Springe zum Inhalt

MountainDewAddict

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über MountainDewAddict

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m
  1. Genau die Richtung ist es, was ich aktuell mache - ich blogge und betreibe eine Art "Online-Newsmagazin" im Bereich Gaming, einige tausend Zugriffe pro Tag. Daneben betreibe ich die entsprechenden Social Media Accounts. Leider gibt es Webentwickler, Online-Redakteur ider Webmaster ja nicht als "Ausbildungsberuf" sondern nur im Rahmen eines Studiums. (Ob sowas dann auch noch als Fernstudium zu haben wäre, ist die nächste Frage.) Daher hab ich mich für Ausbildungsberufe beworben, die dem relativ nahe kommen oder mit denen ich mich sonst noch anfreunden könnte (Systemintegration). Ich mag das Gesamtpaket, eine Webseite unter einem Thema zu erstellen und dazu Texte zu verfassen und sie weiter zu befüllen - News, Guides, Anleitungen, Informationen. Müsste ich mich entscheiden würde ich aber das Texte-schreiben an sich bevorzugen. Hab mir auch schon gedanken über diese Fern-Lehrgänge von SGD und ILS gemacht, die bieten ja auch was in Richtung Online-Redakteur an, fragt sich halt nur wieviel mir das nach Abschluss des Lehrgangs im Berufsleben bringt? Natürlich ist es alles andere als optimal, garkeine Frage. Allerdings gibts die angestrebten Berufe so als Ausbildung nicht ohne Studium o.ä. - und wenn ich in den anderen Bereichen aus welchem Grund auch immer nichts finde, möchte ich lieber versuchen so weiterzukommen, als auf der Stelle zu treten. Daran hängen derzeit eine große Familie, ein großer Freundeskreis und eine mehrjährige Beziehung sowie meine nebenberufliche Tätigkeit eines "kleinen "PC-Technikers", in der ich Laptops und Computer von Kunden wieder zum laufen bringe, die total virenverseucht sind und ähnliche Probleme haben.
  2. Ausbildung wäre möglich, wenn ich etwas für mich erreichbares (derzeit kein Führerschein, Wohnort "Kaff") finde. Die nächsten Studienorte liegen leider so weit weg, das ich quasi mein komplettes Leben hier für das Studium aufgeben müsste.
  3. Hallo! Ich habe mein Fachabitur im Jahrgang zweijährige höhere Berfusfachschule in der Fachrichtung Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt Elektrotechnik abgeschlossen. Die Noten waren leider nur mittelmäßig und ich hatte nur gute Ergebnisse in den Unterrichtsinhalten die in Richtung Systemintegration und Webentwicklung gingen. Hobbymäßig befasse ich mich schon ewig mit dem schreiben von Texten und dem erstellen von Webseiten, meistens auf Wordpress-Basis. Ich verdiene damit ein bisschen Geld nebenbei und könnte mir sehr gut vorstellen, das hauptberuflich zu machen. Die Ausbildungssuche in den Bereich Systemintegration und Mediengestalter Digital und Print verläuft leider alles andere als gut, daher habe ich ein Studium als Alternative in Erwägung gezogen. Leider hab ich aktuell nicht die Möglichkeit ein Vollzeitstudium an einem Standort zu absolvieren, daher habe ich ein Fernstudium ins Auge gefasst. Nun stellt sich mir die Frage welche Studiengänge in dem Bereich für mich möglich sind bzw Sinn machen?
  4. Mein Fokus liegt hier erstmal nicht auf dem Geld an sich - ich möchte gelerntes Anwenden, ausprobieren und da bietet es sich an ein bestimmtes Thema mit Zielen zu wählen - warum also keine gewinnorientierte Seite? Ich habe mich informiert wie man Webmaster bzw Webdesigner "wird" - es gibt in Deutschland anscheinend keine staatlich geregelte Ausbildung, wie zB den Fachinformatiker Systemintegration für diese Berufsbilder. Ich weiß welche Aufgaben beide Berufsfelder haben und was zu ihren Tätigkeiten gehört. Das ist mir schon klar, aber da es ja keine allgemeingültige Ausbildung gibt, gibt es ja quasi nur die Dokumente aus den Lehrgängen als "Bestätigung" das man in den Aufgabengebieten bewandert ist. Ja, habe mich da schon schlau gemacht. Ein Markt ist aufjeden Fall da, Leute mit Erfahrung werden anscheinend sehr oft gesucht - aber wo soll man die Erfahrung sammeln wenn nicht mit diesen Lehrgängen und auf eigene Faust? Ich hab mich mit einigen Leuten unterhalten die das ganze Selbstständig hauptberuflich oder nebenberuflich machen - potenzielle Arbeitsbereiche gibts genügend, da sich die Breite Masse wohl nur auf die großen, augenscheinlich groß lukrativen Bereiche stürzt und die extrem vielen kleineren Bereiche außer acht lässt - da setzt die Idee des Passiveinkommens ja auch an. Meine Unterlagen für Bewerbungen sind vollständig und up2date, sobald ich passende Stellen sehe, bewerbe ich mich. Der Arbeitsaufwand davon ist minimal, das aktualisieren der Daten ein Klacks. Warum sollte ich also nicht weitersuchen? Was dagegen spricht ist die aktuelle Situation - finanziell schauts nicht so rosig aus, Führerschein ist nicht vorhanden. Ich bin 23, seit 2 Jahren auf Ausbildungssuche, allerdings bisher dank meiner Mathenote und immer größer klaffenderen Lücke im Lebenslauf eher erfolglos. Aktuell arbeite ich nicht, habe in der Vergangenheit immer wieder kleinere Jobs gemacht - allerdings Querbeet (Regale einräumen, Aushilfsjobs, Tankstelle...). Deshalb ist mein Ziel mit dem Lehrgang a) etwas vernünftiges zu tun tu haben, weitere Qualifikationen vorweisen zu können und c) in ein Berufsgebiet einsteigen zu können, was mich anspricht (natürlich nicht nur durch den Lehrgang).
  5. Hallo! Meine derzeitige Situation kurz angerissen: Guter Realschulabschluss, gefolgt von abgebrochenem Fach-Abitur im Bereich IT/Wirtschaft, gefolgt von abgeschlossenem Fachabiter in IT/ET (mittelmäßige Noten). Danach habe ich lange (2 Jahre) versucht einen Ausbildungsplatz zu finden, erst in Richtung Systemintegration, später breiter gefächert in der IT-Branche. Nachdem ich vor einigen Monaten meine ersten eigenen Webseiten erstellt habe (auf Basis von Joomla und Wordpress), begeisterter Schreiber bin und auch vom Themengebiet "Online Marketing" und "Passiveinkommen" relativ angetan bin, ziehe ich ein Fernstudium im Bereich Web-Design/Web-Master in betracht. Dazu habe ich mir von "SGD" und "iLs" einen Studienführer zuschicken lassen und mich relativ lange belesen, bevor ich mich diese beiden Lehrgänge entschieden habe. Ich habe geplant das Fernstudium in einem der beiden Lehrgänge anzufangen, gleichzeitig möchte ich die gewonnen Erkenntnisse direkt nutzen und in meine Homepages stecken, um den einen oder anderen Euro dazu zu verdienen. Außerdem möchte ich meine Kenntnisse im IT-Bereich lokal anbieten, für kleinere PC-Dienstleistungen (Wartung, Hardware-Austausch etc) Das ganze soll dann im Rahmen eines Kleingewerbes laufen (Anmeldung schon geplant). Paralell dazu möchte ich weiter nach einem Ausbildungsplatz suchen, falls sich etwas erreichbares anbietet. Der Gedanke dahinter ist sich gleichzeitig fortzubilden, etwas vorweisen zu können und optimalerweise mit einem kleinen Plus auf dem Konto aus dem Monat zu gehen. Nun ist erstmal die Frage - ist das eine vernünftige Art und Weise an diese Sache heranzugehen? Außerdem tun sich mir noch einige andere Fragen auf, die mit dem Fernstudium zu tun haben: Werde ich als Fern-Student genauso als "Student" gewertet wie jemand der ganz normal studieren geht? (im Bezug auf Bahncard zB) Kostenübernahme vom Arbeitsamt - bei vielen Lehrgängen ist vermerkt das das AA eventuell bis zu 100% trägt - gibts da Erfahrungswerte? Ist ein Abschluss bzw Zertifikat von ILS/SGD gleichwertig mit einem Abschluss von bspw der IHK? Grüße MDA
×
×
  • Neu erstellen...