Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    472
  • Kommentare
    3.000
  • Aufrufe
    27.997

Trotz Trennungsschmerz


UdoW

311 Aufrufe

habe ich meine letzte B-Prüfung gestern verschickt. Im Bestehensfall habe ich somit alle schriftlichen Prüfungen erledigt, eine geiles Gefühl :thumbup:

Was noch fehlt - > Projekt-Mündliche

-> Masterthesis (bin aktuell mit meinen Betreuer am konkretisieren)

-> Kolloquium

Es wird überschaubar :)

11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das lustige ist eigentlich, dass ja der Master garnicht SO viele schriftliche Leistungen benötigt. Gegen den Bachelor ist das aktuell "jammern auf hohem Niveau" ;)

Link zu diesem Kommentar

Dachte ich auch, die 3 Vertiefungs-B-Aufgaben sind meiner Meinung nach aufwändiger als 10 Klausuren , ausserdem geht mir so langsam die Puste aus, das ständige geprüft werden inzwischen über 5 Jahre zerrt doch an den Nerven. Es sind halt doch nochmal min. 18 Monate vom Leben.

Link zu diesem Kommentar

Die B-Aufgaben haben aber den Vorteil, dass man dafür nicht freinehmen muss - und man sie zuhause (ohne übermäßigen Zeitdruck, wenn ich das richtig verstanden habe) schreiben kann.

Link zu diesem Kommentar

Yeapp ist wie gehabt, kein Termin. Einige Betreuer wollten aber ein ungefähre Zeitschiene haben. Grundsätzlich hast du recht, der Master hat einen geringeren Umfang. Trotzdem wollen die 13 Prüfungen geschrieben werden. Ich bin im Januar 2013 5 Jahre ohne große Unterbrechung am studieren. Es ist einfach der Punkt erreicht an dem ich nicht mehr will. Deshalb habe ich in den letzten 4 Monaten nochmal richtig auf die Tube gedrückt. Die Thesis startet jetzt zu 100% am 2/3 Januar 2013. Ich freue mich wenn´s vorbei ;)

Link zu diesem Kommentar

Da könnte sich meine Pause nach dem Bachelor ggf. auszahlen. SChließlich habe ich quasi 9 Monate lang nichts gemacht.

Link zu diesem Kommentar
Der Neid hält sich auf meiner Seite aber (noch) in Grenzen ;)

Das schafft du schon ;) Wenn´s mal rollt dann rollts.

Was für mich am Master das schöne war, ist das anwendbare/umsetzbare Wissen, was beim Bachelor für ich kaum der Fall war.

Link zu diesem Kommentar

Was für mich am Master das schöne war, ist das anwendbare/umsetzbare Wissen, was beim Bachelor für ich kaum der Fall war.

Für mich ist schon jetzt - ich bearbeite gerade die Grundlagen Innovationsmanagement - genau DAS auch ein Pluspunkt! Vor allem hilft mir aber mal wieder meine Ausbildung weiter. Als Industriekauffrau habe ich ja viel mit der Produktion zu tun gehabt - und fand das durchaus auch immer spannend. Ich denke zwar, dass gerade später im Studium auch viel in Richtung "Lifecycle Management von Applications" gehen wird (und damit meinem jetztigen Job), aber aktuell hilft die Vergangenheit quasi in der Gegenwart beim Aufbau der Zukunft :thumbup:

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
  • Neu erstellen...