Springe zum Inhalt

Trollkind

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Trollkind

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    SGD
  • Studiengang
    Abitur mit Englisch und Latein
  • Wohnort
    Ludwigshafen/Rhein
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Trollkind

    Ich bin überrascht! :D

    Herzlichen Glückwunsch!!!
  2. Danke! Noch ist der Karton ganz. Noch! Der wird auch noch zerpflückt. Papier in jeglicher Form (u.a. Tapete, meine Bücher) sind eine Delikatesse! Und außerdem kann man in so 'nem Ding wunderbar seine Siesta halten, vor allem, wenn noch Altpapier drin ist. Das kann man so schön zerreißen! - Da dieser Karton allerdings sehr hoch ist, werde ich ein paar Öffnungen reinschneiden und als Häuschen ins Wohnzimmer stellen. Vom Fernstudium hat also jeder was: ich UND meine Kaninchen!
  3. Hallo alle zusammen! Endlich kann es losgehen! Gestern Nachmittag kam mein 1.Studienpaket von der SGD an. Warten kann so nervenzerrend sein, wenn man sich auf etwas freut. Ich bin den ganzen Tag durch die Wohnung getiegert, konnte mich auf nichts konzentriern, ein Ohr immer in Richtung Türklingel und sehnsüchtige Blicke aus dem Küchenfenster werfend. Und der DHL-Mann kam und kam nicht! Normalerweise taucht der so um 14.30h/15.00h auf. Oder morgens um halb zehn. Aber diesmal war's nicht so. Ich dachte schon, ich hätte die Klingel nicht gehört oder er käme an diesem Tag vielleicht gar nicht mehr. Aber mein Paket kam doch noch! Um ca. 15.30h war es endlich soweit! Gleich auf den Fußboden gesetzt, damit meine Kaninchen auch gucken konnten, und ausgepackt. Und das war drin: Studienmappe SGD mit Vertragsunterlagen, Studienausweis, Kugelschreiber, Notizblock, Briefumschägen für die ESAs, Telefonliste der Fachlehrer, Lieferplan der Studienhefte und die Broschüre "Wegweiser Fernkurs" 2 Lernheft-Stehsammler Begleitheft zum Abitur Sprachen lernen, Tipps und Tricks für Ihre Arbeit Formen und Techniken der mündlichen Kommunikation DSA04N (Deutsch) Beiheft zu LAG01-06 LAG00 (Latein) Latein-Grundlagen 1 LAG01 (Latein) inklusive roter Folie Englisch für Fortgeschrittene 1 LEF01 (Englisch) inklusive roter Folie Schriftliche Kommunikation (Teil 1) - Informieren DSA05N (Deutsch) Schriftliche Kommunikation (Teil 2) - Erörtern DSA06N (Deutsch) Latein-Grundlagen 2 LAG02 (Latein) Grundlagen der Mathematik (Teil 1) MAA01A (Mathe) Das politische System der Bundesrepublik Deutschland POL01N (Politik und Wirtschaft) Renaissance, Reformation und Absolutismus GAB01N (Geschichte) Englisch für Fortgeschrittene 2 LEF02 (Englisch) 2 Doppel-CDs zu LEF01 und LEF02 (Englisch) Neonfarbene Haftmarker Und ein wunderbarer Pappkarton für meine Kaninchen:lol: Ich habe alles schon mal grob durchgeblättert und kann jetzt schon sagen, dass das Politik-und-Wirtschaftsheft und ich keine Freunde werden (es bereitet mir im wahrsten Sinne des Wortes Kopfschmerzen), und dass ich Politik und Wirtschaft gerne gegen Religion tauschen würde. Schon allein deshalb, weil mich die Thematik in Religion sehr interessiert. Hab heute Morgen schon bei der SGD deshalb angerufen, aber mein Studienbetreuer Herr S. hat heute seinen freien Tag. Aber morgen soll er wieder im Hause sein. Also probieren wirs morgen nochmal. Das waren jetzt die Hefte für die ersten 3 Studienmonate. Bio und Erdkunde kommen erst im 3.Paket für die Studienmonate 7 bis 9. Erdkunde werde ich dann auch nochmal eine kritischen Prüfung unterziehen, möchte diesem Fach aber auf jeden Fall eine Chance geben. Ansonsten stehen meine Mathe- und Englischkenntnisse auf dem Prüfstand! Mal schauen, ob ich mit den Fortgeschrittenenheften zurechtkomme oder nicht. Die beiden Mathehefte sind übrigens ohne ESA, was mich doch ein wenig stört, da ich in diesem Fall nur die Übungsaufgaben im Heft habe, um meine Kenntnisse zu überprüfen, und kein Feedback vom Fernlehrer. Habe mich übrigens tierisch gefreut, dass schon Latein dabei war. Diese Sprache habe ich seit meinem vorzeitigen Abgang vom Gymnasium doch tatsächlich vermisst! Gestern habe ich noch ein Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner und Kopierer in einem Gerät) bestellt und kann es dann morgen, wenn alles klappt, abolen. Das bedeutet, dass ich bis auf einige kleinere Bürobedarfartikel, voll ausgesattet bin und loslegen kann. Die ersten beiden Hefte: Deutsch (DSA02N) und Latein. Also dann, frohes Schaffen und liebe Grüße
  4. *kurze Unterbrechung, weil Windows sich updaten wollte* Natürlich kennt mein beste Freundin mich besser als Ihr, und macht sich sicherlich auch Sorgen um mich, die ich in diesem Fall aber für unbegründet halte. Und vor einem Jahr kam von ihr noch: "Mach das! Du bist intelligent genung dafür!" (Danke, Christiane, für das Kompliment!); "Dann gibst du dein Geld wenigstens für was sinnvolles aus!" Außerdem würde sie gerne auch gerne per Fernstudium die Mittlere Reife machen, aber es ist ihr zu teuer. Ich streite nicht ab, dass es für mich eigentlich auch zu teuer ist, und die einzige Unterstützung, die ich in Anspruch nehmen kann, sind von der SGD 10% Rabatt, weil ich erwerbsunfähig bin. Schüler-Bafög geht nicht mehr, weil ich schon "zu alt" bin. Außerdem kann ich keine abgeschlossene Ausbildung vorweisen, habe keinen 400,-€-Job, den ich wegen meiner Krankheit gar nicht annehmen könnte, und kann so auch nicht die Arge, die ohnehin nicht mehr für mich zuständig ist, um finanzielle Unterstützung bitten. Wenn jemand doch noch was weiß, dann bitte her damit! Bis zum Sommer war mein Vater noch so lieb, und hat die Hälfte der Kosten übernommen. Aber 1. ist mein Vater jetzt seit dem Sommer Renter, und 2. will ich mich auch nicht mit fast 34 Jahren bei allem, was ich im Leben tue, auf ihn stützen! Und es war mir außerdem von Anfang an klar, dass mein Vater mir nur helfen konnte, so lange er noch gearbeitet hat, und ich danach wieder ganz auf mich selbst angewiesen sein würde. Ich habe das Ganze mehrmals durchgerechnet, und vor einigen Monaten noch mit meiner jüngsten Schwester gesprochen. Sie konnte mich sehr gut verstehen, weil sie zwar auch Abi hat, ihr Notendurchschnitt aber nicht gut genug war, um das zu studieren, was sie gerne wollte. Also hat sie nach der Schule eine Lehre zur Goldschmiedin gemacht. Auch ein Beruf, in dem es schwer ist, unterzukommen. Und heute arbeitet sie in Berlin als Studienkoordinatorin bei der Deutschen Presse-Akademie. Sie hat sich auch schon einige radikale Schritte ohne wirkliche finanzielle Absicherung in ihrem Leben unternommen. Ihre Zelte hier abgebrochen, nach Berlin gegangen, - ohne Job -, sich 'ne Wohnung und Arbeit gesucht. Was an sich schon bewundernswert ist! Was für meine Schwester in diesem Fall wohl etwas frustrierend ist: Sie hat jetzt 'ne gute Arbeit, aber durch das fehlende Studium muss sie um alles mehr kämpfen, als Gleichaltrige, die vorher studiert haben. Sie muss also Umwege gehen. Ich bin ein Mensch, der auch sehr viele Umwege geht, aber dafür kenne ich die "Gegend" besser und bekanntlich führen alle Wege nach Rom! Und ich bin mir mit meiner Schwester einig, dass man manchmal Abstriche im Leben machen muss, um an sein Ziel zu kommen. Und dazu bin ich absolut bereit!!! So, das war jetzt mein Wort zum Sonn... äh... Dienstag! Am Sonntag habe ich übrigens mein Wohnzimmer umgeräumt. Jetzt müssen nur noch meine vielen Bücher wieder ins Regal und mein Schreibtisch entrümpelt werden! Heute (Dienstag) soll mein erstes Studienpaket auf die Reise gehen und wird dann wohl Morgen oder Übermorgen bei mir sein! Mir geht's sehr gut und momentan muss sich keiner Sorgen um mich machen. Trotzdem danke dafür!
  5. @Markus: Die Finanzierung ist für mich gesichert. Und genug Geld für Essen für meine Kaninchen und mich und um meinen Haushalt aufrecht zu erhalten, ist auch drin. Allerdings nur mit einer bescheidenen Lebensführung. Ständig Party machen, Berge von neuen Klamotten kaufen oder irgendwo groß Essen geht nicht! Aber da das ohnehin nicht mein Ding ist, hab' ich damit auch kein Problem! Für die Kaninchen gibt es außerdem einen "Notgroschen" für Tierarztbesuche, der auch jeden Monat noch mit 10,-€ aufgestockt wird. Etwas schwierig könnte es noch werden, wenn ich Sekundärliteratur brauche und ich diese nicht in der Bücherei ausleihen kann, und die kostenpflichtigen Seminare. Da diese aber ja freiwillig sind, und ich ohnehin auch für mich jeden Monat 20,-€ zur Seite lege, entscheide ich dann danach, wie die jeweilige finanzielle Lage ist. Und Bücher kann man ja auch auch gebraucht kaufen! Übrigens habe ich weder ein Auto noch einen Führerschein, aber da ich mitten in der Stadt wohne, brauche ich die auch nicht. Es wird eng, aber es ist machbar! "Übe" ja schon seit meiner ersten Anmeldung letztes Jahr beim ILS. Kommt halt ganz darauf an, welche Ansprüche man an sein Leben stellt. Und ich persönlich gebe mein Geld lieber für Bildung aus, von der ich den Rest meines Lebens was habe, als für ein paar Stunden kurzes "Vergnügen", von dem ich dann danach nichts mehr habe.
  6. Vielen herzlichen Danke für Eure aufmunternden Worte! Ihr seid klasse! @Blubberdiblubb: Ich habe bei der SGD bis jetzt dreimal angerufen. Sie waren immer nett! Werde sicher irgendwann nochmal anrufen. Hoffentlich sind sie dann noch immer nett. Das mit dem ILS hat sich ein etwa ein Jahr hingezogen. Ich habe das erste Mal zur ersten Kündigungsfrist von 6 Monaten gekündigt. Danach musst man noch für drei Monate zahlen. Innerhalb dieser Zeit habe ich meine Kündigung wieder zurückgezogen. Danach nochmal das gleiche Spiel. Die müssen gedacht haben, ich wäre 'ne launische Zicke und hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank. Bei der dritten Kündigung habe ich es dann dabei belassen und Ende September die letzte Rate bezahlt. Ich bin durch das ganze Hin und Her und die Entmutigung leider nie dazu gekommen, ein Heft ganz durchzuarbeiten, die EA zu schreiben und einzusenden. Die ersten zwei Hefte waren Mathe und Sozialkunde. Mit dem Matheheft bin ich gut zurechtgekommen, hatte große Lust, daran zu arbeiten und die EA erschien mir auch einfach. Aber da war dieses gottverdammte Sozialkundeheft, das ich am liebsten in die Ecke gepfeffert hätte! Ich bin mit dem Ding nicht warm geworden! Aber ich hatte mir gesagt, dass sowas eben auch dazugehört, und mir vorgenommen, dieses Heft durchzuarbeiten, damit ich es endlich los bin! Hat aber nicht mehr sollen sein. @Snowchild: meine bummeligen Freunde sind zum größten Teil in meinem Alter! Eine Freundin ist Ende 40 und mit ihrer Aussage stützt sie sich auf ihre religiösen Ansichten. Die Bibel wolle nicht, dass wir nach höherer Bildung streben, und wir sollen mit dem zufrieden sein, was wir haben! Am ältesten ist mein Vater mit fast 67. Er ist zwar ein Verfechter von Bildung ( eines seiner liebsten Unterhaltunsthemen mit seinem besten Freund sind lateinische und altgriechische Grammatik!), glaubt aber nicht daran, dass ich die Sache durchziehen kann! Meine persönliche Meinung dazu ist, dass man nie zu alt ist, um was zu lernen und sich weiterzubilden, und dass es entscheidend ist, dass man sich Wissen aneignet, weil man es gerne lernen möchte, und nicht so sehr, ob man damit beruflich was anfangen kann oder nicht! Kleines Beispiel: meine schwedischen Großeltern sind noch als Rentner regelmäßig zum Deutschkurs gegangen, haben ihr Deutsch über die Jahre so immer mehr verbessert, und meine Schwestern und ich konnten uns hervorragend mit ihnen verständigen. Manchmal hatte gerade meine Großmutter so kleine Übersetzungsverdreher, weil sie Wörter eins zu eins übersetzt hat. Wie z.B. "die Sachen vom Boden aufpflücken". Und als auf meinem Weihnachtswunschzettel die "Kuschelrock-CD so-und-so-viel" draufstand, dachte sie zuerst an einen Bademantel! Ich fand's und finde es heute noch einfach süß! @justify: Es ist nicht so, dass ich mit der Betreuung beim ILS grundsätzlich unzufrieden war, obwohl ich meinen Studienbetreuer nur einmal persönlich ans Telefon gekriegt habe. Er war oft nicht da. Krank/Urlaub?! Ich hatte allerdings ein sehr langes und gutes Motivationsgespräch mit seiner Kollegin. Aber mein Eindruck bei der SGD ist, dass die Leute eine bessere Übersicht über die einzelnen Studenten haben, so dass man nicht alles zigmal neu erklären muss, und dass sie sich auch über einen persönlich mehr Gedanken machen und bemühen. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt. Und ich finde es klasse, dass Du mit der Betreuung beim ILS zufrieden bist! Für jeden Topf den passenden Deckel! @Rumpelstilz: Das ist 'ne gute Idee! Habe ja noch die Hefte vom ILS in 'nem Karton im Wohnzimmer stehen. Also wieder ausgraben! @alle: Ich bin jetzt schon dabei, den Blog für alle Gefühlslagen zu nutzen. Gestern Abend hatte ich wieder einen Moment der Unsicherheit und habe meine beste Freundin angerufen. Obwohl sie zuvor davon begeister war, ist sie jetzt der Meinung, dass ich das ganze aus Kostengründen lassen soll. Fast hätte sie mich schwach gemacht. Aber nur fast! Wenn ich mir anschaue, wie meine Freundin reagiert hat, ist es definitiv die richtige Entscheidung, das ganze noch unter uns zu behalten! Dieses Hin-und-Her-Gezerre macht mich nämlich sonst ganz wuschig! Da Ihr alle im gleichen Boot sitzt wie ich, seid Ihr auf jeden Fall die besten Ansprechpartner dafür! Nochmal vielen herzlichen Dank!
  7. "Ich bin wieder hier, in meinem Revier! War nie wirklich weg, hab' mich nur versteckt!" *singt lauthals aus voller Kehle* Wie Ihr seht und "hört", lebe ich noch und bin gut drauf und supermotiviert! Der Grund für meine lange Abwesentheit: Ich hatte mein Fernstudium beim ILS zum dritten und letzten Mal gekündigt, weil ich an finanzielle, physische und psychische Grenzeb gestoßen bin. Außerdem habe ich mich von mir nahestehendeb Personen, die das Abi für keine gute Idee hielten, beeinflussen lassen. ("Was willst du mitd dme Abi noch?! Du hast doch schon 'nen Schulabschluss"; "Du hast doch das Geld dafür gar nicht!"; "Du bist es doch gar nicht mehr gewohnt, dich zu konzentrieren und zu lernen!"; "Du bist dann doch schon Ende dreißig. In dem Alter nochmal neu ins Berufsleben einstiegen?!"; usw, usf) Wie ich schon in meinem ersten Eintrag geschrieben habe, bin ich ein Mensch, der sich leicht verunsichern lässt. Eigentlich hatte ich das Thema "Abi" schon ad acta gelegt, aber ich bin nun mal ein kleiner Sturkopf, lasse mich ungern an die Leine legen und noch weniger mag ich es, wenn mir jemand vorschreibt, wie ich mein Leben zu führen habe! (Hatte ich schon meine ersten 22 Lebensjahre. Das war lang genug!) Und wenn Menschen, die zu den wichtigsten in meinem Leben zählen, an mir zweifeln und nicht an mich glauben, dann fuchst und reizt mich das erst recht! Also habe ich meine Pläne ganz im Stillen und Verborgenen und nur mit mir selbst, meinen Kaninchen und dem ollen Wolkenschieber da oben geschmiedet und in die Tat umgesetzt! Wenn meine Lieben nicht hinter mir stehen und nicht an mich glauben, dann mach ich's halt alleine! So einfach ist das! Das wird ein sehr, sehr harter Kampf werden, aber es ist MEIN Leben, MEINE Zeit, MEIN Geld! Und ich habe in meinem Leben schon ganz andere Kämpfe allein ausgefochten! So!!! Wie man an der Überschrift erkennen kann, habe ich mich dieses Mal für die SGD entschieden. Warum? Ein Grund sind die vielen positiven Erfahrungsberichte, die ich u.a. hier gelesen habe. Ein weiterer, dass Darmstadt wesentlich näher an meiner Heimatstadt ist als Hamburg (laut Karte sogar näher als Frankfurt/Main). Ich muss dann also wesentlich weniger Geld für die Fahrkarte ausgeben, wenn ich zu den Prüfungen fahre, und kann u.U. sogar pendeln und mir so die Kosten für ein Zimmer sparen. Aber das kann ich mir dann noch in 32 Monaten überlegen. Und ich habe sogar schon eins Bestätigung für meine Entscheidung! Ich habe am Dienstag und heute Morgen mit der Info-Hotline der SGD telefoniert. Kein langes Warten (kann natürlich auch Glückssache sein), keine nervige Warteschleifenmusik und vor allem total nette und kompetente Ansprechpartner! Am Samstag habe ich mich online angemeldet. Sofort 'ne Antwortmail bekommen, mit dem Hinweis, dass sie mir in den nächsten Tagen die Anmeldung zuschicken, weil sie noch meine Unterschrift in zweifacher Ausführung brauchen. Die Anmeldung war auch als PDF-Datei angehängt, aber leider habe ich keinen Drucker. Der steht aber für den nächsten Monat auf meiner Anschaffungsliste ganz oben! Dienstag lag dann der Katalog/Studienführer der SGD in meinem Briefkasten. Da dort auch ein Anmeldeformular beilag, dachte ich mir, ich rufe dort mal an und frage nach, ob ich auch dieses nehmen kann, anstatt auf das andere, bereits ausgefüllte zu warten. Gedacht, getan! Man sagte mir, dass ich auch das beiliegende Formular nehmen könnte, und nicht auf das andere warten müsste. Und ein Kopie meines Sozialhilfebescheids bräuchten sie auch nicht. Würde reichen, wenn ich das als Anmerkung draufschreibe. Da war ich zum ersten Mal platt! (Wow! Das ILS wollte eine Kopie haben) Ich habe heute nochmal nachgefragt. Mir wurde gesagt, das wäre korrekt und sie würden mir da einfach mal vertrauen. Da war ich zum zweiten Mal platt! Also habe ich noch am Dienstag die Anmeldung ausgefüllt, unterschrieben und abgeschickt. Da ich bisweilen sehr ungeduldig sein kann, habe ich heute Morgen ganz früh in meinen Briefkasten (sowohl den realen, als auch den virtuellen) gespitzelt, in der großen Hoffnung, dass sich schon was getan hat. Hat es aber nicht! Was macht das ungeduldige Trollkind also? Trollt sich zum Telefon und ruft bei der SGD an. Man konnte mir die Sache auch prompt erklären: Da ich bei der Anmeldung ausgefüllt hatte, dass ich zwar Mittlere Reife habe, aber den Einstieg mit Hauptschulabschluss gewählt habe, war man sich unsicher, ob das nun ein Fehler oder Absicht meinerseits war. Ich habe der Dame dann erklärt, dass das Absicht war, weil ich schon so lange aus der Schule draußen bin und ich große Schwierigkeiten und Lücken in Mathe und den Naturwissenschaften hatte und habe. Daraufhin machte man mir den Vorschlag, da das ja nur Mathe beträfe, dass ich doch den Einstieg mit Realschule nehmen solle, schaue, wie ich mit Mathe zurechtkomme, und wenn ich Schwierigkeiten hätte, könnte ich ja noch den Gesamtkurs für Mathe dazubuchen. So würde ich dann nur für drei Monate zusätzlich zahlen und nicht für zehn. Was ja such ein Kostenersparnis wäre. - Da kann ich der Dame nur zustimmen. Und wenn mir die Zeit nicht reichen sollte, kann ich ja immer noch verlängern. Also habe ich mit der Dame abgemacht, dass ich auf den Einstieg mit Realschulabschluss umsattel und gegebenenfalls den Grundkurs Mathe dazubuche. Jetzt sitze ich hier und warte ungeduldig darauf, dass das erste Paket kommt. Bis dahin werde ich mein Wohnzimmer und vor allem meinen Schreibtisch auf Vordermann bringen, (mein Vater ist Anfang des Monats umgezogen, und ich haber ein paar Anrichteschränkchen, die noch von meinen Großeltern stammen, übernommen. Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt, um auszumisten. Schlafzimmer und Küche kann man inzwischen wieder gefahrlos betreten, aber das Wohnzimmer sieht immer noch aus, als ob 'ne Bombe eingeschlagen hätte), und mich durch Eure Blogeinträge schmökern. Ihr seid übrigens bis jetzt die ersten und einzigen, die wissen, dass ich wieder das Abi per Fernstudium mache. Dem Rest werde ich dies wohl erst mitteilen, wenn ich die ersten Noten vorweisen kann. Mag zwar keine weise Entscheidung sein, hat aber damit zu tun, dass ich noch immer sauer bin über den nicht vorhandenen Glauben an mich, und versuche, mich selbst vor Verunsicherung durch andere zu schützen. Und im Grunde genommen kann es mir egal sein, was andere Leute davon halten! So viel für heute! PS.: Heute Mittag war die versprochene Anmeldung im Briefkasten. Gleich nochmal bei der SGD angerufen. Meine Anmeldung, die ich am Dienstag weggeschickt habe, ist heute angekommen. Der Einstieg mit Realschulabschluss und evtl. Grundkurs Mathe sind auch eingetragen. Sie brauchen keine Unterlagen oder Autogramme mehr von mir. Meine Anmeldung wird morgen weiter bearbeitet, und nächste Woche kann ich mit dem ersten Paket rechnen!
  8. @Dadi Danke schön! Dass mit der geschafften Mittleren Reife und den zwei abgebrochenen Ausbildungen hast Du richtig gelesen. Die ersten zwei Jahre meiner ersten Ausbildung zur Erzieherin (FSJ und 1.Jahr Erzieherschule) liefen auch sehr gut, bis dann im dritten Jahr (2.Jahr Erzieherschule) meine Krankheit ausbrach. Danach lief erstmal gar nichts mehr. Zur Zeit arbeite ich nicht, weil ich wegen meiner Krankheit als arbeitsunfähig gelte, und beziehe unbefristet Grundsicherung. Die Hoffnung ist natürlich, dass es mir irgendwann wieder so gut geht, dass ich das kann. Das ist auch einer der Gründe, warum ich das Abi per Fernstudium mache und nicht auf einer Präsenzschule. Früher wollt ich lange Jahre mal Gerichtsmedizinerin werden. Aber da zwar Bio, aber Physik und Chemie nicht mein Ding sind, und ein Medizinstudium und die Facharztausbildung viele Jahre dauern, lasse ich das, glaube ich, lieber. Obwohl ich ja in Richtung Medizin familiär vorbelastet bin: Vater und die eine Schwester beide Chirurgen, Mutter u.a. 'ne Ausbildung zu MTA. Momentan mache ich das Abi in aller erster Linie nur für MICH. Wenn ich studieren sollte (was toll wäre), dann am liebsten in Richtung Archäologin oder Historikerin. Die Steuerfachangestellte steht aber auch noch auf der Liste, und wäre wohl auch wesentlich realistischer. Erzieherin ist definitiv gestrichen! Ich erziehe nur noch irgendwann dann meine eigenen Kinder. Oder gehe wieder babysitten. (Würde ich gerne wieder machen) Aber keine Gruppe mehr von 22 Kindern! Momentanes Ziel ist jetzt einfach nur das Abi. @Aliud Dir auch Danke schön! Wünsche Dir auch viel Erfolg bei allem, was Du tust. Schön, dass Du auch Kaninchenmama bist. Hast Du auch ein Pärchen? Ich möchte meine zwei nicht mehr missen! Wir scheinen ja auch sonst einiges gemeinsam zu haben. Lese u.a. auch sehr gerne. Okay, bin eine Leseratte... Freue mich, wenn wir uns alle wieder lesen!
  9. Hallo allerseits! Seit gestern spuke ich auch hier rum. Ich bin 33 Jahre alt, Single, keine Kinder, aber dafür zwei Kaninchen und habe im Oktober 2012 mein Fernabi (1.Einstieg) mit Englisch und Latein beim ILS angefangen. Geplantes Ende wäre im April 2016. Ich denke aber, dass ich länger brauchen werde. Aber da es MEINE Zeit, MEIN Geld und vor allem MEIN Leben ist, ist das auch völlig in Ordnung so. Das schöne am Fernstudium ist ja, dass man sein eigenes Tempo gehen kann. Von der 5. bis einschließlich 8. Klasse war schon auf dem Gymnasium. 1. Fremdsprache war damals Latein, 2. Englisch und die 3. wäre Altgriechisch geworden. -Ich bin ein kleiner Geschichtsfreak und da u.a. besonders die Antike- Mit Latein bin ich bis auf die Grammatik im Großen und Ganzen ganz gut zurechtgekommen. Ich stand und stehe mit Englisch, Mathe und den Naturwissenschaften auf dem Kriegsfuß. Dementsprechen sahen dann auch meine Noten aus, so dass es meine Mutter es für angebrachter hielt, mich auf die Realschule zu schicken. Also war ich dann noch zwei Jahre dort und habe dann dort ganz regulär die Mittlere Reife mit einem Notendurchschnitt von 3,0 gemacht. Leider hat das für die Rückkehr aufs Gymnasium nicht gereicht. Nach der Schule habe ich dann mein Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten gemacht und dann die schulische Ausbildung zur Erzieherin angefangen. Nach Ausbruch meiner Krankheit, vielen Fehltagen, Nichtbestanden der Zwischenprüfung, 5-monatigem Klinikaufenthalt und 2. gescheiterten Neustarts musste ich diese Ausbildung leider abbrechen. Vor 9 Jahren habe ich dann am Berufsförderungswerk eine Umschulung zur Steuerfachangestellten angefangen, musste diese dann aber wegen meiner Krankheit nach einem 3/4 Jahr wieder abbrechen. Seitdem bin ich zu Hause, und habe somit viel Zeit zum Lernen. Kann also Vollzeit Fernstudentin sein. Der Wunsch, Abi zu machen, ist all die Jahre unverändert geblieben. Und mit dem Fernstudium habe ich für mich jetzt die Möglichkeit, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen! Unabhängig davon, was andere Leute dazu sagen. Meine Familie (Vater, Schwestern) und meine beste Freundin finden es sehr gut. Von Bekannten und anderen Freunden bekomme ich reichlich Gegenwind. Sie halten das Ganze u.a. wegen der Kosten und meines Alters für keine gute Idee. Leider bin ich ein Mensch, der sich sehr leicht verunsichern lässt, und habe deshalb schon zweimal mein Fernstudium gekündigt und dann doch wieder aufgenommen. Aber damit ist jetzt Schluss!!! Ich will das jetzt durchziehen!!! Ganz egal, was andere dazu sagen!!! Deshalb habe ich auch diesen Blog angefangen. Als seelische und moralische Unterstüzung und Motivationshilfe! Übirgens habe ich den 1.Einstieg (Hauptschulabschluss) trotz Mittlerer Reife gewählt, weil meine richtige Schulzeit doch schon etwas länger her ist und ich grade in Mathe und in den Naturwissenschaften große Lücken habe. Also, fangen wir an! In Arbeit sind: SoKu 3 Sozialkunde MatS 1 Mathe StiM 1 Deutsch Am meisten fuchst mich dieses blöde Sozialkundeheft! Mathe würde mir wesentlich mehr Spass machen, aber dann schiebe ich Sozi noch länger vor mir her. Also mache ich erst das, und Mathe ist dann sozusagen die Belohnung! Also, auf in den Kampf! Ich hoffe, Ihr begleitet mich ein Stück dabei und freue mich auf Eure Kommentare und Rückmeldungen. Liebe Grüße Trollkind P.S.: Hoffentlich habe ich Euch mit meinem langen Text nicht erschlagen. Ansonsten gehe ich wieder zurück zu meinem "heißgeliebten" Sozialkundheft und wünsche Euch noch Frohe Pfingsten! Trollkind
×
×
  • Neu erstellen...