Blog Maria Windler

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    4
  • Aufrufe
    190

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Maria Windler

Prüfungsangst erkennen und möglichst schnell beseitigen soll im allgemeinen Interesse von uns allen liegen. Wird die Prüfungsangst nicht rechtzeitig behoben, nimmt sie einen zerstörerischen Anteil am Selbstwertgefühl, an der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung, am Familienleben und an zwischenmenschlichen Kontakten. Sie verursacht organische und psychische Krankheiten. Ein Mensch, der von Prüfungsangst betroffen ist, zweifelt daran, etwas richtig gut gemacht zu haben, es kommt öfters vor, dass er entmutigt wird, die Alltagsprobleme zu bewältigen. Er kann schlecht im Team arbeiten, meidet sämtliche Prüfungen, auch im Erwachsenenalter. Wenn er einmal seinen Arbeitsplatz verliert, wird er zu einem Dauerarbeitslosen, weil er sich einfach nicht umqualifizieren lässt. Weiterbildung assoziert er mit Prüfungen, und Prüfungen sind für ihn der Horror. weiterlesen

Es ist mir ein Anliegen, mich in den nächsten Folgen in dasThema "Frei von Prüfungsangst" zu vertiefen.

Bleiben Sie dran.

Beste Grüsse, Ihre Maria Windler

Maria Windler

Bildung als Lebenskraft

Jeder Bildungsvorgang beinhaltet zwei Teilmengen: Wissens- und Kompetenzerwerb. Die fachliche Schulung ist ein Nebenergebnis des Bildungsvorgangs. Das Fachwissen soll tief im Innern verwurzelt werden, denn im Beruf und im Alltag wird es zur Selbstverständlichkeit, über ein fundiertes Wissen zu verfügen. Was überhaupt nicht selbstverständlich ist, aber gefordert wird, sind die Fertigkeiten, Fähigkeiten, soziale und emotionale Kompetenzen, die immer noch als Mangelware wahrgenommen werden.

Im Bildungsprozess werden eigene Kräfte aktiviert und dafür verwendet, Energie für das selbständige Denken zu erzeugen, um darauf folgend selbstständig und wunschgemäss Arbeit zu verrichten und zu handeln. Erst dann können wir die entsprechende Leistung für uns selber und für unsere Gesellschaft erbringen.

Für mich ist Bildung eine Lebenskraft, die mich vorantreibt, ... weiter lesen

Am Wachstum anderer zu arbeiten und ihnen zum Erfolg zu verhelfen erfordert von uns Wissen, Kompetenz, Kraft und Ausdauer, mit dem Bedürfnis, sich stets weiter zu bilden. Spass und Freude daran zu haben, andere gestärkt und glücklich zu sehen, vergrössert unsere Lebenskraft, die wir in den Bildungsprozess investieren und daraus wieder neu gewinnen.

Ich wünsche Ihnen viel Spass, Freude, Erfolg und eine unerschöpfliche Lebenskraft. Seien Sie glücklich, in dem, was Sie tun.

Ihre Maria Windler

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0