Springe zum Inhalt

Annica

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Annica

  • Rang
    Neuer Benutzer
  1. Hab eine Email von der Beratung bekommen. Es stimmt, die Präsenzen sind nur zu den Prüfungen. Ansonsten ist alles online
  2. @ der Ahnungslose: Den 2. Link habe ich auch schon endeckt bei meinen Recherchen, allerdings hatte ich (war das hier im Forum?) gegenteiliges gelesen... das war so ein Hin und Her. Ich habe gestern aber schon eine Email mit meinen Fragen an die FH gesendet und warte nun mal die Antwort ab. @aquila: Die Betreuung meines Sohnes ist nicht das Problem. Er ist nun schon oft bei seinen Großeltern, dass ich mir um die spätere Versorgung keine Sorgen machen muss. Auch für die Präsenzzeiten wäre gesorgt. Sowieso würde ich nur dann lernen, wenn er bei seinen Großeltern ist oder mein Mann auf ihn aufpasst. Anders geht das doch auch gar nicht? wenn mein Sohn und ich alleine sind, dann benötigt er die volle Aufmerksamkeit, die er auch weiterhin bekommen soll. Sicher ist das nicht einfach mit Kind zu studieren. Noch schwieriger ist aber sicher ein Präsenzstudium mit Kind. Denn da kann man nicht selbst entscheiden, wann man sich Vorlesungen ansieht oder wann man lernt. Außerdem denke ich, dass es eh nur 2 Alternativen gibt: Entweder man versucht es oder man lässt es. Andere schaffen das ja auch, deswegen hab ich da nun nicht die große Angst, daqs nicht schaffen zu können. Respekt sollte man immer vor sowas haben. Vielen dank für eure Antworten!
  3. Hallo, nach langem Suchen hier und da, habe ich nun die WINGS gefunden und ich finde, dass sich das Angebot Wirtschaftsrecht Online ganz gut anhört. Vorallem finanziell ist es ja weitaus einfacher zu regeln, als manch andere Studiengänge. Aber ich habe doch noch ein paar Fragen... Erstmal frag ich mich, ob sich das Angebot nur an Berufstätige richtet, die nebenbei studieren wollen, oder ob es auch was für Eltern, bzw. Mütter, wie mich ist. Denn mein Sohn ist noch zu klein als das ich ihn ganztags in Betreuung geben möchte. Somit kommt für mich nur ein Fernstudium infrage. Dann konnte ich nicht so ganz in Erfahrung bringen wie oft Präsenzveranstaltungen in Wismar sind. Denn ich kenne Onlinestudiengänge an anderen FH und dort sind die Präsenzphasen 1x im Monat. Das wäre für mich doch ein bisschen viel (Fahrzeit, finanziell). Vielen dank an euch!
  4. Eine frage hab ich doch noch... Wisst ihr, ob ich, wenn ich verheiratet bin, wieder kindergeld bekomme im studium? Ich bin ja erst 23... Aber eben verheiratet
  5. Ahnungsloser, du hast recht ich kann nur an fh's. Hab das in SH gemacht lg
  6. Die fachhochschulreife ist keine ausb, aber ich habe eine ausb gemacht und bei bestehen hat man automatisch die fachhochschulreife bekommen. Gut, vielen dank! Dann weiß ich nun bescheid
  7. Vielen dank! Das hilft mir schon mal sehr weiter! Ich hatte schon nach alten beiträgen zu diesem thema geguckt, allerdings passte keins auf meine situation, da die meisten fernstudenten ihr studiun ja neben ihrem job machen und einkommen haben. Falls du aber passende beiträge findest oder kennst, kannst du mir ja mal den link geben.
  8. Hallo, ich habe 2 fragen, da ich ab september evtl ein onlinestudium beginnen werde. Meine situation: ich bin 23, verheiratet und habe ein 17 monate alten sohn. Vor der schwangerschaft habe ich eine schulische ausb. zur kaufmännischen assistentin gemacht und zeitgleich meine fachhochschulreife. Zun ersten frage ich mich, ob ich bafög bekomme? Und zum 2. würde mich interessieren, ob ich die kosten (modulkosten, fahrkosten und unterbringungskosten bei präsenzphasen, semestergebühren und evtl mein bafög, welches ich ja zurückzahlen müsste) steuerlich absetzen kann. Denn ich zahle ja keine steuern, da ich mutter bin und dann eben das fernstudium machen würde, also ich selbst habe keine einnahmen. Falls das so nicht geht, kann mein ehemann das dann durch seine steuererklärung machen, wir sind ja verheiratet? Oder geht etwa beides nicht? Danke!
×
×
  • Neu erstellen...