Springe zum Inhalt

Beatschnitte88

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Beatschnitte88

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Studiengang
    Touristik
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Weil Sie mir sagen das ich in eine Sackgasse renne und nachher noch unzufriedener bin usw. Da fühlt man sich automatisch etwas angegriffen und reagiert dementprechend. Wenn jeder einem sagt, dass man es nicht schafft und das falsche mache usw. Ich habe den Tipp mit den Auslandsprogrammen nicht ignoriert, ich habe mir das angeschaut bzw. versucht, einige Links lassen sich nicht öffnen. Ich kann nicht einfach sagen, 'adios Chef, ich packs jetz weil ich was anderes machen will. Ihr nehmt mich schon zurück wenns nichts wird, oder?' Der zeigt mir nen Vogel und sagt verschwinde! Ich weiss ja nicht ob Sie jemals arbeitslos waren, falls nicht: Es ist kein schönes Gefühl zu Hause zu sitzen, noch weniger Geld zu haben, sich jeden Tag mit dem Amt abzuärgern und nicht zu wissen ob und wann man Arbeit bekommt. Wenn ich meinen Job behalte und es voerst nur mit dem Fernstudium und einige Praktika als Fremdenführerin oder sonstiges mache / versuche, dann sehe ich dabei kein Risiko. Das 'Danke!' zum Schluss war übrigens auf das 'Viel Glück' bezogen. So unhöflich das ich auf das nicht reagieren würde, bin ich nun auch wieder nicht
  2. Zur Info: 1.050,- wären es inkl. allen Unterlagen und Lehrmaterialien dazu. Da Sie diesen Lehrgang bzw. das Fernstudium nicht gemacht haben können Sie dies, meiner Meinung nach, nicht beurteilen. Auch wenn Sie im Bereich Coaching arbeiten. Ich knabbere nicht an einer Sackgasse. Ich habe einige positive Meinungen (in einem anderen Beitrag) über dieses Fernstudium gelesen. Viele haben Ihren Job, den sie machen wollten, bekommen. Und ich werde versuchen dies auch zu schaffen. Ich werde nicht in eine Sackgasse rennen. In ein oder zwei Jahren, kann ich mich ja nochmal bei melden und Ihnen mitteilen ob ich es geschafft habe. Und falls Sie denken, dass ich so naiv bin und denke das ich da einfach die ganze Zeit in der Sonne bin, nichts zu tun habe und ein wunderschönes, relaxtes Leben da zu führen dann denken Sie falsch über mich. Also auch an Sie die Bitte, geben Sie mir einfach einen Tip welches Institut ich wählen soll und den Rest überlassen Sie bitte mir. Danke!
  3. Das ist mir (wie ich es bereits schon mehrmals gesagt habe) schon klar das man da nicht sofort nach dem Lehrgang bzw. Fernstudium den Einstieg in den Beruf der Reiseleitung findet bzw. schafft. Dann sag mir jetzt mal konkret, wie ich das machen soll wenn ich nicht genügend Geld habe, meine Englischkenntnisse (noch nicht) die Besten sind. Soll ich mich mit Händen und Füßen verständigen und unter irgendeiner Brücke schlafen??? Außerdem wollte ich hier keinen Rat dazu wie und ob ich es machen soll, sondern es ging hier um die Frage welches Institut ich nehmen sollte und welches Ihr mir raten würdet. Ich wäre also sehr dankbar dafür wenn Ihr einfach meine Frage beantworten würdet und nicht versuchen würdet es mir aus- oder schlechtzureden.
  4. Wie ich oben schon gesagt habe, ich werde einige Englischkurse machen und dann auch versuchen es anzwenden. Und falls jetzt das wieder kommt "So ein Englischkurs kann aber nicht sofort bewirken das du/Sie die Sprache fließend kannst/können!" Wie oben schon mal gesagt: DAS WEIß ICH!!!! Und versuchen kann man es ja wohl. Irgendwann wenn ich dann alt bin und es sich einfach nicht mehr rentiert das man so etwas macht, beiß ich mir in Arsch und denk mir, hätt ich's doch gemacht. Auf gut Deutsch gesagt!
  5. KanzlerCoaching habe ich direkt eine Mail geschrieben, deswegen habe ich auf ihren Eintrag nicht geantwortet, hat also nichts damit zu tun das ich keine Antworten oder Meinungen hören will ;-) Also laut Internet sind die ZFU geprüft. Die Homepage vom Travel College gibt an, dass sie einem bei Bewerbungen für Praktika und Arbeitsstellen helfen. Ich hab mal zwei Praktika als Hotelfachfrau gemacht, da saß ich auch an der Rezeption und das gefiel mir aber nicht. Ich wollte eben etwas machen, wo ich ins Ausland kann und was abwechslungsreich ist.
  6. Also zur Info: Ich hab mir jetzt alle Internetseiten von Weiterbildungsinstituten nochmal genauestens angesehen. Mittlerweile muss ich mich nur noch zwischen "Travel College für Touristik" und "FernAkademie für Touristik" entscheiden. Die anderen setzten entweder Hochschulabschluss, Ausbildung in der Touristik oder teilweise sogar Studium voraus oder es sind welche die in dem Fernstudium alles behandeln was es an Touristik gibt und sowas wie Fachkraft für Kur- und Regionaltourismus bzw. Fachkraft für Kongresswesen o.ä. interessiert mich nicht. Deswegen bleibt eigentlich nur noch Travel College für Touristik oder FernAkademie für Touristik.
  7. Das ist mir schon klar, dass so ein Praktikum nicht alle Lücken schliesst und auch nicht ausreicht um alle Erfahrungen zu sammeln, welche man im Ausland macht. Das Praktikum hätte ich vorerst nur am Wochenende absolviert, bis ich eben mit dem Fernstudium fertig bin und so bald ich das in der Tasche habe fange ich an mich zu bewerben bzw. auch während des Studiums. Direkt die Ausbildung Reiseleiter/in gibt es nicht. Das Reisebüro TUI bietet einen Kurs welcher eine Woche dauert und wenn man da gut genug ist, kommt man in ein Auswahlverfahren, wenn man das besteht hat man die Chance im Ausland zu arbeiten. Kostet 1.600,- € ungefähr. Müsste ich halt sehen ob ich da Urlaub bekomme, da wir da in der Arbeit Urlaubssperre haben. Das man Englisch nur in Kursen lernt, reicht natürlich nicht aus. Das weiss ich schon. Den Kurs den ich jetzt mache, ist kein Vokabelkurs oder ähnliches sondern ein Kurs mit nur 5 Leuten in denen man das fließende Sprechen übt, ausserdem gibt es dazu noch einen Einzelkurs in dem genau auf die Bedürfnisse eingegangen wird. Selbstveständlich braucht man dann auch noch die Praxiserfahrung. Das ich da sofort nen gut bezahlten Job bekomme hatte ich auch nicht erwartet, natürlich fängt man klein an. Ist ja in einer normalen Ausbildung auch so, dass man nicht sofort 1.000 € Lohn bekommt und alles gleich weiss. Flexibel bin ich schon, zumindest in der Hinsicht wo ich eingesetzt werde, was ich mache usw. Nur ohne Geld ist es halt ziemlich schwer. Wäre was anderes wenn ich paar Tausend Euro auf der "Hohen Kante" hätte. Naja, Erfahrungen habe ich nicht in solchen Dingen. Natürlich reise ich auch gerne, befasse mich mit der Kultur dieser Länder und sehe mir gerne Sehenswürdigkeiten an um das Land besser kennen zu lernen (ich lieg also nicht nur am Strand und mach mir nen faulen!). Was Fremdenführerin in der Nähe angeht, gibt es da leider nicht viele Möglichkeiten. Ich wohne in der Nähe von Ingolstadt und da gibt es (weder dort wo ich wohne noch in Ingolstadt) nicht wirklich etwas, was man nicht in einer halben Stunde selbst kennengelernt hätte.
  8. Hallo, danke für die Antwort. Das man nach dem Kurs ohne Praxiserfahrung einen Job bekommt, hatte ich auch nicht erwartet. Hab von ein paar Leuten schon gehört, das ein Praktikum ganz gut wäre. Dieses hätte ich während des Fernstudiums in einem Reisebüro gemacht. Bin schon am Adressen raussuchen. Da meine Kenntnisse in Geographie und Sprachen nicht die Besten sind, wollte ich eben zuerst ein Fernstudium absolvieren um in Geographie besser zu werden. Und die Hintergrundinformationen bzw. das geschlichtliche der verschiedenen Länder wird in so einem Fersntudium ja auch gelehrt. Einen Englischkurs besuche ich ab August, zu dem Zeitpunkt wollte ich dann auch mit dem Studium beginnen. Außerdem kann ich momentan meinen Arbeitsplatz nicht aufgeben, da ich zu wenig Geld habe um im Ausland "überleben" zu können. Darf ich fragen was du arbeitest?
  9. Hallo Zusammen, ich würde gerne ein Fernstudium im Touristikbereich beginnen. Leider gibt es so viele Institute bzw. Gesellschaften, dass man gar nicht weiss bei welcher man es machen sollte. Ich wollte hier mal nachfragen ob Ihr irgendwelche Erfahrungen zu diesem Thema habt und welches Institut Ihr wählen würdet bzw. gewählt habt. Wie sind Eure Erfahrungen, ob gut oder schlecht. Noch ein bisschen was zu mir: Ich habe die Mittlere Reife und ein Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation gemacht. Danach habe ich ein halbes Jahr bei Walt Disney als Sachbearbeiterin in der Rechnungserfassung gearbeitet und momentan arbeite ich als Sachbearbeiterin im Versicherungsinnendienst. Ich bin 24 Jahre alt und möchte mich beruflich weiterentwickeln. Ein Beruf in der Tourismusbranche hat mich schon immer interessiert und da mir meine Arbeit nicht mehr gefällt würde ich gerne ein Fernstudium machen. Ich wollte schon immer mal ins Ausland, deswegen denke ich ist der Beruf der Reiseleiterin am besten für mich geeignet. Ich freue mich auf Eure Antworten
  10. Hallo, ich werde den Kurs wahrscheinlich zum 01.08.2012 beginnen und hab mich hier angemeldet um auch gleichgesinnte zu finden bzw. mehr Informationen darüber zu erhalten. Wo kommt ihr beiden denn her, wenn ich fragen darf? Vielleicht kann man sich ja mal treffen und die Erfahrungen austauschen Lg
×
×
  • Neu erstellen...