Springe zum Inhalt

bryy

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also ich würde hoffen es in 1.5 Jahren zu schaffen. Mathe 5 Deutsch 2 Englisch 1 Also als ich motiviert war, habe ich mich schon 2 Stunden hingesetzt und gelernt Ich wohne mit mit einem Mitbewohner, mit dem ich nicht viel zu tun habe Die Finanzierung des Fernabiturs kann ich mir noch leisten
  2. Leider braucht man Berufserfahrung, um das Fachabitur per Fernstudium zu machen.
  3. Hey, kurz zu mir: Ich bin 23 Jahre alt und habe dieses Jahr den mittleren Schulabschluss gemacht. Davor hatte ich den Hauptschulabschluss, den ich 2013 bekam, als ich nach der 10. Klasse das Gymnasium verlassen musste. Leider hatte ich die letzten paar Jahre keine schöne Zeit, konnte mich jedoch letztes Jahr aufrappeln um dann endlich den MSA zu machen. Außer in Mathematik (Note 5-), waren meine Noten sonst überall ziemlich gut. Den Beruf Lehrer fand ich als Kind immer schon toll und ich denke so ein Lehramt Studium könnte ich mir schon vorstellen. Meine erste Frage nun. Wäre das Fernabitur hier angebracht? Da ich von 2013-2018 so gut wie nichts vollbracht habe ist es ja ziemlich schwer eine gute Ausbildung zu finden und so dann weiterzukommen. Im großen und ganzen traue ich mir das Fernabitur eigentlich zu. Ich hätte neben dem Minijob genug Zeit zum lernen. Das einzige Problem ist halt Mathematik. Da müsste ich dann Nachhilfe nehmen, oder komplett von vorne anfangen und durch youtube etc. lernen. Die zweite Frage ist, was man in der Abiturprüfung von den Noten her leisten muss, um diese zu bestehen. Welche Noten man also wo mindestens benötigt und welche Noten man nicht haben darf, damit man es am ende schafft. Leider habe ich im Netz nichts darüber gefunden. Wäre toll wenn mir jemand darüber mitteilen könnte. Danke!
×
×
  • Neu erstellen...