Springe zum Inhalt

AlexEnko

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über AlexEnko

  • Rang
    Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja ich bin schon alle Möglichkeiten durchgegangen die für mich in Frage kamen, bin 30, man möge meinen ich wäre zu alt dafür, aber mir ist es egal ich mach das ganze auch für mich, möchte mich weiterbilden, duales Studium zu bekommen ist nicht leicht, mit meinem Alter erst recht nicht, hab schon über 50 Bewerbungen abgeschickt, keine Lust mehr zu warten, Zeitverschwendung, Studienkredit muss ich ja auch irgendwann zurückzahlen von daher macht es keinen Unterschied.
  2. danke für deine Antwort, soweit verstanden, also mein Studium beginnt am 01.03.15, wann sollte ich meine Steuererklärung abgeben für dieses Jahr?, kann ich auch vllt. einen monatlichen Freibetrag-Antrag einreichen?
  3. warum nicht? also finanziell sollte es kein Problem für mich sein, nur ich dachte dass ich da wenigstens etwas zurückbekomme.
  4. Danke für deine Antwort, genau das wollte ich wissen. also ca. um die 400€
  5. Dass ich keine Ahnung davon habe, habe ich bereits selbst erwähnt, dass Sie vielleicht nur ein wenig mehr Ahnung haben ist mir auch klar, nur Ihre Antwort hilft mir nicht weiter, grob drum herum reden kann jeder! Deshalb habe ich gesagt die Antwort hätten Sie sich sparen können, ich brauche jemand der wirklich Ahnung davon hat!
  6. was hältst du von Elster? hab mich heute da registriert
  7. keiner hat behaupt dass es schlicht sei!!! und Ihre Antwort hätten Sie sich auch sparen können.
  8. Ich zahle im Jahr ca. 1980€ an Lohnsteuer, an Studiengebühren zahle ich ca. 1900€ im Jahr, meine Frage ist jetzt wieviel davon bekomme ich ca. zurückerstattet als Sonderausgabe? ich will wissen wieviel ungefähr zurückerstattet wird, wenn es zu wenig ist kann ich es mir nicht leisten. nach welchen Kriterien wird entschieden? es kann doch nicht sein dass es da keine Regeln gibt und einfach so frei entschieden wird, wer wieviel zurückbekommt
  9. ich weiß nicht warum ihr jetzt drauf rumhakt hier die Quelle zum Zitat http://www.studieren-berufsbegleitend.de/weitere-informationen-zum-thema-nebenberufliches-studium/berufsbegleitendes-studium-steuer-absetzen/ ist nicht die einzige Seite wo das steht
  10. Ich habe die allgemeiner Fachabitur. Sonderausgaben weil ich neben dem Beruf studieren und das kein Bezug auf meinen jetzigen Beruf hat, bzw. Das Studium wird von meinem Arbeitgeber nicht unterstützt, Zitat aus dem Internet: "Wer ein Erststudium bzw. eine Ausbildung absolviert, kann seit Beginn des Jahres 2012 laut Bundesfinanzministerium die Kosten bis zu einer Höhe von 6.000 Euro als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. Bis zum Jahr 2011 waren es „nur“ 4.000 Euro. Allerdings gilt dies nur, wenn das Erststudium/ die Ausbildung nicht betrieblich veranlasst ist bzw. nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses absolviert wird. Wer also ein berufsbegleitendes Studium durchläuft, ohne dass der Arbeitgeber dies empfohlen hat oder sogar davon weiß, kann am Ende des Jahres maximal den genannten Betrag von 6.000 Euro bei der Steuer ansetzen. Ein oft angesetzter Trick ist, sich vom Arbeitgeber einen Nachweis ausstellen zu lassen, dass er das berufsbegleitende Studium unterstützt und das Studium für die Ausübung des Berufs wichtig ist. So hat man bessere Chancen, dass man das berufsbegleitende Studium in voller Höhe von der Steuer absetzen kann. Denn dann fällt es in die Werbungskosten." ich habe die Steuerklasse 1
  11. Hallo, ich fange zum SS 2015 (01.03.2015) mit einem 8 semestrigem Onlinestudium an der Wings Studiengang Betriebswirtschaftslehre an, dies ist mein erstes Studium, ich habe auch keine abgeschlossene Ausbildung oder Sonstiges. Nebenbei arbeite ich bei Telekom in Vollzeit als telefonischer IT Support, und verdiene ca. 1800€ Brutto und zahle ca. 165€ an Lohnsteuer. Damit falle ich in die Kategorie "Sonderausgaben" für die Steuerabsetzung soweit ich weiß, bis zu 6000€ kann man hier von der Steuer absetzen. Für das Studium muss ich jeden Monat 159€ an Studiengebühren zahlen. Meine Frage ist jetzt: bekomme ich 12 x 159€ = Also 1908€ am ende des Jahres bei der Steuererklärung zurück? oder ist die Höhe abhängig von irgendwelchen Regeln von Finanzamt? wie wird es entschieden? Wäre sehr dankbar für eine Antwort PS. ich nutze Elster-Online für die Steuererklärung, habe mich heute dort registriert, kenne mich aber nicht viel aus damit, freue mich auch auf Tipps.
  12. hast du bei Wings 8 Semester studiert? was hast du studiert, und kannst du es weiter empfehlen? also ich will BWl online studieren
  13. Also ich habe Maschinenbau an einer FH studiert. Habe es selbst abgebrochen weil es nichts war für mich
×
×
  • Neu erstellen...