Springe zum Inhalt

DMartinB

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über DMartinB

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Hallo hknabi, sorry das ich mich erst jetzt melde (habe schon lange nicht mehr in das Forum geschaut). Der aktuelle Stand ist, dass ich bislang nichts mehr in der Richtung Studium Sicherheitstechnik unternommen habe. Mir fehlt einfach die Zeit, mich auf die Vorbereitungsprüfung vorzubereiten, noch dazu, da ich zur Zeit einige Baustellen als SiGeKo betreue. Leider gibt es von der TAS auch keine allzugroßen Hinweise, wie denn der Eignungstest in etwa ausschaut. Unvorbereitet und auf Gut Glück will ich nicht nach Kaiserslautern fahren (kostet ja bekanntlich Zeit und Geld). Gestern erhielt ich eine Zusage der TAS das ich für das Studium zugelassen wurde. In der E-Mail stand nichts von einem Eignungstest. Auf Antwort meinerseits wurde diese Aussage dann wieder relativiert, d. h. der Eignungstest wieder angesprochen. Bin mir daher im Moment auch nicht ganz schlüssig, wie ich das verstehen soll? Ich habe meine FaSi-Ausbildung von 1995-1997 bei der BG Chemie absolviert, damals noch ohne Präsenzphasen. Ein bißchen wurmt es mich schon, nach nun 30 Jahren Berufsleben, davon 17 Jahren im Arbeitsschutz, die Eignung nachweisen zu müssen, noch dazu ich im Bereich des Arbeitsschutzes so gut wie keine Ausbildung mehr offen habe. Ich bleibe in der Sache auf jedem Fall "am Ball". Gruß. DMartin
  2. Hallo, leider ist für das Studium lt. Aussage TAS ein Eignungstest zwingend nötig! Kann mir jemand sagen, ob es im Netz, "Muster/Vorlagen"-Eignungstests zur Vorbereitung gibt? Bevor ich möglicherweise jede Menge Euros im Sand versenke (Kosten für Test/Anreise/etwaige Hotelkosten), möchte ich mich gut auf den Test vorbereiten. Gruß. DMartin
  3. Hallo, na da bin ja mal gespannt, was auf meine Anfrage rauskommt? Wie ist sonst Deine Meinung zu TAS Kaiserslautern? Gruß. DMartin
  4. Hoppla, ich glaube das Posting sollte von einem Moderator unter - FH Kaiserslautern - verschoben werden! MfG DMartin
  5. Hallo, hat jemand von Euch schon Erfahrung mit dem Weiterbildungsstudium Sicherheitstechnik - Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (SI) Dipl.-Sicherheitsingenieur/in (FH) bei TAS Technische Akademie Südwest bei TU Kaiserslautern gemacht, oder macht das Studium im Moment? Trage mich seit geraumer Zeit, mit dem Gedanken, dieses Studium aufzunehmen. Umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet Arbeitsschutz sind vorhanden, da ich seit 1995 den Beruf einer Fachkraft für Arbeitssicherheit ausübe. Des Weiteren habe ich bereits alle Qualifikationen (SiGeKo, Brandschutzbeauftragter, AS-Managementauditor), die man sich im Laufe dieses Fernstudiums aneignen kann, absolviert:(. Als Zugangsqualifikation kann ich eine Meisterausbildung im Metallbauerhandwerk und die Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks vorweisen. In diesem Zusammenhang hätte ich einige Fragen: Muss man trotz Meister und BdH Abschluss noch den Eignungstest absolvieren? In meinem Bundesland, wäre ein Beratungsgespräch ausreichend! Kann jemand Aussagen zum Eignungstest machen? Meine Meister- und BdH Ausbildung liegt 20 Jahre zurück, daher bin ich (> 40 Lebensjahre) betreffend Eignungstests nicht gerade up to Date ... noch dazu, da man als SiFa, keine umfangreichen mathematischen Aufgaben zu bewältigen hat! Der Eignungstest liegt mir mehr im Magen, als die Aufnahme des Studiums, denn ich glaube, dass ist nach und nach machbar (wenn man wieder in der Materie ist)! Wäre Klasse, wenn sich jemand meldet, der dieses Fernstudium gerade absolviert .... da ich noch jede Menge Fragen hätte:)! MfG DMartin
×
×
  • Neu erstellen...