Springe zum Inhalt

Anyanka

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    406
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

731 Sehr gut

3 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B.A. Soziale Arbeit
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

934 Profilaufrufe
  1. Das klingt nach einem echten Supergau. Tut mir sehr leid, dass es so mies gelaufen ist. Natürlich drücke ich dir die Daumen, dass es trotzdem irgendwie gereicht hat, es wäre wirklich garstig, wenn die ganze Lernerei umsonst war. 🙁 Das ist die richtige Einstellung, bloß nicht aufgeben. 😎👍🏼 Selbst der Lich King liegt irgendwann, und wenn es erst im gefühlt 185sten Versuch ist. (Wie du siehst, habe ich da so meine eigenen Erfahrungen. 😂) Und noch ist ja nicht gesagt, dass es einen weiteren Kampf braucht. 😏
  2. Ich war leider auch eher enttäuscht und bin - genau wie @thb - sehr gut mit der hiesigen Unibibliothek zurechtgekommen. Für meine Hausarbeit gab es gerade mal eine einzige Quelle in der Online-Bib, und die war auch nur mittelmäßig.
  3. Vermutlich hast du recht. Allerdings fände ich so Vorgehen wirklich sehr plump und durchschaubar. Wer auch immer dahinter stecken sollte, gäbe damit wirklich ein ziemliches Armutszeugnis ab.
  4. In der Tat. Ich finde es sehr merkwürdig, dass hier immer mal wieder Leute auftauchen, die gerade bei der IUBH unbedingt ein Haar in der Suppe finden wollen. Kommt nur mir das so vor, weil mich nun gerade die IUBH als „meine“ Hochschule mehr interessiert als andere Anbieter? Oder könnte man inzwischen eine schöne Verschwörungstheorie dazu aufstellen? (Ich möchte nicht missverstanden werden: natürlich ist Kritik an der IUBH erlaubt, auffällig finde ich nur die Accounts, die aus dem Nichts auftauchen, hier sonst nichts schreiben, und deren erste Äußerung direkt in diese Richtung geht.)
  5. Du hast sicher recht, aber die Abfrage von Transferwissen hält sich bei uns sehr in Grenzen. Es ist einfach wahnsinnig viel, was schlicht auswendig gelernt und in der Klausur so wiedergegeben werden muss. Mir fällt da zu den Lernkarten keine gute Alternative ein …
  6. Das kenne ich nur zu gut. Ich weiß nicht, wie oft ich meine BrainYoo-Karten jetzt schon durchgegangen bin. Gefühlt ist mein Hirn derzeit ein Sieb - und nichts bleibt darin hängen. Nur noch 8 Klausuren ... ich beneide Dich. Ich zähle lieber nicht! 😂 Wünsche Dir weiterhin gutes Durchhaltevermögen und viel Erfolg!
  7. Anyanka

    Aller Anfang ist ... ?

    Viel Erfolg! 😃
  8. Genau das wollte ich auch schreiben. Du warst doch immerhin ein einige Male da, ist da nicht vielleicht ein Professor dabei, zu dem du ein bisschen mehr Kontakt hattest? Und der vielleicht so etwas für dich schreiben würde? Fragen kostet ja nichts ...
  9. Bei mir funktioniert tatsächlich am besten "zielloses durch die Gegend spazieren", meist in Kombination mit einem netten Podcast auf den Ohren (keinem, der was mit dem Studium zu tun hat). Manchmal "Pokémon Go" spielen (wenn ich rausgehe) oder "Diablo 3" (wenn ich drin bleibe). Auf dem Sofa gammeln und Dokus auf Netflix gucken. Oder Freunde treffen, Essen gehen, sowas. Alle diese Dinge kommen leider oft zu kurz. Aber sie entspannen mich auch in kleinen Dosen.
  10. Oh, ich vertraue vielen Menschen. Aber Vertrauen muss man sich erarbeiten und auch erhalten. Meiner Hochschule vertraue ich, sonst würde ich dort nicht studieren. Ich erlaube mir aber, von Fall zu Fall zu entscheiden, ob mir ihre Informationspolitik zusagt oder nicht. Davon abgesehen, ist der Drops für mich mittlerweile gelutscht, es gab ja genügend ausführliche Erklärungen dazu inzwischen. Mir persönlich sind sowieso keine Nachteile durch den Umzug entstanden, also denke ich da überhaupt nicht weiter drüber nach.
  11. Anyanka

    3. Semester - 2. Präsenzphase

    😳 Das ist ja cool - das könnten sie bei uns auch mal einführen! Schön, dass Buchführung gut gelaufen ist. Ich bin ja froh, dass ich Klausuren nicht "gebündelt" schreiben muss, ich hätte vermutlich das gleiche Prioriäten-Problem wie Du. In der Ausbildung damals ging es mir auch manchmal so, stundenlang Chemie gebüffelt und am Ende dann pharmazeutische Gesetzeskunde "geblackoutet". 😂
  12. Danke! 😊 Kita-Plätze sind auch hier Mangelware und hart umkämpft. Dass wir 2 Plätze in einer Einrichtung bekommen haben (die auch noch super ist), gleicht einem Lottogewinn. Als Geschwisterkind hat der Knopf zum Glück wohl Vorrang vor "Fremdbewebern". Da in der Krippengruppe unserer Mittleren 7 oder 8 Plätze frei werden und er sich dort jeden Morgen als Bodyguard seiner Schwestern zuckersüß präsentiert 😄, habe ich berechtigte Hoffnung, dass es klappt. Es wäre echt toll!
  13. Man soll sich natürlich nicht beeinflussen lassen, und seine eigenen Erfahrungen machen – aber ich habe wirklich noch niemanden getroffen, der Sozialwirtschaft nicht schrecklich (oder zumindest nervig) fand, da fällt es schon relativ schwer, unvoreingenommen an die Sache ranzugehen. 🤪 Ich würde lügen, würde ich sagen dass ich mich darauf freue. Wirtschaftsthemen sind allgemein nicht so meins. 😩
×
×
  • Neu erstellen...