagen kann.
  5. Sie haben natürlich recht, dass man es nicht auf die lange Bank schieben sollte. Ist auch nicht unbedingt in meinem Sinne. Natürlich hatte ich auch viel Glück, dass ich eine solche Position ohne akademischen Abschluss bekommen habe. Ich war damals froh, dass man auch mehr persönliches und fachliches Wissen in intensiven Bewerbungsgesprächen hoch angerechnet hat als den erworbenen Abschluss bzw. die erworbene Schulbildung. Gibt es denn Fern-FHs welche besonders empfehlenswert sind? Wo ich mich noch einmal genau erkundigen kann. Vielen Dank.
  6. Auch euch beiden zunächst vielen Dank für eure Antworten. @UdoW Muss nicht unbedingt eine Uni sein, hatte mich allerdings bisher nicht mit FHs so genau auseinandergesetzt bzw. informiert. @StefanK Auf die leichte Schulter nehmen möchte ich es natürlich nicht. Es ist mir durchaus bekannt, dass es kein Zuckerschlecken ist. Die Links kannte ich bereits vorher und hatte diese mir - vor meiner 1. Bewerbung bei der Fernuni Hagen - angeschaut. Ich denke das ich das packen kann, wenn ich genug Ehrgeiz und den unbedingten Willen habe es zu schaffen. Das beweist wohl auch meine Berufsausbildung - mit 2,0 abgeschlossen im zarten Alter von 31 Jahren - und das "gemausere" zu einer leitenden Position innerhalb von einem Jahr. Ich denke das sind Aspekte die unbedingt vorhanden sein müssen.
  7. Erst einmal vielen Dank euch beiden für eure Antworten. Da eher für mich das Teilzeitstudium in Frage kommt, hatte die Fernuni Hagen schon gesagt, dass sich die Semester von 6 auf 12 Semester erhöht. Anmuten auf meinen Job und die doch rare Freizeit rechne ich ebenfalls mit wesentlich mehr. Das würde mich aber nicht abschrecken, da ich das Studium hauptsächlich für mich machen würde - um vielleicht auch mir selbst noch etwas zu beweisen. Ich habe einen gute Job, also zwingt es mich nicht unbedingt dazu. Stimme ich Dir soweit zu, allerdings bietet die Fernuni einen Aufbau/Intensivkurs an, welcher vor dem eigentlichen Studium begonnen werden kann, somit könnte man die Problematik vielleicht überbrücken. Ich kann kann ganz gut mit Zahlen umgehen ;-) War auch immer in Mathematik gut bis sehr gut in der Schule. Wie oben schon erwähnt, spielt die Zeit für mich keine wesentliche Rolle, denn noch möchte man natürlich irgendwann sagen: "Endlich, ich habe es geschafft" ;-) Vielen Dank noch einmal für eure Antworten/Informationen.
  8. Hallo zusammen, kurz zu mir: Alter: 32 Schulabschluß: Hauptschule Berufsjahre: 15 Ausbildung: Fachinformatiker - Systemintegration (Abschlußjahr 2010) ausgeübter Beruf: Leitender Angestellter / EDV-Leiter im Gesundheitswesen Ich interessiere mich - auch aufgrund meiner verzwickten Jugendzeit - für ein Studium. Eine Absage von der Fernuni Hagen hatte ich bereits erhalten, da mir im erlernten Beruf die 3-jährige Berufserfahrung fehlt. Diese werde ich wohl erst Anfang 2013 erreicht haben, dann bin ich allerdings auch schon 34 Mir liegt - auch persönlich - viel daran einen anerkannten höherwertigen Abschluß zu erreichen. Wie sieht es aus, wenn man bei der Fernuni Hagen (oder auch eine andere) erst in die Akademie einsteigt und später in ein "richtiges" Studium einsteigt? Da ich in einer leitenden Position arbeite, würde ich schon gerne in den Bereich Wirtschaftsinformatik oder IT-Betriebswirt gehen wollen. Wie sehen meine Chancen aus? Sollte ich lieber über eine Fernschule wie ILS, SGD o.ä. gehen? Freue mich auf eure Antworten. Viele Grüße
×
×
  • Neu erstellen...