Springe zum Inhalt

HeikoH

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke an Markus Jung für die qualifizierte Auskunft (Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG)). Leider gilt das nicht für aus England angebotene Kurse ?
  2. Danke für all die Zusendungen. Ich wünsche mir, dass andere aus aus dem Fehler lernen, vorher besser informiert werden und evt. sogar solche Fernuni (oder " privaten Fernkursdienstleister", wie mich polli_on_the_go korrigiert hat) ihre Vertragsbedingungen fairer gestalten. Konstruktiver Vorschlag: Gibt es woanders eine kompakte Info über all diese "Fernunis", in der auch bzgl. Kindergeld und Kündigungsbedingungen informiert wird? Oder der Hinweis (s.o.) von TomSon, dass BSBM nicht bei anabin gelistet ist, könnte da hin. Hier gibt es so eine Übersicht (für England?). Dort habe ich heute morgen auch das mit der Weiterzahlung hingeschrieben, bisher wurde es nicht veröffentlicht. Ob die kritische Infos zurück halten? Konstruktiver Vorschlag: Wenn nicht, könnte es hier bei fernstudium-infos.de aufgebaut werden?! Hier bei "Anbieterforen A-Z" wäre doch ein Platz?!
  3. @polli_on_the_go ... ja, im nachhinein ist man schlauer. Aber das sind Informationen, die bei der ersten Begeisterung von jungen StudentInnen vermutlich häufig verloren gehen. Genau deshalb schreie ich dies ja, damit andere aus den Fehlern lernen. Gibt es hier .bei fernstudium-infos.de oder irgend wo anders eine kompakte Info zu allen Fernunis/Fernhochschule/Fernkursdienstleistern/ usw. bzgl. Kindergeld, Kündigungsfristen und anderen möglichen Fallstricken?
  4. Das haben wir als Eltern selbstverständlich versucht, aber nichts zu machen. Ich gestehe jedem Studenten (und meiner Tochter) zu, dass man sich täuscht mit der Studienwahl. Ich erwarte da mehr Fairnis von solchen Fernunis, dass man dann z.B. mit einer Kündigungsfrist von 2-3 Monaten aus dem Vertrag raus ist (bei Verträgen, die über mehr als 6 Monate laufen). Ich würde es begrüßen, wenn dieser Blog sich für einen fairen Umgang stark machen würde, z.B. beim Anbieterforum die vertraglichen Bedingungen beim Studienabbruch hervorhebt. Übrigens: 30-50% der Studenten brechen ihr Studium ab, es ist also ein Thema. https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/studienabbrecher-studienfrust-100.html
  5. Unsere Kindergeldkasse (Deutschland) hat Probleme gemacht mit der Anerkennung eines HND als Berufsausbildung. Ok, HND ist in Deutschland auch nicht so bekannt, aber von der Kindergeldkasse würde ich erwarten, dass die das wissen. Wir mußten dann irgendwie den Nachweis erbringen, dass dies ein weltweit anerkannter Weg zum Bachelor ist. Genauer: Unsere Tochter hatte sich im Oktober 2017 für ein Fernstudium bei der BSBM (Brighton School of Business & Management, www.brightonsbm.com) für einen HND-Kurs eingeschrieben (18 Monate). Uns wurde das Kindergeld gestrichen, wobei nicht klar wurde, ob es an der Ankerkennung HND lag oder an etwas anderem (schon vorher andere Ausbildung). Tipp: vorher mit Kindergeldkasse nachfragen oder Fernuni bitten, dass die Nachweis an die Kindergeldkasse schickt ..
  6. Unsere Tochter hatte sich im Oktober 2017 für ein Fernstudium bei der BSBM (Brighton School of Business & Management, www.brightonsbm.com) für einen HND-Kurs eingeschrieben (18 Monate). Leider hat sie nach 9 Monaten gemerkt, dass dies nichts für sie ist (kann passieren). Aber entsprechend den Vertragsbedingungen sind wir gezwungen, den Kurs vollständig bis zum Ende zu bezahlen (£3643 etwa 4140€) : www.brightonsbm.com/terms-and-conditions/ "we cannot accept any course cancellation under any circumstances and all the fees are payable" Ich empfehle Interessenten, dies zu beachten, weil es kann immer wieder vorkommen, dass man im Laufe eines Kurses merkt, dass der nicht paßt. Tipp: vorher nachfragen und bessere Kündigungsfristen aushandeln – für alle Fälle. Oder andere Uni wählen. Oder kann uns jemand ein Tipp geben, wie wir legal aus dem Vertrag raus kommen? Ausserdem: es gab Probleme bei der Zahlung beim Kindergeld, ein HND ist bei der Kindergeldkasse unbekannt (extra Thread).
×
×
  • Neu erstellen...