Blog SusiSonnenschein

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    7
  • Aufrufe
    398

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

SusiSonnenschein

Beispiel Erörteung

Beispiel Erörterung

Profi-Sport ist nur noch ein Geschäft.

Erörtern sie Vor- und Nachteile des Profi-Sportes.

1.

In der heutigen Zeit stellt der Profi-Sport eine wesentliche Rolle in unserem Leben dar. Überall wird man damit konfrontiert, ob in den Medien, auf der Straße, auf Plakaten es ist allgegenwärtig. Für den Großteil der Bevölkerung stellt es eine Freizeitbeschäftigung dar, für manche jedoch einen Beruf. Profi-Sport ist eine gesellschaftliche Errungenschaft und damit in gesellschaftliche Entwicklung eingebunden. Profi-Sport ist ein wesentlicher kultureller Beitrag in der heutigen Gesellschaft. Profi-Sport ist und bleibt Kultur auch wenn er häufig zum „Kult“ verkürzt wird. Damit beginnt das, was heute dazu führt das der Profi-Sport anscheinend nur noch ein reines Geschäft ist. Immer mehr Schlagzeilen von Dopingfällen, scheinen das Geschäft mit Profi-Sport zu bestätigen.

Ist der Profi-Sport nur noch ein knallhartes Geschäft oder ist der Profi-Sport ein fairer Wettkampf?

2.1

Immer mehr Profisportler sind gedopt, weil sie dadurch anscheinend bessere Leistungen erzielen. Es gibt kaum noch einen Tour de France Fahrer der nicht schon mal unter Dopingverdacht stand. Jan Ullrich wurde kurz vor der Tour de France 2006 ausgeschlossen, wegen der Verwicklung in den Spanischen Dopingskandal.

2.2

Profisportler wollen innerhalb kürzester Zeit sehr viel Geld verdienen, weil sie in vielen Sportarten mit 30 Jahren schon zum alten Eisen gehören. So findet man zum Beispiel im Fußball kaum Profis über 30 Jahre. Und wer glaubt, noch mit 32 Jahren im Profisport aktiv sein zu müssen, muss sich ebenfalls gefallen lassen als „ Methusalem“ betitelt zu werden.

2.3

Die Werbung hat die Profisportler für sich entdeckt, weil man immer mehr Sportler in der täglichen Werbung sieht. Profisportler sind Vorbilder unserer Gesellschaft und zeigen uns als Verbraucher wie sie anscheinend Leben und sich anscheinend Ernähren. So sieht man die Fußball Nationalmannschaft in der Nutella Werbung.

3.1

Profisportler haben Erfolg, weil sie sehr auf ihren Körper achten und hart dafür trainieren. Die Trainer sind immer besser geschult um die Sportler best möglich zu Unterstützen.

Immer mehr Hochleistungszentren entstehen damit gezielt unter ärztlichern und best ausgebildeter Trainer, Aufsicht trainiert werden kann.

3.2

Der Profisport ist eine kulturelle Errungenschaft, weil viele Menschen sich mit dem Profisport und ihren Sportlern identifizieren. Es gibt immer mehr Fanclubs die sich für ihren Profisport einsetzen. So findet man im Internet viele Foren die sich nur um den Profisport drehen, zum Beispiel gibt es die Michael Schumacher Fanseite.

3.3

Profi-Sport ist ein sportlicher fairer Wettkampf, weil zwei Gegner gegen einander antreten damit der bessere ermittelt werden kann. Zwei Fußballteams treten an um ihre Sportlichen Kräfte zu messen und ein faires Spiel zu spielen. Als Zeichen von fairnes geben sich die Kapitäne vor dem Spiel die Hand und nachdem Spiel sieht man die Spieler beider Mannschaften sich gegenseitig umarmen.

4.

Als folge meiner Ausführung komme ich zu der Entscheidung das die Argumente, die Für das knallharte Geschäft sprechen schwerer wiegen. Ich finde es sehr schade das es nicht mehr um die Leistung geht sondern ums Geschäft. Soll man die Profiliga wieder in eine Amateurliga machen? Sollte es mehr Kontrollen wegen verdacht des Dopings geben?

Vielleicht sollten wir alle einmal darüber nachdenken, wie weit wir das Geschäft unterstützen in dem wir Fanartikel kaufen. Jeder der schon mal Fanartikel gekauft hat, hat anscheinend auch das Knallharte Geschäft mit unterstützt. Ich sehe für die Zukunft immer mehr Dopingfälle und kommerziellisierung.

SusiSonnenschein

Deutsch Eingangsprüfung HFH

So das Wochenende ist geschafft. 10 Stunden voller Information und Tipps für die Eingangsprüfung Deutsch der HFH.

Aber Fang ich doch mal am Anfang an, ich möchte gern Pflegemanagement an der HFH Studieren und muss dafür die Eingangsprüfung ablegen.

Deutsch soll es eine Erörterung werden, also habe ich mir überlegt wie bereite ich mich darauf vor.

Ich habe viel im Netz gelesen mich über alte Themen informiert und schnell stand fest, ich werde den Vorbereitungskurs von der DAA besuchen.

So weit, so gut....Freitag ging es dann nach Hamburg die ersten 4 Stunden waren angesagt.

Wir waren 8 Personen es war eine ja fast bunte Mischung, verschiedene Studienfächer waren vertreten.

Es begann mit der Erklärung was ist eine Erörterung und welche formen gibt es. Nachdem das geklärt war ging es an die Einleitung. Die erste wurde zusammen verfasst und es wurde drauf hin gewissen wie wir uns dem Thema am besten nähern. Danach haben wir verschiedene Themen zur Auswahl bekommen und durften Selbst eine Einleitung schreiben. Die Tipps die ich vorher schon in dem Vorbereitungsseminar zur Einleitung erhalten hatte konnte ich sehr gut umsetzen, meine Selbst formulierte Einleitung war gut.

Hier jetzt mal so das ein oder andere zur Einleitung:

1. Das Thema erschließen

- zentrale Begriff (2-3)

- assoziieren -> Mindmap erstellen

- Pro und Kontra finden und auflisten

- sich für eine Einleitungsform entscheiden

- Thema frage stellen

TIPP: Beschränken in der Einleitung auf einen Gedanken. Ein Beispiel nennen und keine Argumente diese gehören erst in den Hauptteil.

Was für Einleitungsformen gibt es?

- Aktuelle Nachrichten/ Ereignisse

- Zitate

- Vergleiche

- Vergangenheit

- Aktuelle Statistiken

- Definitionen

Mit der Einleitung sind wir jetzt fertig und stellen uns zum Schluss noch die Fragen:

- Führt sie zum Thema?

- Motiviert sie zum Lesen?

Weiter geht es mit dem Hauptteil:

Der Hauptteil besteht aus 3 Pro Argumente und 3 kontra Argumente.

Jedes Argument wird gleich Aufgebaut, das heißt:

-Behauptung

-Begründung

-Beweis

-Beispiel

Bei den Beweisen gibt es mehrere Möglichkeiten:

Praxisbeweis:

-nachprüfbar

-Datenmaterial

-Tatsachen

Evidenzbeweis:

-eigne Erfahrungen/Beobachtungen

Autoritätsbeweis:

-Aussagen von Fachleuten

-wissenschaftliche Untersuchungen

Werte und Normen:

-Gesetze

-Rechte und Pflichten

-kulturelle Traditionen

Ja und dann kommt auch schon der Schluss dran:

-Entscheidung treffen

-Position beziehen

-ungelöste Probleme zeigen (wenn vorhanden)

Appell an den Leser richten

Prognose - Ausblick auf die Zukunft

TIPP: Keine neuen Gedanken!

Hier noch mal eine kurze Übersicht wie es dann aussehen soll:

1.Einleitung

2. Hauptteil

2.1. stärkste pro Argument

2.2. mittleres pro Argument

2.3. schwächstes pro Argument

3.Hauptteil

3.1. stärkstes kontra Argument

3.2. mittleres kontra Argument

3.3. schwächstes kontra Argument

4. Schluss

So nun noch meine persönliche Meinung zu diesem Vorbereitungsseminar:

Für mich war es sehr hilfreich, ich habe viele Tipps mitgenommen und gehe etwas entspannter an die Prüfung. Es wurden alte Prüfthemen gesagt und es wurden Tipps gegeben was evtl. dieses mal als Thema kommen kann.

Die Themen die evtl. in dieser Prüfung dran kommen haben wir auch als Übungsthemen genommen.

Ich kann nur jedem empfehlen diesen Kurs zu belegen er ist sehr hilfreich, man bekommt sehr viele Tipps auf was die Prüfer achten und welche Erörterungsform sie gerne haben. ( Daher bin ich auch gar nicht auf die Verschiedenen Formen eingegangen, so wie es oben aufgebaut ist so soll es wenn möglich sein.)

Duden ist erlaubt und auch gern gesehen wenn man ihn nutzt, ja und das absolut wichtigste ist bleibt am Thema!

Wenn fragen sind nur her damit, ich werde in den nächsten Tagen noch ein Beispiel rein setzen.

Ach ja ich weis schon was jetzt kommt...Welche Themen?

- Fristlose Kündigung von 2 Bäckern wegen Paprikapaste und fristlose Kündigung einer Verkäuferin wegen eines Leergutbons im wert von1,30€. Ist diese Kündigung gerechtfertigt, Erörtern sie.

- Profisport ist nur noch ein Geschäft. Erörtern sie Vor- und Nachteile.

- Soll das Waffengesetzt verschärft werden. Erörtern sie Vor- und Nachteile.

- und die alten Themen wiederholen sich auch ab und zu das heißt auch diese können dran kommen.

Ich drücke allen die Daumen die an dieser Eingangsprüfung teilnehmen.

Viele Grüße Susi

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0