Mistphie und ihr Berg an Arbeit

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    11
  • Kommentare
    34
  • Aufrufe
    793

.. es ist so weit ..

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mistphie

122 Aufrufe

Nach den besonders harten letzten 2 Tagen .. ist es nun soweit.. URLAUB. ELF TAGE!

Kam schlussendlich doch schneller als gedacht...

Mein Ziel- im Urlaub mit den Zwischenprüfungen zu beginnen - habe ich dann auch geschafft.

Zumindest in den Fächern - in denen ich mit der Unterstufe komplett fertig bin..

[Mathe und Französisch fehlt mir noch ... gerade letzteres - ein sehr empfindliches Thema ;D

Natürlich umso netter, dass 'mein' Fernlehrer mir schrieb 'sollten Sie tatsächlich in Erwägung ziehen Französisch im Abitur zu wählen kommen gewaltige Anstrengung auf Sie zu....' - ja.. ACHWAS.!? Ich quäle mich doch da nicht zum Spaß und aus zuviel Zeit durch!? Was soll ich denn SONST nehmen! ]

Wie auch immer - zurück zum Thema..

Ich bin doch ein bisschen aufgeregt.. Ich meine.. immerhin.. Hat man ja doch nicht wenig Zeit investiert. Und so weiter..

Später steht jedenfalls Bio auf der Tagesordnung.

Und morgen Deutsch.

Ich bin hibbelig. Und ängstlich. Und irgndwie ist das hohl- weil - ich in meiner muckeligen Küche sitzen werde.. aber. Dennoch.

Es blelibt spannend. ;D

Cheers!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


"Natürlich umso netter, dass 'mein' Fernlehrer mir schrieb 'sollten Sie tatsächlich in Erwägung ziehen Französisch im Abitur zu wählen kommen gewaltige Anstrengung auf Sie zu....'"

Das ist didaktisch sicher nicht besonders wertvoll formuliert, andererseits würde mich das schon zum Grübeln bringen, weil man ja eigentlich unterstellt, dass die Einsendeaufgaben dem Lernfortschritt und -stand angemessen sein sollten. Ich habe Deinen Blog leider nicht kontinuierlich verfolgt - auf welchem Niveau bist Du in etwa in Französisch? (Lehrbuch etc.?) Und was wäre denn die Alternative zu Französisch als Prüfungsfach, nur mal so rein hypothetisch?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mh. ich habe bereits 8 Hefte eingeschickt.. und ich habe den sogar im VORFELD angeschrieben und dem meine Bedenken geäußert, da ich in der 10. klasse dann irgendwie abgerauscht bin..

Wie auch immer. Latein, Spanisch und Russisch.

Alles Dinge - ich - noch NIE hatte - davon würde ich fast nur Latein nehmen wollen - mit der Option das ich vielleicht doch irgendwann mal Medizin studieren werde - aber, ist für mich eigentlich sinnfrei. Denn - diese Selbstbeibringerei mit dem tollen ''Selbstlernkurs'' Französisch - macht mir ja mit Vorkenntnissen - schon arge Probleme.

*schulterzuck* Ich muss einfach sehen, was die Zeit bringt.

Irgendwie.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du wirst Französisch sicher packen, wenn Du dranbleibst; die Frage ist nur, ob Du Dir das Leben damit schwerer machst, als nötig - Selbstlernkurse allein sind sicher nicht jedermanns Sache, wenn die Grundlagen für eine Abiprüfung gelegt werden sollen, und unendlich Zeit, um nebenher noch ergänzende Präsenzkurse zu belegen etc. hast Du wahrscheinlich auch nicht. Darf ich fragen, ob Du Dich generell für Sprachen interessierst - Fremdsprachen, aber auch Deutsch - und wie leicht Dir diese fallen? Hast Du zu irgend einer der aufgezählten Sprachen eine "emotionale Bindung", sprich, einen Grund, diese Sprache mal können zu wollen? (Urlaub in Spanien, Russisch als Plus bei internationalen Bewerbungen etc.?) Wenn Du weder ein Interesse für Sprachen generell noch spezielles Interesse für eine der aufgezählten Sprachen hast, würde ich Latein nehmen. Spanisch erscheint mir subjektiv etwas leichter als Französisch, allein schon deshalb, weil geschrieben wird, was Du sprichst, aber das Problem, dass Du das aktiv beherrschen - d. h. sprechen/schreiben - mußt später, bleibt ähnlich wie bei Französisch. Russisch ist sehr spannend und weniger schlimm, als es die kyrillische Schrift vermuten läßt, aber ich denke, hier bräuchte man irgend eine Art von Motivation außer "ich brauch halt 'ne zweite Sprache für's Abi". Latein hingegen ist Arbeit, nicht mehr und nicht weniger - Grammatik lernen und (übersetzen) üben und dann von vorn. Du mußt hier kein Sprachgefühl in dem Sinne wie für die lebenden Sprachen entwickeln, weil Du "nur" Latein - Deutsch übersetzen mußt. Es ist viel geschichtlicher Kram, den ich gähnend langweilig finde, der aber beherrschbar ist. Ich halte den Stoff für leichter im Fernunterricht vermittelbar als Französisch und co., u. a. weil das aktive Sprechen/Schreiben wegfällt. Und wenn Du dann noch eventuell eine Verwendung für's Latinum in Deinem späteren Studium hättest, perfekt. Das ist eine gute Motivation - und erspart Dir sehr mühsames Nachholen des Scheins in überfüllten Uni-Kursen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hm.. also an sich finde ich Französisch sehr schön - und ich würde es auch gerne fließend beherrschen, denn ich finde sie lebhaft und melodisch. Und - ich habe gemerkt, dass mir das gelerne auch spaß macht, auch wenn es sehr mühsam ist, aber - mh. Ich habe eben doch bedenken, dass es mir letztlich das Genick bricht. Jetzt neu anzufangen (ich bin gerade dabei die Unterstufe abzuschließen) erscheint mir irgendwie als wenig sinnvoll. Ich meine gut, lieber jetzt als ne Woche vor den Prüfungen *abwink* mh mh mh. Darüber muss ich nochmal nachdenken irgendwie...

Auf der anderen Seite, wenn ich jetzt aufgebe und das hinwerfe- mh mh mh. Ich meine- ich bin mir sicher, ich könnte das schaffen. ;/ ach. Herrje.

Das ist jetzt wirklich nicht so einfach...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?