Springe zum Inhalt

Iris_Island

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich danke Euch allen wirklich sehr für Eure Tipps und Informationen. Da ich gern mit den Sprachen Englisch und Spanisch arbeiten möchte, also täglich kommunizieren, schreiben, neue internationale Leute kennenlernen möchte, ist der FSK wohl der bessere Anfang. Übersetzer kann ich dann ja ggfs noch hinterher machen. Mit dem FSK hätte ich zumindest einen anerkannten Abschluss, nicht "nur" Berufserfahrung. Ob ich damit freiberuflich etwas auf die Beine stellen kann, wird sich zeigen... Kennt ihr sinnvolle Internetseiten, auf denen man sich weiter austauschen kann? Ich meine bzgl internationale Firmen, Menschen, evtl Jobbörsen? Viele liebe Grüsse und habt ein schönes Wochenende!
  2. Liebe Decharisma, Tausenddank für Deinen sehr hilfreichen Beitrag. Tatsächlich stehe ich vor der Entscheidung ob Übersetzer oder Fremdsprachenkorrespondent. Mein erstes Studium zur Dipl.Tourismusmanagerin habe ich in Spanien absolviert, dazu habe ich eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau nebenbei in Deutschland gemacht (für alle Fälle). Da ich ca 10 Jahre täglich Spanisch gesprochen habe, aber eben überwiegend Alltagsspanisch, möchte ich gern eine anerkannte Weiterbildung machen, damit es auch in Firmen bestens ankommt. Englisch ist auch fliessend vorhanden, aber ich möchte auch das gern irgendwie anerkennen lassen und anwenden können im täglichen Gebrauch. Daher die berufliche Überlegung. Was meinst Du, dass Du als eine Art Mentor tätig bist? Danke, dass Du mir sagst, dass Übersetzer doch eher genommen werden als Fremdsprachenkorrespondenten. Diese Info habe ich gesucht. Kannst Du denn ILS empfehlen? Vielleicht sollte ich Übersetzer Englisch wählen plus Wirtschaftsspanisch...? Da ich alleinerziehend bin, suche ich einfach etwas, um mich neben dem Beruf (der leider nichts mit Sprachen zu tun hat), sprachlich weiterzuentwickeln. Ich danke Dir wirklich für Deine ehrlichen Worte. Viele liebe Grüsse Iris
  3. VIelen Dank! Dann erkundige ich mich dort nochmal. Vielleicht habe ich ja etwas falsch verstanden. Mir wurde gesagt, dass der Abschluss in Hamburg nicht anerkannt werden würde.
  4. Hallo Alanna, vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich möchte gern Übersetzerin werden und dies von zu Hause aus lernen. Dabei ist es mir nicht so wichtig, ob Studium oder Lehrgang, Hauptsache von zu Hause aus, neben meinem jetzigen Beruf. In Hamburg bei der IHK sagte man mir, das Übersetzer nicht mehr geprüft werden. Mir ist aber wichtig, dass ich mit dem Abschluss als Übersetzerin auch in Hamburg arbeiten kann bzw. dass er dort auch anerkannt ist. Aber wie Du schon erwähnst, ist es wahrscheinlich auch möglich, in jeder anderen IHK die Prüfung abnehmen zu lassen. Bei der AKAD teilte man mir mit, dass der Abschluss in Hamburg nicht anerkannt werden würde. Deshalb bin ich etwas verunsichert. Danke Dir für Deine Hilfe.
  5. Hallo, kann mir jemand ein Fernstudium entweder zum Übersetzer oder zum Fremdsprachenkorrespondent (Englisch/Spanisch) empfehlen, wobei der Abschluß auch für Hamburg gültig sein sollte? Es gibt diverse Anbieter, allerdings scheint nur der Fremdsprachenkorrespondent in Englisch in Hamburg geprüft zu werden. Gern würde ich eine Empfehlung von jemandem erhalten. Kennt sich hier jemand mit diesem Fernlehrgang aus? Vielen Dank schon mal im Voraus!
×
×
  • Neu erstellen...