Springe zum Inhalt

kendesign

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Informationen

  • Anbieter
    Diploma Hochschule
  • Studiengang
    Grafik-Design
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Noch ein wichtiger aktueller Hinweis: Coronabedingt verschieben sich bundesweit die Zeiten für die Einschreibung. Daher haben auch wir allen InteressentInnen mehr Zeit eingeräumt und schreiben bis Ende November ein. Rückfragen gerne in der Studienberatung am 8. Oktober 😀
  2. Der neue Studiengang ist seit September offiziell akkreditiert. Bereits im März 2020 haben wir in einem Interview von der anstehenden Akkreditierung berichtet. Nun ist es schriftlich, dass der Studiengang zum Wintersemester 2020 starten kann – genügend Interessentinnen und Interessenten vorausgesetzt. Im Fact Sheet (PDF siehe unten) findet Ihr den Studienverlauf, der in sieben Semester zum staatlich anerkannten Bachelorabschluss führt. Einige Stichworte zum Curriculum: Der Studiengang vereint die grundständige TR-Ausbildung mit den dazu redaktionell-medialen Kompetenzen sowie gestalterische Fertigkeiten. All dies geschieht im virtuellen Fernstudium. Die DIPLOMA Hochschule ist seit 11 Jahren Pionierin in der virtuellen gestalterischen Fernlehre. Zu diesem Studiengang gibt es Online-Studienberatungen: Donnerstag, 24. September 19:00 bis 20:00 Uhr Donnerstag, 8. Oktober 19:30 Uhr bis 20:15 Uhr Freitag, 23. Oktober 19:30 bis 20:15 Uhr An diesen Abenden könnt Ihr Euch einen Eindruck von den virtuellen Vorlesungen machen und dabei Eure Fragen an den designierten Studiendekan Prof. Dr. Lanig stellen. Wer sich bereits jetzt für eine Einschreibung entschieden hat, findet alle nötigen Informationen im Leitfaden der Hochschule. Für zwischenzeitliche Fragen hat der Studiengang ein Forum eingerichtet, in dem oft gestellte Fragen per Video beantwortet werden. Dort findet man auch Kontakt mit bereits Studierenden aus dem Fachbereich sowie zum Studiengangsverantwortlichen, der übrigens als Mitglied auch im unten stehenden Forum ansprechbar ist. Factsheet BTR.pdf
  3. Ich schlage vor, Sie posten das erneut, ich werde das dann moderieren. Es gibt in der Facebook-Bewerbergruppe genügend Mitglieder, die fachfremd nebenberuflich arbeiten, es ist sogar der überwiegende Teil der Studierenden. Und möglicherweise bekommen Sie ja doch noch hier eine Einschätzung. Erfahrungsberichte kann man auch hier lesen.
  4. ... die Praxisphase ist mit Vollzeitjob recht gut vereinbaren – es muss eine bestimmte Anzahl an Stunden und ein inhaltlich angemessenes Projekt nachgewiesen werden. Wir haben hier ein Forum, eventuell kann ein Studierender aus dem 6. Semester hier zu praktische Erfahrungen geben?! Darüber hinaus haben Sie hier die häufigsten Fragen zusammengetragen.
  5. Ja, ein Headset ist für die Onlinetutorien wie auch für die Samstagsvorlesungen notwendig, da es sonst zu Rückkopplungen kommt. Wichtig ist auch ein Webcam und eine gute DSL-Anbindung. Ansonsten reicht ein "normaler" PC, das Programm "Adobe Connect" läuft im Browser. Ihre Verbindung können Sie hier testen: https://na1cps.adobeconnect.com/common/help/en/support/meeting_test.htm Hier ein Film zu diesem Thema: http://youtu.be/41urm5nUstQ Hoffe, ich konnte helfen. Andreas
  6. Die Arbeiten werden entweder in den Online-Vorlesungen (samstags) oder den Online-Tutorien (abends) präsentiert, beides mit der üblichen Hardware mit Webcam (eine integrierte Webcam genügt) und ein Headset. Zu empfehlen ist eine normale bis schnelle DSL-Anbindung; 16.000 und schneller. Ein weiteres Format ist das "CreativeCamp", ein reales Treffen an einem Wochenende am Ende des Semesters, an dem neben Gestaltungs-Workshops auch Arbeitsergebnisse präsentiert werden. Die Klausuren in den Theoriefächern werden klassisch in einem der 22 Studienzentren bundesweit geschrieben. Das wird jeweils nach Wohnort heimatnah zugewiesen.
  7. Je nach Dozent sind das ca. 90 Minuten und startet zwischen 19.30 und 20.30 Uhr. In den Online-Tutorien werden die praktischen Arbeiten in der Gruppe besprochen.
  8. Das "Einloggenkönnen" würde ich auch so werten! Glückwunsch.
  9. Projektarbeiten werden auch – vor allem in den höheren Semestern – präsentiert, was eine weitere Form der Leistungserbringung ist.
  10. Pro Fach gibt es einen Leistungsnachweis, das sind meist Projektabgaben, in den Theoriefächern Klausuren. Insofern schwankt das zwischen 3 und 6 Noten pro Semester.
  11. Das virtuelle Studium unterscheidet sich inhaltlich nicht vom "klassischen" Fernstudium Grafik-Design. Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, dass die üblicherweise samstags stattfindenden Blockveranstaltungen virtuell gehalten werden. Das bedeutet, dass der Dozent seine Vorlesung / seine Übungen per Webcam und Headset sendet und die Teilnehmer ebenfalls vor dem PC sitzen – virtuell eben. In den Gestaltungsfächern gibt es zusätzlich – wie im Fernstudium auch – das Angebot von abendlichen Online-Tutorien, in denen eher die praktische Arbeit und deren Besprechung im Vordergrund steht. Generell stellt das virtuelle Studium, noch einmal mehr an Forderungen an die Selbstorganisation und -disziplin stellt als das klassische Fernstudium. Das virtuelle Studium ist demgegenüber vollkommen ortsunabhängig, wenn man von den Prüfungen absieht.
×
×
  • Neu erstellen...