Springe zum Inhalt

rubi

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über rubi

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Anbieter
    noch nicht entschieden
  • Studiengang
    Ernährungsberatung
  • Wohnort
    Hessen
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Colibri, das würde mich natürlich interessieren, vielleicht kannst du ja mal nachhören und ggf. Kontakt vermitteln. Das wäre super...
  2. Das kommt leider nicht in Frage. Ich hab nur Mittlere Reife, und habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau, und nur 1 Jahr Berufserfahrung.... Ausserdem mit zwei kleinen Kindern wäre es mit den langen Präsenzphasen eher schwierig. Trotzdem danke für deine Mühe. ..
  3. Du machst deinem Namen alle Ehre. Ich mach mir vielleicht wirklich zu viele Gedanken. Ich will unbedingt in dieser Richtung tätig werden und ich hab auch schon ein paar richtig gute Ideen. Doch dazu möchte ich mir auch fundiertes Wissen aneignen. Ich denke, ich werde es in jedem Fall in Angriff nehmen. Ich bin im Moment sehr ungeduldig... und ich kann es nicht leiden, wenn Dinge für mich ungeklärt sind....
  4. @lumi: Deine Antwort ist echt hilfreich. Darauf bin ich so noch nicht gekommen, ist aber keine schlechte Idee mal in solchen Läden anzuklopfen. Ich hab schon so viel Pläne im Kopf, ich will die ganze Sache noch nicht ganz aufgeben...Finanziellen Druck hab ich gsd nicht, also kann ich ja noch ein bissi planen und träumen. Dank dir. @Markus: Also hast du noch nichts genaues von speziell diesem Kurs mit Schwerpunkt Ernährung gehört? Ich hätte gerne mal Kontakt zu jemanden, der da Erfahrungen gemacht oder generell mit btb. Kannst du mir da helfen? HAF fand ich auch ganz gut, dort war man mit Auskünften und Material sehr entgegenkommend. kannst du zu der inhaltlichen Qualität etwas berichten? Ich hab mir einen Vergleich aufgestellt anhand der Infos der einzelnen Anbieter. Und habe bei allen auch noch mal speziell nach Studienbriefen vorab gefragt. HAF war da ganz gut aufgestellt. Leider lese ich oft, dass die Materialien der Anbieter veraltet sind. Ist das tatsächlich so? Ich hab mir mal die Unterlagen von der FH Riedlingen angefordert. Ich freu mich und bin beeindruckt, dass hier so rege geantwortet wird. Tolle Seite, tolle User.
  5. Hallo Markus, erstmal danke für deine Antwort. Auch für deine Recherche. Das macht mir deutlich, dass es für mich so nichts ist. Wenn dann möchte ich ja auch qualitativ beraten. Vielleicht ist jetzt einfach noch nicht meine Zeit, vielleicht muss ich einfach noch ein bissi Zeit verstreichen lassen, bis die Mädels gross sind. Doch eine Sache beschäftigt mich: Was kannst du über die HP Lehrgänge von btb berichten? Kann man sich damit durchsetzen? Ist das qualitativ hochwertiger? Kann man sich mit HP vielleicht auch eher weiterbilden? Ich freu mich über eine Einschätzung von dir. die rubi
  6. Danke für die Antwort und die Links. Ich hab au h gleich mal reingeschaut. Wie du schon geschrieben hast, es handelt sich um Ernährungsassistentinnen. Ich hab zwei kleine Kinder, ich kann leider die Ausbildung zur DA nicht machen, da es dafür eben kein Fernlernmöglichkeit gibt. Und ohne Familiären Background kann ich das nicht durchziehen. Sonst hätte ich das längst getan. Ich zweifel an der Qualität des Fernlehrgangs. Komischerweise habe ich auch noch nichts gelesen, von jemanden der so einen Lehrgang gemacht hat und heute damit Geld verdient. Das funktioniert doch allenfalls noch, wenn man schon iwie in der Richtung arbeitet und man diesen Lehrgang als Zusatz besucht. Der Markt wird immer grösser, immer mehr Fachleute, da hat man schlechte Karten mit nur so einem Zertifikat. Wenn ich etwas anfange, dann will ich es auch richtig machen. Man ist ja auch kein Englischlehrer, nur weil man mal ein VHS Kurs gemacht hat... Nicht falsch verstehen, es war echt ein Traum und es klang auf den ersten Blick und in der ersten Euphorie alles toll und leicht, aber ich denke es ist nicht mehr wert als ein ausgedehnter VHS Kurs. Jedenfalls für mich und meine Voraussetzungen die ich mitbringe. Und es ist für nur mal eben so ein ziemlich teurer Spass. Mich würde mal ein Kommentar von Markus hierzu interssieren.....
  7. Du schreibst mir aus der Seele ! Ich würde mir diese Fragen auch stellen und ehrlich gesagt würde ich mich ni ht für jemanden entscheiden, der so ein Zertifikat hat. Ja, mein Eigeninteresse ist auf jeden Fall im Vordergrund. Aber ist es mir so viel Geld wert? Ausserdem möchte ich gerne wieder arbeiten, auch in diesem Bereich. Ich hab mich bei btb umgesehen und bin hin und weg. Die bieten HP mit Fachrichtung Ernährungsberatung/Ernährungsmedizin an. Das macht mir einen qualitativ hochwertigeren Eindruck. Wäre das vielleicht ein besserer Ausgangspunkt? Ach, Leute es gibt doch immer einen Weg. Warum sehe ich den nicht. Ich schlaf jetzt mal drüber, bis morgen dann.... Hat jemand Erfahrung mit btb? Unc mit dem Lehrgang?
  8. Das machen die sicher, aber das ist nicht mein Weg. Ich habe die meisten Systeme selbst ausprobiert. Das hat mit Ernährungsberatung nichts zu tun.
  9. Ja, das war auch bis gestern mein Plan, aber ich zweifel eben doch sehr an der Akzeptanz. Ich kann einfach nicht so ganz glauben, dass so ein Kurs tatsächlich vollwertig sein soll. Für was gibts denn dann Diätassistenten, die 3 Jahre Ausbildung machen?
  10. Ich glaub, das wars. Aus der Traum vom Fernstudium und einem neuen Aufgabengebiet. Seit Wochen beschäftige ich mich nun schon mit dem Thema Fernstudium, Ernährungsberatung, Anbieter, Vor-und Nachteile, Selbstständigkeit, Klientel usw... Ich habe Ordner und Tabellen angelegt, verglichen, recherchiert, bewertet... Ich habe mir ausgemalt, wie alles werden könnte. .. Doch jetzt überkommt mich eine magische Unsicherheit, ja fast schon Angst. Wird man auf dem Arbeitsmarkt als Quereinsteiger mit einem Fernstudienzertifikat überhaupt ernst genommen? Würde ich selbst mich für jemanden entscheiden, der "nur" ein Zertifikat Ernährungsberater hat oder würde ich mich doch eher für eine Diätassistentin entscheiden? Wer ist denn überhaupt bereit, mich zu bezahlen, wo das Angebot von sämtlichen Studios (Sport+Ernährungssystem ), Abnehmgruppen wie WW usw. so gross ist? Kann man denn ohne Connections irgendwie Fuss fassen? Ich lebe auf dem Land. Trotzdem gibt es in unserer kleinen Gemeinde schon zwei Praxen mit allem schnick und schnack- von Kassen anerkannt. Die nächsten sitzen schon 3 km weiter. Im Umkreis von 15 km gibt es 3 x WW, Calory Coach, Mrs. Sporty. Und alle haben ja eh die tollsten Systeme Was bleibt da für mich? In Selbstständigkeit? Wer stellt denn einen Quereinsteiger ein, wo die ganzen Bachelors, Masters und Ökotrophos gerade aus dem Boden spriesen? Ich kann mir das gerade einfach nicht vorstellen, ich bin traurig...
  11. Danke, für deine Antwort. IST und die Academy of sports kenn ich noch gar nicht. Da werde ich gleich mal stöbern. In erster Linie möchte ich diesen Lehrgang für mich machen. Gerne möchte ich auch beruflich in diesem Gebiet Fuss fassen. Da ich aber Industriekauffrau gelernt habe, zweifel ich noch etwas, ob man als Quereinsteiger da wirklich später mal Chancen hat. Ich denke mal, dass dazu vielleicht doch mehr als so ein Lehrgang von Nöten ist, oder? Ich hab zwei kleine Kinder, deshalb bin ich nicht ganz so flexibel, was den Seminarort betrifft. Dieser muss schon in meiner Nähe sein, da ich niemanden drum herum habe und möglichst am We.Das lässt sich machen. Da ich derzeit Hausfrau bin, kann ich mir vormittags Zeit zum lernen, wenn die Mädels im Kiga sind. 8 Stunden/Woche ist auf jeden Fall denkbar. Mein Fernziel ist es mich als Ernährungsberaterin selbstständig machen zu können. Dieser Lehrgang ist für mich der Einstieg, aber ich denke, ich werde mich danach auf jeden Fall noch weiterbilden.
  12. Ich interessiere mich für den Fernlehrgang Ernährungsberatung. Aber irgendwie verwirrt mich dieser ganze Anbieterwirrwarr. Kann man bei allen Anbieter den Seminarort frei wählen? Darauf wird nie hingewiesen. Ich habe mir eine Tabelle angelegt, in welcher ich die verschiedenen Anbieter vergleiche. Auf welche Kriterien sollte ich achten? Welchen Anbieter könnt ihr empfehlen? Macht jemand aktuell diesen Lehrgang und kann ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern? Anbieter wie z.B. ILS sind bei mir schon durchgefallen. Ich hatte ein paar Fragen per Mail gestellt. Zurück kam eine Mail, mit gefühlten 1000 Rechtschreibfehlern und dazu noch recht unfreundlich. U.A. hatte ich nach einer Probelexion gefragt. Es kam leider nur der Hinweis auf den kostenlosen Testmonat zurück. Aber mal ehrlich, soll ich jetzt zig Testmonate beginnen, nur um zu sehen, welche Unterlagen mir zusagen? SGD hat die Probelexion direkt mitgeschickt, Impulse hat sie auf direkte Nachfrage per Mail gesendet. HAF gefällt mir, netter und prompter Kontakt, alle Fragen wurden geklärt. Mich verunsichert jedoch, dass viele Anbieter relativ mäßig abschneiden, viele Teilnehmer sprechen von veralteten Unterlagen. Ist das wirklich so? Gerade Impulse wird in diesem Zusammenhang immer wieder erwähnt.
  13. rubi

    Fernlehrgang Ernährungsberatung

    Ich interessiere mich für den Fernlehrgang Ernährungsberatung. Leider finde ich nur ältere Beiträge. Jemand da, der aktuell einen Lehrgang macht? Viele beklagen die nicht so tollen Studienhefte, ist das wirklich so? Wie verständlich sind die Unterlagen für Quereinsteiger? Welche Anbieter sind empfehlenswert? Ist der Lehrgang mit zwei kleinen Kindern 3 und 6 Jahre alt zu bewältigen?
×
×
  • Neu erstellen...