Springe zum Inhalt

schwedi

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    1.204
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

547 Sehr gut

4 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    Donau-Universität Krems und Institut für IT im Gesundheitswesen Konstanz
  • Studiengang
    MSc. IT im Gesundheitswesen
  • Wohnort
    Großraum München
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

1.053 Profilaufrufe
  1. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 🎓! Planst Du einen Master nachzuschieben? Oder kannst Du Deine Ziele mit dem Bachelor erreichen?
  2. Chatbots vermitteln mir genau das Gegenteil von individueller Betreuung. Massenhaftes Abfertigen wäre ein passenderer Ausdruck. Es wird mir suggeriert, dass ich mit einer Person chatte. Die erste Antwort war schon merkwürdig gestelzt und wirkte unnatürlich und beantwortete meine Frage keinesfalls. Nachdem ich nachgefragt hatte und die praktisch identische Antwort nochmals kam, war mir klar, dass es nur ein Chatbot sein konnte. Das hat bei mir bewirkt, dass ich mich jetzt nicht bei dieser Firma bewerben werde.
  3. schwedi

    Fertig

    Nebenbei hast Du Bachelor und Master durchgezogen, und den Master mit einer 2 abgeschlossen. Und das offensichtlich an einer Hochschule, die die Noten nicht verschenkt. Ich kann Deine Enttäuschung gut verstehen, aber auf die Gessmtleistung „2“ kannst Du umso stolzer sein! Herzlichen Glückwunsch, und lass Dir bloß das gebührende 🎉 nicht entgehen!
  4. schwedi

    Ruhe vor dem Sturm

    Und noch zwei gedrückte Daumen!
  5. Deine Gedanken kann ich sehr gut nachvollziehen. Selbst wenn die Finanzierung kein Problem sein sollte, bleiben immer starke Zweifel. Ich habe den Eindruck, dass man in Deutschland dermaßen auf einen linearen, lückenlosen Lebenslauf mit Vollzeit-Job getrimmt ist , dass man sich so etwas (zu) häufig nicht traut. Ich kämpfe schon ständig mit mir, weil ich im nächsten Jahr 3 Monate lang ein Sabbatical machen möchte, um mal ganz etwas anderes zu arbeiten. Wenn nicht gerade mein Unternehmen so etwas aktiv anbieten würde und eine sehr gute Freundin nun schon zum zweiten Mal ein mehrmonatiges Sabbatical machen würde, wäre ich sicherlich nicht so weit.
  6. Das geht ja noch 😂. Im Grunde machen mir schriftliche Ausarbeitungen auch mehr Spaß und bringen mehr als Klausuren. Aber ich kann mir vorstellen, dass ein "Verschnauf-Modul" ganz gut wäre, bei dem es wirklich mal nur um eine Klausur geht.
  7. Das finde ich sehr verständlich, darauf zielen die agilen Arbeitsprinzipien wie SCRUM auch ab, nicht parallel mehrere Themen zu bearbeiten, sondern konzentriert eines nach dem anderen und eines nach dem anderen fertig stellen. Was in der Arbeit nahezu unmöglich ist... Die SRH ist für eine FH relativ anspruchsvoll hinsichtlich des wissenschaftlichen Arbeitens, oder? Ich hatte für den Bachelor gesehen, dass im 6./7. Semster 30 Primärquellen für Hausarbeiten genommen werden sollen, damit man ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen kann. Dann möchte ich gar nicht wissen, wie viele Quellen für den Master verlangt werden!
  8. Das ist einfach nur traumhaft, herzlichen Glückwunsch!
  9. In Deinem Eingangs-Post hattest Du Deine gewünschte berufliche Richtung mit Wirtschaft / Werbung ja bereits ziemlich klar genannt. An der SRH Mobile University gibt es einen Bachelor Wirtschaftspsychologie mit der Spezialisierung "Markt- und Werbepsychologie". Wäre das nicht passender für Deine berufliche Richtung als ein reiner allgemeiner Psychologie-Studiengang?
  10. schwedi

    Exposé steht ... und liegt.

    Das süße Nichtstun ist doch sicherlich mal eine schöne Abwechslung, Du hast das Studium ansonsten doch zügig durchgezogen und Dir es mehr als verdient. Ich finde es auch ärgerlich bei einem Online-Studium Zeit mit physischen Bibliotheken zu verplempern und war froh, dass ich meine Master-Thesis mit Primärliteratur als eBooks und online bestellbaren oder gleich herunterladbaren wissenschaftlichen Artikeln schreiben konnte. Gibt es an "Deiner" Uni-Bibliothek die Möglichkeit zur Fernleihe, so dass Du nicht hinfahren musst?
  11. Danke für Eure Antworten! Ich hatte mich Ende des Jahres angemeldet, vor Corona, aber irgendwie war das Ganze wohl verschütt gegangen. Ich musste mich selber aktiv melden mehrmals, um den Anmeldeprozess wieder in Gang zu setzen.
  12. Hallo Aramon, danke für Deine Antwort. Die Frage hatte ich auch an den Tutor geschrieben, aber keine Antwort erhalten. Dann werde ich einfach mal machen. Die Betreuung im Nano Degree finde ich bislang schauderhaft. So langatmig und intransparent sich die Anmeldung gezeigt hat, so geht es bislang leider weiter.
  13. Hallo, meine Frage richtet sich vor Allem an Studierende an der WBH. Ich mache mich im Rahmen meines Nanodegrees erstmals an der WBH an eine Einsendeaufgabe Typ A. Was sind der Anspruch, Umfang (Seiten, Wörter..) und das erwartete Format (z.B. zu behandeln wie eine wissenschaftliche Hausarbeit mit Inhaltsverzeichnis etc. pp?) an diesen Typ von Einsendeaufgaben? Welchen Zitationsstil erwartet die Hochschule? Im Nanodegree erhält man leider keinerlei Infos über all diese Fragen. Zum Aufgaben von Typ B leider auch nicht. Meine (mehrfachen) Nachfragen bei Tutor/Betreuer/Prüfungsbereich werden nicht beantwortet, oder ich erhalte eine Antwort, die meine Frage aber nicht beantwortet. Danke Euch und viele Grüße, Silke
×
×
  • Neu erstellen...