Springe zum Inhalt

BastiW

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Alternativ gibt es geniale Videokurse auf Plattformen wie coursera.org, edx.org und udacity.com. Die kann man meines Wissens auch kostenlos anschauen wenn man am Ende kein Zertifikat möchte (oder 35 Dollar pro Monat, was ja noch ok ist). Tolle Kurse mit dabei, in allen Wissensgebieten, und zwar von den Profs aus den besten Unis der Welt (MIT, Stanford, Harvard,usw.). Kann ich nur empfehlen ! Toll was das Internet so alles anbieten kann Auch Edukatico.org ist cool und hat sogar ein deutschsprachiges Angebot !
  2. Danke für die einzelnen Beiträge ! Ich wollte nochmal auf meine eigentliche Frage zurückkommen: Wäre toll wenn sich ein paar melden könnten, um zu sagen ob sie nach einem Fernstudien-Bachelor einen Master an einer traditionellen Hochschule/Uni abgeschlossen haben? Gab es bei dem Aufnahmeverfahren Schwierigkeiten? Gab es einen starken Niveau-Unterschied (besonders bei MINT Studiengängen) ? Danke !
  3. Welchen Studiengang ziehst du denn konkret in Erwägung @Suzubaru ?
  4. hahha ja ! Schweden wäre interessant, vielleicht auch Holland die sind da auch etwas offener als Deutschland habe ich das Gefühl. Gut das du das auch in Erwägung ziehst, dachte schon irgendwie keiner hat Verständnis für mein Vorhaben Richtig im Ausland sehen die das wohl auch gelassener. Es gibt ganz richtig die top up degree Programme nach einem HNC oder HND in Richtung Bachelor. Habe gesehen dass die Open University ein Open Plus Programm hat wo du nach einem HNC im Fernstudium quasi Vollzeit an einer deren Partnerunis wechseln kannst. Es hängt ja auch oftmals vom Fokus ab im letzten Bachelor Jahr (Spezialisierung). Bei mir ist halt die Idee sich ein Grundstudium im Fernstudium anzueignen und dann dort hinzuwechseln im Vollzeit Modus wo es eine Spezialisierung gibt in meinem Interessensgebiet. Oft sind die Fernstudien eher allgemein gehalten, wenn man sich dann auf etwas "Exotischeres" spezialisieren will, geht es oft nur vor Ort im Vollzeit Modus. Viele Bachelorspezialisierungen oder Master schauen dann nur ob du ein MINT Studium vorher gemacht hast (wo du eben eine gescheite Grundlage dir angeeignet hast) um dann das weiterführende Studium erfolgreich zu absolvieren.
  5. Welche spanischen Unis bieten das denn an? Und wird es auf englischer Sprache gehalten?
  6. Also das mit dem Vertrag stimmt, das muss man berücksichtigen aber es gibt ja auch Regelungen zur Kündigungsfrist usw. das heisst du kommst schon aus dem Vertrag raus. Ziel ist es : 1) neben dem Beruf flexibel 2/3 (zwei Jahre eines Bachelors) sich zu erarbeiten und nebenbei weiterzuverdienen. 2) dann eben das letzte Jahr im Vollzeitmodus zu absolvieren um da wirklich noch in die Tiefe gehen zu können und alle Vorzüge des Präsenzstudiums mitzunehmen (am besten auch bei Profs interessante Forschungsprojekte mitzuarbeiten zu können) 3) den Abschluss einer Universität zu erlangen die vielleicht von Arbeitgebern "besser" gewürdigt wird (ich weiss dass "besser" hier wirklich relativ zu sehen ist, aber ich glaube man kann nachvollziehen was ich hiermit meine)
  7. Ja ich war mir nicht sicher ob das auch Sinn machen würde für andere, aber in meinem Kopf schon . Ja einfach ist es sicher nicht, es geht quasi darum einen Weg zu finden, sich im Fernstudium einen Grossteil des Bachelors zu erarbeiten und quasi "nur noch" ein Jahr dann im Vollzeitstudium absolvieren zu müssen. Aber das geht eben nur, wenn andere Unis die Module vom Fernstudium anrechnen. Die ersten 4 Semester sind quasi ja auch nur die Basics und so mehr oder weniger bei allen Unis auf dem Studienplan. Daher sollte es schon klappen, aber nur wenn die Fernunis einen genügend guten Ruf haben und der Stoff vom Inhalt und besonders Tiefe vergleichbar ist.
  8. Hi Julien, Sieht auch nach einer interessanten Alternative aus ! Preislich denke ich aber trotzdem dass die in der gleichen Kategorie "boxen": ob es jetzt 7500 oder 9000 Dollar sind, kommt ungefähr aufs gleiche. Von den Unis her, würde ich eher Georgia Tech auswählen, auch wenn die IIM Institute auch sehr stark sind. Vom Programm her, gibt es bei deinem Studienprogramm mehr Spezialisierungsmöglichkeiten !
  9. Hallo zusammen Ich hoffe Euch geht es gut soweit ! Kurze Frage hier zum Thema Diplomanerkennung im Ausland: Also die verschiedenen Studiengänge zB bei Fresenius, IUBH oder WBH sind ja allesamt akkreditiert und die Hochschulen auch, aber wie sieht es denn ganz konkret aus, wenn man nach einem Fernstudien-Bachelor zB an einer guten Uni im Ausland studieren möchte? Hat jemand da Erfahrungen gemacht, ob der Fernstudien-Bachelor auch gut im Ausland anerkannt wird und man problemlos in den Vollzeit Master dann angenommen wird? Ich weiss ist wohl schwer/ unmöglich das jetzt pauschal zu beantworten, weil wohl jede Uni und auch abhängig vom Diplom das selber entscheiden wird, aber es geht mir darum zu sehen wie es Euch ergangen ist ? Darf aufbauend eine andere Frage: Ich habe oft gehört dass man auch, wenn man einen Vollzeit Bachelor studiert, auch innerhalb des Studiums zB nach zwei Jahren, die Uni wechseln kann und das letzte Jahr woanders studiert, und dann den Abschluss von der letzteren Uni bekommt. Wird sehr oft in USA gemacht, dass man an einer billigen State-Uni studiert und dann zu einer besser anerkannten Uni wechselt um dann eine bessere Uni auf dem Lebenslauf stehen zu haben. Wie realistisch ist es zB bei der WBH zwei Jahre des Bachelors zu studieren und dann Vollzeit auf eine andere Uni zu wechseln, um letztendlich den Abschluss dort zu bekommen? Ich hoffe die Frage macht irgendwie Sinn und ist verständlich ! Danke und schönen Sonntag !
  10. Es gibt auch DataScience bei Udacity ziemlich überzeugend und falls es doch Master sein sollte dann den Online Master von Georgia Tech der kostet knapp unter 10 000Dollar, recht viel billiger wird es bei den anderen auch nicht oder?
  11. Danke Markus das wäre ja ganz ok . Markus du scheinst dich ja wirklich sehr gut in dieser Thematik auszukennen: darf ich dich frage ob es in der Schweiz oder Österreich vielleicht noch Anbieter gibt die nennenswert sind? Ich bin mir bei diesen privaten Anbietern noch etwas unschlüssig, man liest sehr oft dass das Niveau nicht so hoch sein soll, und damit auch der Ruf nicht so toll. Ich habe mich mal stark umgeschaut, in Frankreich gibt es die "FIED" die quasi alle Fernstudiengänge zentralisiert, und da sind sehr viele gute Unis dabei. Auch in England gibt es sehr viele gute Unis die online Studiengänge anbieten. Würdest du sagen dass die deutschen Anbieter da mithalten können? Ich denke mal die TU Kaiserslautern TU Dresden, und die anderen Unis sind sehr gut, wie schneiden aber die anderen im Vergleich ab (WBH, Akad, Fresenius, usw)?
  12. Danke Kryptobox für deine schnelle Antwort ! Ah ok, ich bin davon ausgegangen, dass man quasi immer nur monatlich zahlen muss, und dass es jederzeit kündbar ist, aber du hast Recht, so selbstverstÄndlich ist das glaube ich nicht
  13. Hallo :) Ist es denn möglich sich für den Bachelor anzumelden, und dann die Fächer die einen interessieren zu belegen und zu bestehen, und dafür Scheine zu erhalten? Man kann ja dann theoretisch den Bachelor abbrechen und Nachweise für die belegten Module bekommen, was quasi dann den Zweck erfüllen würde?
×
×
  • Neu erstellen...