Springe zum Inhalt

yesIcan

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    59
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

36 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Da mir das Lernen doch sehr fehlt ... habe ich mich für den Kurs „Buchhaltung und Bilanz“ mit Betreuung bei Laudius entschieden. Bei Groupon gab es zudem 20 % Rabatt (max. 20 €), so dass ich lediglich 109 € bezahlt habe. Dafür habe ich mir die Unterlagen für 50 € gegönnt. Bisher kann ich nur Positives über die Studienbetreuung, Kundenservice und Aufbereitung der Skripte sagen. Vier von 40 Hausaufgaben habe ich bereits eingesandt. Zwischen- und Abschlussprüfung habe ich auch vor zu machen. Wenn es weiterhin so gut klappt, wird es nicht mein letzter Kurs bei Laudius sein. Danke Alanna für
  2. Ich jongliere gerne mit Zahlen und interpretiere Tabellen, so dass mein AG meinte, Controlling, Buchhaltung und Reporting wäre doch etwas für mich. Mein Kollege wird in Q1/21 in Rente gehen. Zeitgleich kam unserer Pfarrer auf mich zu, ob ich den keine Lust hätte, im Bereich Finanzen (Erstellen von KPIs ...) ehrenamtlich zu betätigen. In zwei Studien (Wirtschaftsrecht und MBA) habe mir ein theoretisches Basiswissen angeeignet. Nun suche ich Kurse, Videos oder was sonst noch geeignet wäre, um mich stärker einzuarbeiten. Es gibt ja so viele Möglichkeiten: oncampus, Lecturio, YouTube
  3. Ist leider kein Angebot, war Teil des KLOOCs. Man sollte eine Geschäftsidee bis hin zur Exitstrategie weiterentwickeln. Fand meine Idee anfangs gut, kam aber dann zum Entschluss, dass es kein Geschäftsmodell ist, in das Investoren investieren möchte, da die Gewinnmarge zu klein sein wird.
  4. Ja, hatte die Idee mit der Verwaltung von Vereinen. Schick dir eine PN
  5. Es ist geschafft! Nachdem ich den LL.B. bei der Euro-FH gemacht habe, wollte ich nie wieder etwas lernen bzw. Prüfungen schreiben. Nach 1,5 Jahren war ich allerdings dann schon wieder bei der Euro-FH eingeschrieben! Dieses Mal sollte es der MBA werden. Hier im Forum habe ich damals viel Motivation erhalten und so habe ich mit 46 Jahren und ohne konkrete Vorstellung, was ich mit dem MBA anfangen möchte/könnte, das Studium begonnen. Es war nicht immer einfach, da ich neben einem 70 % Job, auch eine Familie und ein großes Haus zu versorgen hatte, aber irgendwie ging es. Nur am Schluss b
  6. Danke Desiree für die ausführliche Antwort. Ich habe jetzt "Angestellt, Masterarbeit bei Unternehmen X" im Profil stehen. Das mit der Verfügbarkeit ist ein guter Hinweis.
  7. Danke, Markus, werde ich machen. Leider klappt es dann nicht wie geplant mit der Thesis. Ich werde im Januar anfangen und dann nach meiner Rückkehr weiterschreiben. Ist jetzt nicht so optimal. Aber ab April wird es in Indien richtig heiß und der Kleine hätte keine Ferien mehr.
  8. Hat trotz hohen Alters doch ganz schnell geklappt. Werde Anfang März für sechs Wochen nach Indien fliegen. Die letzten beiden Wochen kommt meine Familie nach.
  9. Danke für dein/Ihr Feedback. Wenn keine weitere Idee mehr kommt, werde ich etwas in Richtung Masterarbeit schreiben.
  10. Ich muss mir ja Gedanken machen, da ich ja mein Arbeitsverhältnis zum 30.11. beendet habe. Und nichts schreiben ist auch keine Lösung. Irgendwie gefällt mir akademisches Sabbatical ...
  11. Hallo, ich habe zum 30.11. gekündigt, u.a. um meine Masterarbeit zu schreiben (gibt natürlich noch mehr Gründe). Was würde ihr als Tätigkeit ab 1.12. in XING/LinkedIn angeben? Habe schon gelesen, dass mache "auf Jobsuche" o.ä. geschrieben haben. Auf Jobsuche bin ich noch nicht. Erst die Thesis, dann ein paar Wochen Ausland und dann bzw. parallel dazu einen neuen Job suchen. Wer hat Ideen? Ich tendiere dazu "Masterarbeit über Thema XYZ" zu schreiben.
  12. Danke. Ich mach mir nochmals Gedanken. @Frau Kanzler Link funktioniert nicht bzw. auch mit Googeln klappt es nicht.
  13. Ich arbeite noch bis 30.11. (habe gekündigt), dann beginne ich mit meiner Thesis. Bis 29.02. hält der Arbeitgeber mir den Arbeitsplatz frei. Nun hätte ich die Möglichkeit, ohne unbezahlten Urlaub zu nehmen o.ä. für ein paar Wochen ins Ausland zu gehen. Idealerweise würde ich das gerne mit einem Praktikum verbinden, das zu meinem Beruf passt. Ich möchte später nicht im Ausland leben oder arbeiten, aber in einem internationalen Umfeld hier in D arbeiten. Daher möchte ich meine Sprachkenntnisse durch einen Auslandsaufenthalt vertiefen.
  14. Weil ich Familie habe (2 Kinder) und mein Mann als Selbstständiger eine gewisse Zeit die Mehrbelastung ausgleichen kann. Wenn es nach mir ginge, würde ich länger weggehen ...
×
×
  • Neu erstellen...