Springe zum Inhalt

Talax

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

13 Gut

Über Talax

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    Laudius
  • Studiengang
    Personalreferent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @phoellermann Vielen lieben Dank. Ich habe diesbezüglich Kontakt aufgenommen @Jeany89 Danke @Markus Jung Nein. Ich finde die Fahrerei (und das x mal) zu Prüfungen etc. bei den technischen Möglichkeiten 2019 einfach überholt. Aber danke, dass du mir da helfen wolltest. @IUBH Fernstudium Primär: HR MANAGEMENT Sekundär: Personal­management Gerne so wenig BWL lastig wie es geht. Danke für die Antwort Der Tenor ist auch eher die 100% online Variane
  2. Moin zusammen, ich habe nun mehrere Tage im Internet gesucht und auch hier die Suchfunktion genutzt. Leider bin ich nicht fündig geworden (oder suche "falsch") Ich interessiere mich für ein Bachelorstudium im Bereich Personal: zB Personal­management Da ich selbstständig bin kommt für mich nur eine echte 100% Onlinevariante in Frage. Die einzige Fernuni die ich dazu gefunden habe (ohne Präsenz und auch die Prüfungen online) ist: https://www.iubh-fernstudium.de/bachelor/bachelorstudiengaenge/human-resources/personalmanagement/ Nun zur Frage: Kennt jemand zufällig noch Alternativen? Vielleicht hat ja selber jemand eine 100% Onlinevariante gesucht und gefunden. Vorab: Vielen lieben Dank.
  3. Moin Ich würde gerne wissen, ob jemand Erfahrungen mit den Zertifikatskursen an der Euro-FH hat. Schön wäre natürlich Personal & Organisation. Insbesondere interessieren mich Aufwand und Umfang des Kurses. Liebe Grüße
  4. Ok. Dann habe ich das nicht richtig verstanden. Ich war eben etwas irritiert, da ich ja geschrieben habe das ich suchend bin. Macht ja nix. Sobald ich eine Stelle habe oder eine Ablehnung die was mit der Anerkennung zu tun hat, werde ich berichten. Schönen Wochenstart
  5. Ich versuche mal euch beiden zu antworten. Die maximale Eingruppierung im öffentlichen Dienst (so wie ich es kenne) ist die EG 9.Das habe ich mit meiner Personalabteilung besprochen bevor ich den Lehrgang gemacht habe. Es handelt sich um eine Weiterbildung auf eine vorhandene Ausbildung. Mit einer reinen Ausbildung ist eine EG 8 möglich. Für eine EG 10 reicht dieser Lehrgang mit Sicherheit nicht! Dafür muss man studiert haben. Also reden wir hier über ca 200-250 € brutto mehr im Monat (sollte ich eine entsprechende Stelle finden). Für die freie Wirtschaft kann ich nicht sagen ob der Lehrgang anerkannt wird. Tut mir leid.
  6. Oh. Vielen Dank für die Blumen. Gerne gebe ich dazu noch einige Erfahrungen weiter. Leider muss ich aber sagen das diese nur Internetbasierend sind, was den Teil der freien Wirtschaft betrifft. Ich selber möchte gerne weiter im öffentlichen Dienst arbeiten. Derzeit sitze ich auf einer EG 6 Stelle und habe mehrere Bewerbungen laufen, welche den Personalbereich betreffen. Sollte es klappen oder der Lehrgang nicht anerkannt werden, schreibe ich hier gerne warum. Bislang sieht es gut aus. Öffentlicher Dienst: Als Personalreferent ist eine Eingruppierung bis zur EG 9 realistisch. Das sagt nun jemanden der sich damit gar nicht auskennt nix. Bund, Länder und Gemeinden variieren da ein wenig vom Gehalt. Aber um mal eine Hausnummer zu geben, wäre ein realistisches Gehalt im Berufserfahrung 2700-3000 € brutto. Freie Wirtschaft: Da kommt es wirklich drauf an was man kann, wieviel Erfahrung man hat und die Tätigkeit. Denn das Einsatzfeld als Personalreferent ist vielseitig. Ich habe mehrere Internetseiten besucht und einen Durchschnittsverdienst von 3600-3800 € brutto ermittelt. PS: Ich habe keinerlei negative Erfahrung beim Fernlehrgang gehabt.
  7. Erfahrungsbericht Laudius Kursinfos: Lehrgang: Personalreferent Regelstudienzeit: 10 Monate Wöchentliche Bearbeitung: ca. 5 Stunden Lernmaterial: 32 Lernhefte (zwischen 25 und 40 Seiten) Preis: 10 x 99,90 € Meine Infos: Alter: 29 Jahre Geschlecht: Männlich Ausbildung: Bauzeichner und Verwaltungsfachangestellter Job: Sachbearbeiter im öffentlichen Dienst Kursbelegung: 05/11-10/11 Warum Personalreferent: 1. Weil ich mich beruflich weiter qualifizieren wollte um eine höhere Entgeltgruppe zu erreichen. 2. Um in den Personalbereich zu wechseln. Die Erwartungen: Ein anspruchsvoller Lehrgang der mich auf die vielfältigen und anspruchsvollen Arbeiten im Personalbereich vorbereitet. Die Auswahl: Den Lehrgang Personalreferent wird von vielen Bildungsträgern angeboten. Obwohl der Ablauf, die Studienzeit und der Inhalt der Thema relativ gleich ist, schwankt der Preis. Ich habe Angebote zwischen 100-250 € bekommen. Das Anmeldeverfahren: Ich denke das Anmeldeverfahren ist überall gleich. Die wichtigen Daten ausfüllen und ca. 2-3 Tage warten, bis die Unterlagen ins Haus fliegen. Umfang: 32 Lernhefte die man sich zuschicken lassen kann wie man möchte. Ich persönlich wollte alle zusammen haben um mein Tempo selber zu bestimmen. Das war natürlich problemlos möglich. Aufbau des Lernheftes: Die Lernhefte sind zwischen 25-40 Seiten stark. Der Aufbau ist logisch und leicht verständlich. Es wird soweit es der Rahmen möglich ist auf ein Fachchinesisch verzichtet. Alles in allem waren die Hefte schön zu lesen und fachlich tiefgründig. Lernheft: Die Hausaufgaben hatten bei mir zwischen 4 und 10 Seiten. Die Aufgaben beziehen sich zu 75% aufs Lernheft. Die übrigen 25% muss man sich selbst erarbeiten oder es ist eine Kreativaufgabe, bei der man sich was einfallen lassen muss. Ich konnte alle Aufgaben mit den Programmen Word und Excel lösen. Die Zeit: Das ist unheimlich schwer zu sagen. Ich habe durch meine Ausbildung und Berufserfahrung viele Berührungspunkte mit dem Personalbereich. Deswegen habe ich auch nur die Hälfte der Zeit gebraucht. Der Zeitansatz von 5 Stunden die Woche bei 10 Monaten ist meiner Meinung nach für jemanden, der noch wenig Erfahrungen im Personalbereich hat. Ablauf: Man kann sich für jedes Heft soviel zeit lassen wie man will. Die Regelstudienzeit darf überschritten werden. Die Betreuungszeit für den Lehrgang ist 46 Monate. Nach der Bearbeitung schickt man seine Hausaufgabe per Mail oder Post an den Fernlehrer. Nach 1-3 Tage habe ich dann die korrigierte Hausaufgabe erhalten. Das heißt der Fernlehrer hat sie benotet und Verbesserungsvorschläge geschrieben. Da wo es hilfreich war, hat er sogar Tips für die Praxis angefügt! Abschlussarbeit: Die Abschlussarbeit umfasste 3 Seiten. Die Themen spreche ich lieber nicht an (ich weiß nicht ob das erlaubt ist). Ich kann aber sagen dass es sich um 3 anspruchsvolle Themen aus dem Kurs gehandelt hat. Diese Arbeit wird dann an 2 unterschiedliche Fernlehrer geschickt und benotet. Die Durchschnittsnote ist dann die Abschlussnote. Zertifikat: Die Benotung der Arbeit kann bis zu 6 Wochen dauern. Nach ca. 3 Wochen kam dann mein Abschlusszertifikat ins Haus geflattert. Abschlussnote (wen es interessiert) 14/15 Punkten „sehr gut“. Zahlung: Ich habe das bequeme Lastschriftverfahren gewählt. Sollte man den Kurs vorzeitig beenden, kann man den Restbetrag in einer Summe zahlen. Betreuung: Besser geht’s nicht. So einen Support erlebt man in Deutschland leider nur selten. Die Mitarbeiter sind super freundlich und kompetent. Sie haben Zeit für den Kunden und stehen für alle Fragen offen. Gleiches kann ich über den Abteilungsleiter sagen. Mit ihm hatte ich ich auch 2 Gespräche. Einfach super !!! Fazit: Ich war vom Support, Inhalt und auch vom Preis begeistert und beeindruckt. Natürlich würde ich jederzeit wieder einen Lehrgang besuchen.
×
×
  • Neu erstellen...