Springe zum Inhalt

Its just a nerd

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe soeben eine Absage von ILS bekommen, man habe jährlich tausende Anmeldungen zu den Abiturlehrgängen und könne keine individuelle Lösungen anbieten.
  2. Es gibt einen Rahmenlehrplan, den ich systematisch abarbeiten werde, in Geschichte weiss ich, was alles nicht abgedeckt ist und auch wo ich es her bekomme, bzw welche Notizen den Stoff abdecken. In Geschichte arbeitet meine Schule übrigens mit dem europäischen Geschichtsbuch, welches das Produkt vieler Historiker aus diversen EU Ländern ist. Zu Deutsch: Ich gehe davon aus, dass Interpretation und Textarbeit überall gleich unterrichtet werden. In der Schweiz gibt es eine Literaturliste aus der man die Werke nach bestimmten Regeln aussuchen muss. Manche der Werke wurden sogar in den Blogs erwähnt. Klar, Deutsch ist für jeden Schweizer eine Fremdsprache die wir trotz Dialekt mühsam erlernen müssen, auch haben wir einen Buchstaben weniger, aber die Grammatik ist die selbe. Klar, wir haben einige Schweizer Autoren auf der Liste, aber auch viele deutsche Autoren. Ich glaube nicht, dass ich die Zustände an der Schule noch länger aushalte - es kann nicht sein, dass ich Medikamente nehmen muss für den Magen und die Tage vor dem Unterricht nicht schlafen kann, weil ich mental kaputt gehe und zähneknirschend und zitternd im Bett liege. Im letzten Herbstsemester wurde ich von der Sanität in den Notfall gebracht, weil ich Magengeschwüre hatte.
  3. Ja, richtig, ich kann es nicht wissen. Aber ich weiss, dass ich in gewissen Fächern massiv unterfordert bin. In Musik und den Naturwissenschaftlichen Fächern wird häufig der Stoff erklärt und dann muss man selbstständig arbeiten, ich bin je nach Fach nach 10-20 Minuten fertig. Die anderen benötigen aber noch die restliche Lektion und die folgende Lektion Zeit und nehmen es teilweise mit nach Hause, weil sie nicht fertig werden. In den Prüfungen das selbe, ich gebe nach 10-20 Minuten ab und warte dann draussen. Die Prüfungen sind meistens nur mit 1-2 Fehlern drin. Da ich auf Hilfe angewiesen bin, die mir meine Klassenkameraden netterweise geben, kann ich auch niergend wo hin gehen, sondern muss warten, was tw sehr lange dauert. In den Sprachlichen Fächern sitze ich auch sehr lange tatenlos herum, da ich sehr viel schneller lese als alle andern. Aber es gibt grössere Probleme als die Langeweile, die ich hier aber nicht öffentlich nennen werde. Andere staatliche "Einrichtungen" gibt es nur wenige, da sie in anderen Kantonen sind, sind sie sehr teuer und mit Rente für mich nicht zu finanzieren. Selbst wenn ich sie knapp finanzieren könnte, wäre es unmöglich gleichzeitig noch den benötigten Fahrdienst zu finanzieren.
  4. Danke für deine Meinung. Ich habe mir die Rahmenlehrpläne angeschaut und verglichen, der Stoffumfang ist nahezu identisch, die paar Punkte die nicht übereinstimmen, kann ich selber erarbeiten. Über die Gründe weshalb ich aller Wahrscheinlichkeit nach, trotz gutem Notenbild, abbrechen werde, möchte ich mich nicht öffentlich äussern. Btw ich befinde mich bereits auf dem 2. Bildungsweg und musste feststellen, dass die Schule für mich nicht die richtige ist. Mein Kumpel der mir den Tipp gegeben hat die deutschen Fernschulen anzuschauen, hat die selbe Beeinträchtigung wie ich, nur dass er besser funktioniert. Er steht kurz vor dem Abschluss. Allerdings geht er nicht nach Bern sondern macht in Deutschland das Abi, weil er einen EU Pass besitzt. Auch hat er sich die für ihn einfachste Fächerkombination ausgesucht, somit kann er mir bei meiner Frage leider nicht helfen.
  5. Ich möchte die Abiturprüfung NICHT ablegen 😉. Von daher ist die Abklärung, ob ich eine deutsche Prüfung ablegen darf, für mich nicht relevant. Mir geht es lediglich um eine "geleitete" und "begleitete" Vorbereitung auf eine Prüfung die in Bern stattfinden wird. Ich möchte mich mit dem Lehrgang auf die eidgenössische Maturitätsprüfung vorbereiten. Wir haben 12 Fächer und eine Arbeit die geprüft werden, das Niveau und der Stoffumfang in den einzelnen Fächern passt grösstenteils mit euren Prüfungen überein. Nur halt, dass wir mehr Fächer haben und statt deutscher Geschichte, haben wir einen Teil schweizer Geschichte Es gibt eine zentrale Prüfung auf die man sich autodidaktisch, oder aber auch an privaten Schulen ohne Hausmatur vorbereiten kann. Genau diese strebe ich an.
  6. Hallo Zusammen Da ich mit meiner Präsenzschule nicht glücklich bin, behinderungsbedingt einige Probleme mit gewissen Situationen habe und Corona zusätzliche Schwierigkeiten bringt, überlege ich ernsthaft die Schule abzubrechen und an die zenralisierte Mautritätsprüfung zu gehen. Nach langem Suchen nach geeigneter Vorbereitungsmöglichkeiten und dem Tipp eines ehemaligen Klassenkameraden, habe ich die Fernschulen in Deutschland gegooglet und bin auf dieses Forum gekommen Bei sgd könnte ich direkt einsteigen, sie decken den Stoff in fast allen Fächern ab und den restlichen Stoff kann ich selber erarbeiten, bzw habe ich schon selber bearbeitet an dem Gymnasium an dem ich gerade min. Auch gibt es an der sgd die Möglichkeit eine oder zwei zusätzliche Fremdsprache(n) zu belegen gegen einen Aufpreis. Hier in der Schweiz sind leider als 1. Fremdsprache Französisch oder Italienisch und Englisch als 2. Fremdsprache Pflicht und für das geplante Studium brauche ich zusätzlich das Latinum (nicht Medizin) Weiss jemand ob das an der ILS auch möglich ist und wie hoch da der Aufpreis wäre? Ich habe gesehen, dass die Russisch im Angebot haben und fände es eine gute Gelegenheit Russisch zu lernen. Und kann man da zusätzliche Fächer belegen? Hat das eventuell schon jemand gemacht? Danke für die Aufmerksamkeit
  7. Auch etwas spät, aber du hast die Möglichkeit in der Schweiz die zentrale Maturitätsprüfung abzulegen, allerdings sind es ein paar Fächer mehr und du musst zusätzlich eine Maturaarbeit schreiben. Ansonsten gibt es die Möglichkeit eine spezielle Prüfung direkt an der Uni / ETH abzulegen, mit der du deine Hochschulreife beweisen kannst
×
×
  • Neu erstellen...