Springe zum Inhalt

Oliver01

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über Oliver01

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Danke für die Antworten. Habe deinen Blog gelesen, der war schon sehr aufschlussreich... Ich werde mal überlegen.
  2. mhmm. Was hast du für eine Situation, warum machst du das nochmal ? Was versprichst du dir davon, aus welchem beruflichen Kontext heraus ? Wie vereinbarst du das (ggfls.) mit Familie und Job. 2. Semester.... Wie hoch ist der tatsächliche Lernbedarf/Woche ?
  3. Da habe ich noch arnicht dran gedacht, den SGD Kurs trotz SGD Zertifikat noch zusätzlich als Prüfungsvorbereitung der IHK zu nutzen. Ist die nFrage, ob das Lehrmaterial wrklich dann so konform ist.
  4. der Bsc ist vielleicht ein bischen zu happig mit meinen 46 und dem verrosteten Hirn, und kostet auch entsprechend. Tjaaa, wenn ich die Zeit nochmal zurückdrehen könnte, wäre das erste Wahl. Ist die Frage, inwieweit ich den Bsc mit 50 und up noch sinnvoll die letzten 15 Jahre einsetzen kann.
  5. Guten Tag, ich bin gelernter Großhandelskaufmann und habe von 2002 bis 2004 neben meiner Arbeit noch den staatl. Geprüften Betriebsfachwirt f. Informationsverarbeitung gemacht. Ich interessiere mich für die Weiterbildung zum geprüften IT Berater. Entweder geprüft durch die SGD oder die IHK direkt. Das sind offenbar die einzigen, die diesen Lehrgang anbieten. Die IHK bietet zum einen ein Studium mit 2 Vollzeittagen/Woche an. Darüberhinaus habe ich noch einen Studienanbieter gefunden, der mir bis dato unbekannt war. Die „Fern Lern Profi GmbH“ bietet den IT Berater als reines e-Learning zur Vorbereitung auf die IHK Prüfung, die dann anschließend natürlich noch belegt werden muss. Aus zeitlichen Gründen kommt für mich nur ein Fernstudium in Frage, also die SGD oder die FLP als Vorbereitung. Die FLP macht insbesondere bei der Internet Präsenz nicht gerade einen professionellen Eindruck, ist aber von der IHK offenbar anerkannt. Ich befürchte nur, das e-Learning dieser Institution wird nicht so anwenderfreundlich sein, wie das von der SGD. Zudem die SGD damit wirbt sich bei diesem Lehrgang an Statuten des Fraunhofer Instituts zu halten (nur was ist bei dieser Aussage davon gut nutzbar und was ist reines Marketing). Die Lerninhalte beider Institute sind augenscheinlich vergleichbar. Da wären wir auch schon bei meiner Frage des späteren Marktwertes meiner Ausbildung. Ich habe nämlich keine Lust 2 Jahre „neben“ meiner Familie und meinem Job zu verbringen, um dann mit meinem Papier keinen Schritt weiter zu kommen. Ich arbeite seit 8 Jahren im Vertrieb eines großen weltweit operierenden Druckdienstleisters. Die vertriebliche Beratung der Mittelstandsunternehmen zielt immer mehr inhaltlich im Vorfeld auf spezielle IT Themen zu Neustrukturierungen innerhalb der Unternehmen. Die Zeiten des Austausches eines Druckers oder Kopierers und die damit verbundenen Kleinst Anforderungen sind vorbei und wir Vertriebler sehen uns immer mehr in der IT Consulting Rolle, sei es in der Dokumentenverwaltung, dem Einsatz bestimmter Hard/Software o.ä. Der oben angesprochene Lehrgang erscheint mir am praxisnahesten. Ich wäre für eine neutrale Einschätzung des Marktwertes der Ausbildung dankbar, vielleicht hat auch schonmal jemand direkte Erfahrung bei den Instituten mit dem gleichen oder vergleichbaren Lehrgängen gemacht. Vielen Dank.
×
×
  • Neu erstellen...