Springe zum Inhalt

Katii

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Falkenkind, ich kann nicht mehr behaupten, dass mir der Lehrgang etwas gebracht hat. Ich arbeite seit 2010 in der Personalabteilung eines Unternehmens und habe mir erhofft, tiefer in das Thema Arbeitsrecht einsteigen zu können, da unsere Juristin in den Ruhestand gegangen ist und diese Position nicht nachbesetzt wurde. Im Endeffekt waren meine Erwartungen, mehrere Themen durchzugehen, ich fand aber, dass größtenteils auf das Vertragsrecht eingegangen wurde - wer ist Vertragspartner, was sollte zwingend in einem Arbeitsvertrag stehen. Durch meine Tätigkeit war dies natürlich kein Neuland. Ich hatte gehofft, dass auf das Teilzeit- und Befristungsgesetz, Arbeitszeitgesetz, etc eingegangen wird, aber wenn, dann wurde dies nur kurz angeschnitten. Im Nachhinein habe ich gesehen, dass es zu den einzelnen Themen noch separate Lehrgänge zu buchen gibt, hatte auch kurzzeitig darüber nachgedacht, aber das ist mir das Geld nicht wert. Alles, was in den Lehrbüchern steht, kann man sich auch im Internet selbstständig heraussuchen und hierzu brauch ich kein Gutachten schreiben Mein Chef allerdings fand den Lehrgang toll, hat mir eine bessere Eingruppierung überlassen und freut sich, dass ich ihm Fragen beantworten kann, die ich ihm vorher auch schon beantworten konnte. Fazit - der Lehrgang ist informativ, vor allem für diejenigen, die vorher kaum oder keine Vorkenntnisse in Sachen Arbeitsrecht haben. Wer Vorkenntnisse hat, kann schnell enttäuscht werden.
  2. Hallo Falkenkind, sowohl, als auch. Die Hausarbeit beginnt mit kurzen Fragen, die auch entsprechend kurz probiert habe zu beantworten. Als letzte Aufgabe kommt dann jeweils ein Gutachten, was erstellt werden muss. Ich fand die Gutachten sehr schwer, habe mir hierzu unzählige Videos angesehen und im Internet gelesen, da meiner Meinung nach in den Unterlagen nicht ausreichend darauf eingegangen wurde. Da ich vorher kein Jura studiert habe, habe ich natürlich auch zuvor nie ein Gutachten erstellt. Ob ich wirklich ein Gutachten erstellt habe oder es nur der klägliche Versuch war, wurde mir bei den Korrekturen nicht mitgeteilt. Nach der letzten Hausarbeit hat es ca. 1,5 Wochen gedauert, bis ich die Ergebnisse per Mail erhalten habe. Nach nochmaligen ungefähren 3 Wochen erhielt ich dann das Zertifikat per Mail.
  3. Hallo, ich habe die Weiterbildung letzten Sommer abgeschlossen. Es gab tatsächlich keine Präsenzphasen oder Prüfungen, die Unterlagen wurden zu Hause bearbeitet, die 'Hausarbeit' geschrieben und an die ZAR zur Korrektur gesandt. Nach 2-4 Wochen bekam ich die Ergebnisse. In der Zwischenzeit konnte bereits mit dem nächsten Thema angefangen werden.
  4. Hallo zusammen, ich habe mich Anfang des Jahres zu dieser Weiterbildung angemeldet und vor 1,5 Wochen meine erste Einsendeklausur abgeschickt. Hat jemand Erfahrung damit, wie lange die Korrektur der Einsendeklausur dauert?
×
×
  • Neu erstellen...