Springe zum Inhalt

Timi213

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @wolkenkratzerin: Danke für deinen Input, du hast Recht, ich habe mich aufgrund der Stoffreduktion für den Wechsel ins neue Modul entschieden. Der Altkurs hat auf mich auch einen sehr heftigen Eindruck gemacht, zu hören, dass zudem viele Fehler im Skript enthalten waren macht die Sache nicht besser:-)....Ich hoffe sehr, dass du wenigstens in der Klausur für deine harte Arbeit belohnt worden bist! Viele liebe Grüße Tim
  2. @Anyanka: Vielen lieben Dank, dann hat sich meine Vermutung endgültig bestätigt: Auch in beiden Modulen hat eine heftige Stoffreduktion stattgefunden. Exemplarisch zum Vergleich: Im Altkurs "Investition I" umfassen die Themen "Annuitätenmethode" und "dynamische Amortisationsrechnung" 2 Kapitel, ca. 40 Seiten Umfang. Anschließend folgen nochmal ca. 20 Seiten zur Bestimmung des Kalkulationszinssatzes. Im neuen Skript fällt letztgenanntes Thema komplett weg, die 40 Seiten zuvor wurden auf geschätzt 15 Seiten komprimiert. Der Arbeitsumfang und selbstverständlich auch der für die Klausur zu beherrs
  3. Vielen Dank euch Beiden für Eure Anregungen/Ideen! @ExReWe87:Nein, offiziell habe ich nicht angefragt, zur Not wäre das selbstredend eine Option. @patse:Die IUBH Reader App war mir nicht bekannt, hab sie mir gerade angeschaut: Meine Vermutung scheint sich zu bestätigen, quantitativ auf den ersten Blick eine enorme Reduktion, ich muss es allerdings noch eingehender überprüfen. Sind die Skripte in der Reader App eine 1:1 Entsprechung zu den Online Skripten? Oder eher eine ausführlichere Zusammenfassung? Damit steht und fällt selbstredend alles;-) Viele Grüße
  4. Liebe Mitstreiter, ich habe eine kurze Frage zu den neu aufgelegten Modulen Investition und Kosten und Leistungsrechnung. Ich bin jeweils noch in den Altkursen eingeschrieben und spiele gerade ernsthaft mit dem Gedanken die 140 Euro Wechselgebühr zu berappen (ja, Wechselfrist versäumt, was man nicht im Hirn hat usw. ;-)): Beide genannten Altkurse sind enorm umfangreich, im Falle von KLR sind es zusammengerechnet knapp 400 Seiten, mE angesichts gerade einmal 5 Credits relativ heftig. Ich habe gerade einen Wechsel im Modul "Buchführung und Bilanzierung" hinter mir, der Altkurs umfasste eben
  5. Vielen Dank euch beiden für Eure Gedanken/Rückmeldungen! @ Markus: Dass die genannten Schwerpunkte durchaus sehr unterschiedlich sind ist mir selbstverständlich bewusst. Ich kann mir in beiden Feldern eine spätere berufliche Tätigkeit vorstellen, insofern ist die Frage der höheren Relevanz für mich so nicht zu beantworten. Favorisieren würde ich derzeit aber definitiv Steuern und WP, es sei denn der Matheanteil in WP wäre wirklich sehr hoch. @nswqn: Für den Bereich "Steuern" ist das bestimmt der Fall, Wirtschaftsprüfung kann hingegen sehr wohl recht "mathelastig" sein/a
  6. Hallo, bei mir steht gerade die Entscheidung hinsichtlich der Wahl meiner Spezialisierung an. Meine Fragen richten sich an alle Mitstreiter welche die Spezialisierung "Steuern und Wirtschaftsprüfung" erfolgreich abgeschlossen haben. Alternativ ziehe ich derzeit die Wahl des Schwerpunktes "Immobilienmanagement" in Betracht, vielleicht kann mir ja auch jemand hierzu ein paar Fragen beantworten. Folgende Fragen stehen für mich im Raum: - Mathematik ist nicht meine große Leidenschaft, daher habe ich ein wenig Bedenken hinsichtlich eines möglichen (komplexeren) Matheant
×
×
  • Neu erstellen...