Springe zum Inhalt
  • Einträge
    15
  • Kommentare
    43
  • Aufrufe
    807

Was lange waehrt.....

Blackhawk

146 Aufrufe

Gestern kam endlich die sehnsuechtig erwartete E-Mail. Die SYS Klausur, welche ich ja bereits im Bachelor-Studium mit groesserem Umfang geschrieben habe, wird mir nun doch nachtraeglich anerkannt.

Bleibt also nur noch Aktorik um den Vorkurs fuer den Master abzuschliessen.

Und da gehen die Probleme schon wieder los. Ich hab im Moment keine Moeglichkeit die Pruefung abzulegen und meine Betreuungsfrist laeuft bald aus. Nach Deutschland fliegen ist derzeit nicht moeglich, zumindest nicht wenn ich danach wieder 'nach Hause' will. Goethe-Institut in NYC...wohl eher auch nicht. Deutsches Konsulat...auch wieder NYC und Amtsprache ist Englisch. Die Vorgabe des Pruefungsamts ist, dass eine deutschsprachige Person, die nicht aus meinem Umfeld ist, die Pruefugsaufsicht uebernimmt. Somit fallen also deutschsprachige Kollegen oder Manager in meiner Firma (gilt als Umfeld auch wenn ich in einem anderen Bereich arbeite) und die ueblichen Pruefungsdienste an den lokalen Hochschulen (nicht deutschsprachig) aus. 

Ich haette da ehrlich gesagt etwas mehr Flexibilitaet der WBH erwartet. Insbesondere da ja im Moment mit englisch-sprachigen Studiengaengen und 'Mobile University' geworben wird. Fernstudenten welche hier an amerikanischen Fernhochschulen studieren koennen ohne Probleme die Klausuren am Arbeitsplatz und von ihrem Managment beaufsichtigt schreiben.

Mal schauen ob ich da noch eine Loesung finde. Das wird dann letztendlich darueber entscheiden ob ich den Masterstudiengang wirklich beginnen kann :(



0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...