Springe zum Inhalt

schwedi

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    1.160
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

502 Sehr gut

4 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    Donau-Universität Krems und Institut für IT im Gesundheitswesen Konstanz
  • Studiengang
    MSc. IT im Gesundheitswesen
  • Wohnort
    Großraum München
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

879 Profilaufrufe
  1. Der Bundesfreiwilligendienst ist ja nicht nur für junge Leute. Ganz im Gegenteil glaube ich, dass mit Deinem Alter Deine berufliche und Lebens-Erfahrung ein positiver Aspekt ist. Für mich klingt die Variante, erst das Studium soweit zu beenden, dass Du nur noch das Berufspraktikum brauchst, sinnvoll. In der Zeit kannst Du Dich bewerben und dabei Dein im Prinzip fertiges Studium und parallel relevante Berufspraxis vorweisen. Viel Erfolg!
  2. So winzig das Nano Degree auch sein mag, tatsächlich enthält das erste Paket das WBH-übliche Studiendepot mit den üblichen Goodies und sogar einen Studentenausweis mit Matrikelnummer. Die erste Lieferung umfasst die Studienhefte: Grundlagen der digitalen Transformation Mit 20 Seiten ein dünnes Heftchen mit einem ganz kurzen Abriss über die vier industriellen Revolutionen, IT als Treiber, Nutzen- und Wertschöpfungskonzepte und schließlich ein paar Worte zu VUCA und Wirtschaft und Gesellschaft 4.0. Digitale Transformation - Betriebliche Handlungs- und Gestaltungsfelder Mit seinen fast 100 Seiten ist das Heft schon etwas umfangreicher und wird mit einer Einsendeaufgabe abgeschlossen. Es umfasst die Themen digitale Unternehmensstrategie, Organisation in der digitalen Transformation, digitale Geschäftsmodelle , Services und Produkte, Führung in der digitalen Transformation und digitale Kompetenzen der Mitarbeiter und schließlich Unternehmenskultur. ... wie oft habe ich jetzt eigentlich digital geschrieben? Organizational Behavior 1 und 2 Die beiden in Englisch verfassten Studienhefte umfassen gut 100 Seiten und beschäftigen sich mit dem Individuum, der Gruppe, der Organisationssicht, Change Management und ausgewählte Managementkonzepte und ist ebenfalls mit einer Einsendeaufgabe abzuschließen. Einen ersten Blick in den eCampus ist auch geworfen, der ist wirklich recht gut geworden, wie ich finde. Die Studienhefte lassen sich neben PDF und ePUB auch in HTML anzeigen, was ich am Bildschirm recht angenehm finde zu lesen. Wobei ich mich als Old School oute und - was das Lesen anbelangt - immer Gedrucktes bevorzuge. In einem Studium zum Digitalen ! Dann setze ich mich mal an das Grundlagenheft. Mein Bänderriss im Knöchel wird es mir danken.
  3. Was @unrockbar beschreibt, wäre für mich Ghosting auf Arbeitgeber-Seite: es wird etwas ausgeschrieben, obwohl es die Stelle nicht gibt und nicht beabsichtigt ist sie zu besetzen. Ich meine das zu ahnen, weil ich mich immer wieder über die immer gleichen, vergleichsweise allgemein und breit formulierten Ausschreibungen mit ebenso kurzen Anforderungen wundere, die über mehr als 1 Jahr immer wieder im gleichen Wortlaut veröffentlicht werden, und zwar von konkreten Unternehmen, nicht von Personaldienstleistern.
  4. In Deiner Beschreibung finde ich mich häufig wieder, leider bislang nur in dem Part des Frustes bzw. sich Alternativen überlegen MÜSSEN, weil einfach kein Weg an der inzwischen mehr als 15 Jahre alten Erkenntnis, dass Büro-Job, zumindest in 100%-Form, absolut nichts für mich ist. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem neuem Traumjob, und umso mehr Spaß im Studium!
  5. Das heißt, der gesamte Studiengang wird von der SRH übernommen? Ja, das kann ich mir vorstellen, dass man es als Student schade findet, FH Dortmund ist im Bereich Informatik ja auch eine anerkannte Adresse. Vielleicht bringt es Dir aber auch Vorteile, wie z.B. mehr Standorte für Präsenzen und Klausuren? Guten und reibungslosen Umzug!
  6. Deine Planungen klingen doch sehr konkret. Und wer weiß, was dann während des Praktikums passiert. Vielleicht bieten sie Dir eine feste Stelle im Anschluss, oder, oder, oder. Viel Erfolg und Spaß weiterhin!
  7. Nano ist nun wirklich erst einmal klein genug, um vielleicht noch Eingang in meine verkrusteten Gehirnzellen zu finden. Genau richtig eigentlich. Durch die Meldung zu den Nano Degrees hier bei FI war ich überhaupt auf diese putzigen "Degrees" aufmerksam geworden. Als ich die 50%- Rabatt-Aktion der WBH sah, habe ich vor Weihnachten kurz entschlossen zugeschlagen. Ich habe wieder große Lust auf eine Weiterbildung in dem Bereich, die man ggf. auch im Lebenslauf dokumentieren kann, aber in einem sehr überschaubaren Maße. Mein gewähltes Nano Degree ist ein Modul, das aus dem Master-Studiengang IT-Management stammt. Der Start ist etwas holprig: Am 19. Dezember hatte ich mich angemeldet, aber die zu unterschreibenden Anmelde-Unterlagen kamen nicht an, sie wurden versehentlich an eine falsche E-Mail-Adresse versendet. Gestern endlich kam das Dokument an. Nun schlummert der Umschlag mit den Unterlagen in meinem Rucksack auf der Suche nach einem Briefkasten. Gefühlt werden diese immer weniger. Ich habe vor die A- und die B-Aufgabe zu absolvieren, um so die Credits und ein Zeugnis zu erhalten. Es scheint, dass der Ablauf und die Modalitäten genauso laufen, als wenn man einem "normalen" Studiengang eingeschrieben ist. Die Nano Degrees wurden hier in FI bereits kontrovers diskutiert. Für meinen Teil bin ich sehr froh, dass Inhalte aus akkreditierten Studiengängen einzeln und nachweisbar studierbar sind. Nun bin ich sehr gespannt auf das erste Studienpaket und neugierig auf den eCampus.
  8. Alles Gute für den Start in der neuen Umgebung! Ich war nicht mal ansatzweise in der Nähe der Gegend - gibt es da vielleicht tolle Weinanbaugebiete in der Region?
  9. schwedi

    Lange nicht gemeldet

    Trotz der belastenden familiären und gesundheitlichen Situation wünsche ich Dir eine erholsame Auszeit zu Weihnachten und Jahreswechsel!
  10. Schöne Feiertage, und lass mal so richtig die Seele baumeln!
  11. schwedi

    Aller Anfang ist ... ?

    Guten Start und viel Spaß und Erfolg in Deinem Studium!
  12. schwedi

    Fortschritt?

    40 Titel! Zunächst dachte ich, ich hätte das Wort "Thesis" überlesen, aber es ist ja "nur" eine Hausarbeit. Wird tatsächlich so viel Literatur verlangt? Viel Erfolg weiterhin!
  13. Ich kenne drei Personen in meinem Bekanntenkreis, die alle Krankenpfleger/-schwester waren und sich alle drei aus den von Dir genannten Gründen umorientiert haben: Die jüngste hat gerade mal ihre Ausbildung nach dem Abi beendet und anschließend berufsbegleitend ein Pflegemanagement-Studium drangehängt. Sie arbeitet neben dem Studium bei einer Krankenkasse und hat Aussichten als Beraterin in einem Software-Unternehmen, das Lösungen für Kliniken herstellt, vertreibt und einführt einzusteigen. Ein anderer war lange Zeit engagierter Krankenpfleger und hat über Gewerkschafts-Engagement versucht was zu verbessern. Letztlich hat er berufsbegleitend Pflegewissenschaften studiert und ist jetzt im Betrieblichen Gesundheitsmanagement einer großen Firma tätig und zufrieden. Eine ältere Bekannte hatte auf eigene Kosten den gleichen Master-Studiengang wie ich belegt, um aus der Pflege rauszukommen. Ihr Arzt hatte ihr nur noch wenige Jahre gegeben, bevor er sie berufsunfähig hätte schreiben müssen. Ich glaube, dass es viele Möglichkeiten gibt mit Deinen Vorkenntnissen und Studiengängen umzuorientieren, ohne ein erneutes Studium aufnehmen zu müssen. Ich kann das Gefühl des Frustes gut nachvollziehen. Um wieder in einen besseren Zustand zu kommen und Orientierung zu haben, klingt der Vorschlag nach einem Coaching für mich sehr sinnvoll. Auch, um Ziele zu identifizieren, die für Dich realistisch erreichbar sind.
  14. schwedi

    Fertig!

    Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!
  15. Ja, da kann man ja nur ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Master-Abschluss wünschen! Genieße dieses herrliche Gefühl und Deinen Erfolg!
×
×
  • Neu erstellen...