Springe zum Inhalt

Handwerksmeister

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Handwerksmeister

  • Rang
    Neuer Benutzer
  1. 347 Beiträge!!! ... und obwohl keiner etwas genaues weiß, diskutieren wir einfach weiter? Erst die Zeit wird zeigen was sich entwickelt. Ist es nicht müßig darüber zu diskutieren ohne ein Ergebnis zu erzielen? Oder anders – keine Ahnung aber mächtig viel zu sagen. Unterscheidet das den Akademiker vom Meister? Selbst wenn es eine Gleichstellung gibt, hat kein mittelständiger Unternehmer Lust auf endlose Diskussionen in seinem Betrieb. Ist das in der Industrie anders? Achtung: Rein rhetorische Fragen
  2. Ich verstehe die Aufregung immer weniger. Seid ca. 2000 genügt der Meister in einigen Bundesländern als Zugangsberechtigung zum Studium, im übrigen auch für Universitätsstudiengänge. Nicht ein einziger meiner Bekannten hat hiernach ein Studium begonnen.Was es allerdings häufiger gab waren Leute die erst Teil III der Meisterprüfung und im Anschluß den Betriebswirt (HWK) gemacht haben um eine Zugangsberechtigung in nicht mal 4 Monaten zu erreichen. Häufig waren dies Personen aus dem so genannten "besseren Elternhaus". Ich denke nicht, dass sich jetzt etwas ändern wird. Lediglich durch die Aufwertung des Meisterbriefes wird versucht den Fachkräftemangel gerade im Handwerk entgegen zu wirken. So lautet auch die Pressemitteilung des ZDH und der Handwerksjunioren.
  3. Mal ne Frage, von welcher Problemlösungskompetenz sprichst Du eigentlich immer? Der theoretischen oder praktischen? Redest Du von alltäglichen praktischen oder theoretischen Problemen?
  4. Das wirst Du sehen, Akademiker gibt es wie Sand am Meer. Betriebswirte werden heute mit einem Anfangsgehalt von teilweise nicht mal 2000€ eingestellt. Dafür steht ein KFZ-Meister nicht auf. Wenn Du einen erfahrenen "Praktiker" einstellen möchtest musst Du dafür bezahlen. Der run auf verschiedene Studiengänge und der nicht geachtete Handwerksmeister haben dafür gesorgt, dass es weniger Meister als offene Meisterstellen gibt.
  5. @Jedi Hast Du den Bericht bis zum Ende gelesen? Zitat: Häufig sind die fachlichen Qualifikationen (neudeutsch: Learning Outcomes) fast zum Verwechseln ähnlich, beispielsweise beim Chemikanten und dem Bachelor der Chemie. Soweit mir bekannt, Bildungsstufen: Chemikant Chemielaborant (Weiterbildung zum Techniker usw.) Chemiker Nach diesem Bericht ist der Bachelor der Chemie sogar unter den Chemielaboranten eingeteilt. @Cando; Bin mir nicht sicher, aber ich glaube das Thema heißt: Bachelor und Meister gleichwertig? Level 6 der Bachelor und der HTL Ingenieur, sowie der Handwerksmeister und nicht: Universitätsabschluss und Meister gleichwertig? Level 8 neben dem Doktor, der Wirtschaftsprüfer.
  6. Entschuldigt, ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ihr redet hier vom öffentlichen Dienst bzw. von großen Industriebetrieben in denen nun die Möglichkeit besteht mit einem Meister das gleiche Lohnniveau zu erreichen. Wer sagt Euch denn, dass ein Meister in diesen Sparten arbeiten möchte. Im Handwerk, vor allem in den Ballungsgebieten, ist der Fachkräftemangel schon angekommen. Hier werden bereits Gehälter gezahlt die jenseits von Gut und Böse sind. Wenn die Heizung nicht geht ist man nahezu bereit jeden Preis zu zahlen. Auch das finanzielle Argument kann ich nicht teilen. Ähnlich wie bei verschiedenen Studiengängen gibt es auch unterschiedliche Kosten und Bildungsstrukturen im Handwerk. Für einen Friseurmeister sollte man ca. € 5.000, für einen Zahntechnikermeister eher € 30.000 rechnen – jeweils zzgl. Gehaltseinbußen. Kein Meister würde sich aus diesem Grund über den anderen stellen. Ich glaube nicht, dass man Bachelor und Meister wirklich vergleichen kann. Das eine beruht auf theoretische Bildung, das andere auf Bildung, praktisches Wissen und Erfahrung. Wir brauchen nicht nur Dichter und Denker sondern auch Macher und praktische Problemlöser. Meines Erachtens wird der Bachelor nicht abgewertet sondern der Meister aufgewertet. Ich selbst bin me. BW, meine Frau M.A. .
×
×
  • Neu erstellen...