Springe zum Inhalt

Kaeffken

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Kaeffken

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Geschlecht
    m
  1. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird die Plastikarte aber nicht das tolle Stück Papier ersetzen. Du musst also dann beides mit dir mitführen.
  2. Hallo Christin, da sind glaub ich alle Studenten bei dir. Es macht aber keinen Unterschied ob iPad 2 oder 3. Es läuft überall das aktuelle Betriebssystem iOS 6.0.1. Hast du mal geschaut, ob du dieses Update bereits aufgespielt hast? Also CLIX und iPad, das verträgt sich überhaupt nicht und ist auch ein anderes Thema. Aber Philip hat ja bereits angekündigt, dass es eine neue Form des Onlinecampus geben wird. Ich denke, dass dort die Kompabilität bedacht wurde. Über ein neues, richtiges Forum diskutieren wir ja gerade. Dieses wäre dann auch vollständig mit dem iPad nutzbar.
  3. Kaeffken

    Mein Weg in das Fernstudium

    Nein das stört mich überhaupt nicht. Freue mich auch, wenn Leute meinen Blog lesen und sich dafür interessieren :-) Je mehr Leute man hier kennt, desto besser! Also momentan läuft es ganz gut. Es reicht zum Leben und um mir das Studium zu finanzieren. Ich muss also nicht hungern Man darf aber trotzdem eine Selbstständigkeit nicht unterschätzen. Es kostet sehr viel Zeit, es bedarf eine hohe Flexibilität und sehr viel Motivation. Man lebt eben mit der Sorge, dass es mal nicht so gut mit Aufträgen läuft. In einem Angestelltenverhältnis gibt es eben mehr Sicherheiten, auch was die Versicherung angeht. Also ich werde jetzt in meiner Studienzeit alles geben, um erfolgreich zu sein. Träumen tue ich aber immer noch von einem Festangestelltenverhältnis in der Luftfahrtbranche. (Darum steuere ich auch auf die Spezialisierung Luftverkehrsmanagement zu) Was machst du derzeit beruflich?
  4. Hi Philipp, na klar ich will hier nichts überstürzen und schon recht nichts im Alleingang machen. Das soll ja schon eine seriöse und offizielle Sache sein, damit sich möglichst viele Leute registrieren. Vielleicht können wir ja auch eine kleine Arbeitsgemeinschaft dafür ins Leben rufen, denn es bedarf ja dann auch ein paar Leute, die sich mit als Moderatoren engagieren Also gerne eine kleine Gruppe und dann mal besprechen, welche Möglichkeites es geben könnte. Viele Grüße, Kevin
  5. Kaeffken

    Mein Weg in das Fernstudium

    Hallo wt15309, danke für das Feedback! Stimmt, das hätte ich noch dazu erwähnen sollen. Ich habe mich nach meinem Volontariat selbständig gemacht und bin derzeit Kleinunternehmer. Gelernt habe ich Unternehmenskommunikation. Ich war damals verantwortlich für den Bereich digitale Unternehmenskommunikation, da der Konzern zu meiner Anfangszeit noch gar kein Kontakt mit sozialen Netzwerken hatte. Da bei vielen Unternehmen noch großer Bedarf besteht, was Onlinemarketing angeht, habe ich mich mit einem recht großen Netzwerk aus Grafikern, Designern, Programmierern, etc. ausgestattet. Das klappt auch wirklich super, weil jeder in einem anderen Bereich seine Stärken hat und wir somit ein großes Spektrum an Referenzen angeben können. Derzeit entwickeln wir sehr viele Apps für Unternehmen. Das aber alles in freier Nebentätigkeit zu meinem Studium und "nur" als Kleinunternehmer Muss ja alles im Rahmen bleiben.
  6. Ja die Gruppen sind mir bereits bekannt. Da bin ich auch Mitglied ;-) Für die inoffizielle Gruppe habe ich auch schon des öfteren mal einen Antrag gestellt, blieb aber bis heute unbeantwortet. Also ich habe selber mein ein Forum mit einer freien aber sehr professionellen Software aufgebaut. Der Umgang und die Konfiguration sind nicht sehr schwer. Nimm nur einen Vormittag in Anspruch. Und dort kann man dann auch entscheiden, wer sich alles anmelden darf. Entweder man registriert alle neuen Studenten automatisch (manuell) und jeder kann sich registrieren. Ein Administrator kann dann immer noch bestimmen, ob er die Registration akzeptiert. Eine freie Registration hat den Vorteil, dass sich auch ehemalige Stundenten registrieren können und erzählen können, welche Erfahrungen Sie nach dem Studium gemacht haben. Wir brauchen eigentlich nur einen Server, wo wir die Forum-Software installieren können.
  7. Guten Morgen zusammen, ich möchte hier gerne noch mal einen Verbesserungsvorschlag einreichen. Die Erfahrung zeigt mir, dass das interne Forum der CLIX-Anwendung leider sehr große technische Mängel hat und nur sehr umständlich zu bedienen ist :-( Dementsprechend halten sich auch nur sehr wenig Kommilitonen in diesem auf und ein kooperatives Zusammenarbeiten ist kaum möglich. Dagegen finde ich eine richtige Forumsoftware wie Sie beispielsweise hier genutzt wird viel, viel besser und übersichtlicher. Alleine von der Funktionsvielfalt und der thematischen Überschaubarkeit, schaue ich hier viel lieber rein als bei CLIX. Außerdem würde man in solch einem Forum wie diesen den Vorteil genießen, dass auch die Kommilitonen Semester- und Kurs unabhängig auch anderen helfen können. In CLIX sind ja auch nur immer die Studenten in einem Forum die aktuell auch den selben Kurs belegen. Dabei könnte man doch so viel mehr von dem Wissen der Anderen profitieren. Bspw. kommen viele beruflich schon aus der Buchführung. Diese können dann auch Kursunabhängig bei Problemen helfen und mit praktischen Beispielen unterstützen. Wäre das nicht eine Maßnahme? Ich würde das wirklich sehr begrüßen. Viele Grüße, Kevin Beyer
  8. Kaeffken

    Mein Weg in das Fernstudium

    Hallo schwedi, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich werde selbstverständlich gerne weiter berichten ;-)
  9. Kaeffken

    Mein Weg in das Fernstudium

    Guten Abend zusammen, nachdem ich mir nun knapp 2 Wochen eine Auszeit aus dem Forum genommen habe, möchte ich heute etwas zu meinem Hintergrund schreiben, warum ich überhaupt ein Fernstudium begonnen habe. Ursprünglich habe ich an einem städtischen Gymnasium im Jahr 2010 mein Vollabitur gemacht. Damals noch mit dem Ziel Pilot bei der Lufthansa zu werden, schloss ich mein Abitur mit einem durschnittlichen 3,0 Abitur ab. (Habe ehrlich gesagt damals nie viel von einem hohen NC gehalten, da bei der LH dieser Faktor nicht mit in die Bewertung eingeht. ) Mit diesem großen Ziel vor der Brust schloß ich also meine Schulkarriere (ohne den Gedanken jemals zu studieren) ab. Es folgte der Zivildienst. (Ja, ich war noch einer der Kanditaten, die ihren Wehr- und Zivildienst leisten mussten). Meinen Zivi absolvierte ich in einer recht großen kardiologischen Klinik mit verschiedenen Tätigkeiten. Meistens habe ich in der Verwaltung gearbeitet. Aber auch den typischen Botendienst durfte ich spielen. Zur Belohnung gab es dann spannende Einblicke in die medizinischen Dienste (OP´s). Zwischenzeitlich war ich dann bei der Lufthansa zum Einstellungstest. Leider, leider, und da trauer ich noch ein bisschen drum, ist meine großer Traum dort geplatzt. Dummerweise habe ich mich zu einem Zeitpunkt beworben, wo es wirtschaftlich sehr schlecht um die Lufthansa stand und es im Hintergrund einen Einstellungsstop gab. Diese Info bekam ich dummerweise erst im Nachhinein als schon alles gelaufen war. Also musste schnell ein Plan B her. Ich bekam tatsächlich ein Jobangebot in der Stabsstelle der Öffentlichkeitsarbeit in dem Klinikkonzern, in dem ich schon meinen Zivi absolviert habe. Also angenommen und ein Volontariat gemacht. In meiner Ausbildungszeit habe ich sehr viel gelernt und ich bin förmlich in meiner Tätigkeit aufgegangen. Meine Chefin predigte mir immer, nach dem Volontariat ein betreibswirtschaftliches Studium zu machen, da mein Arbeitsvertrag auch auslief. Gesagt, getan! 17 Bewerbungen gingen an unterschiedliche Hochschulen in ganz Deutschland raus. Nach den Auswahlzeiten bekam ich nach und nach Rückmeldungen der Hochschulen. Fazit: 17 Absagen! Die BWL Studiengänge sind absolut überrant. (Man bedenke, dass mein NC durch Wartesemester mittlerweile auf 2,7 verbessert wurde) Leider war mein NC immer noch nicht so weit, dass ich einen Studienplatz bekommen habe. Der Wahnsinn! (Vgl. 2010 lag der durschnittl. NC noch bei 3,2) Also umdenken, Plan C musste her. Gegoogelt... FernUni Hagen...hmm naja schon viel negatives gehört, also weiter googeln... IUBH hört sich interessant an. Aber Privathochschule? Einstellungstest? Unterricht komplett auf Englisch? Bis ich dann endlich verstanden habe, dass es einen wesentlichen Unterschied zwischen dem Fernstudium und dem Präsensstudium gibt. Und dann noch eine kostenlose Probezeit. Also schnell beworben und zum 01. September 2012 ging es dann endlich los. Und hier sitze ich nun, ziemlich erschöpft nach meinem zweiten LIVE-Tutorium BWL1. Jetzt genieße ich meinen Feierabend und erzähle im nächsten Beitrag, wie der Start an der IUBH war und welche Eindrücke ich gewonnen habe. Denn oft zählt ja der erste Eindruck. Schönen Abend!
  10. Hallo zusammen, in der Info Mail vom 10.10. wurde geschrieben, dass es bald eine Study-ID Card geben wird. Gibt es da schon einen konkreteren Termin? Danke für die Info!
  11. Ach, CARE meinte ich doch. Sorry! Ist diese Tabelle mit den Semestern und Kursen eine Empfehlung? Obwohl BWL als Kurs für Semester 1 angegeben ist, hätte ich doch genauso mit Recht aus Semester 2 anfangen können
  12. Ah danke! Dann ist es verstänlich. Ich dachte, dass sich das Semester nach den abgeschlossenen Kursen richtet. Dann ist es jetzt verständlich. Gibt es dann für das Bachelor-Studium nur die Kurse die mir momentan im CLIX angezeigt werden? Oder kommen da noch welche zu? (Im fortgeschrittenen Semester...)
  13. Hallo zusammen, ich muss jetzt mal eine Frage stellen, die mir schon seit längerer Zeit durch den Kopf geht: Im Fernstudium an der IUBH wird ja auch von Semestern gesprochen. Wie passt das denn aber mit der freien Zeiteinteilung zusammen? Wenn jemand zum Beispiel nur 1x pro Woche á 2 Stunden lernt, kommt er ja schneller durch den Stoff als jemand der täglich á 8 Stunden lernt. Beide sind dann aber doch im selben Semester oder? Ich kenne Semester = Zeit die man in einem Studium steckt. In einem Präsenzstudium komme ich doch immer ein Semester, auch wenn ich nicht so schnell in meinem Stoff weiter komme als die anderen. Es ist ein wenig kompliziert gefragt, aber wenn mich jemand in einem Jahr fragt in welchem Semester ich gerade bin, was würde ich antworten wenn ich gerade mal zwei Kurse abgeschlossen habe? Bin ich dann trotzdem schon im 3. Semester? LG Kevin
  14. Ach klar, das hätte ich erwähnen sollen ;-) Ich mache den Bachelor
×
×
  • Neu erstellen...