Springe zum Inhalt

  • Einträge
    51
  • Kommentare
    332
  • Aufrufe
    5.650

Über diesen Blog

B.A. Soziale Arbeit an der IUBH

Einträge in diesem Blog

Ernüchterung

Jetzt bin ich tatsächlich in einer Stimmung, in der ich nie sein wollte, wenn ich was in mein Blog schreibe. Aber was nützt es, das soll hier ja ein realistischer Rückblick auf mein Studium werden, und da gehören wohl offensichtlich auch Frust und Enttäuschung dazu. via GIPHY   Gestern habe ich das Ergebnis meines Widerspruchs gegen die Bewertung meines Pädagogik-Workbooks erhalten - und dieser wurde, wie ich es bereits erwartet hatte, abgelehnt. Das alleine kommt für mich nicht üb

Anyanka

Anyanka in Studium

Wunder und Winterstürme

Nein, ich kann nicht plötzlich über Wasser laufen, aber ein Wunder ist trotzdem geschehen - bzw. eigentlich gleich mehrere.  Erstens habe ich vor 1,5 Wochen trotz (gefühlt) erheblicher Schwierigkeiten mit der Materie die Klausur in Praktischer Sozialwirtschaft geschrieben, zweitens kam die Note schon nach 5 Tagen (statt wie sonst, nach 5 Wochen) und drittens habe ich sie unglaublicherweise mit 1,0 bestanden.  via GIPHY Ich bin jetzt also auch eine von denen, die rumkokettieren, dass si

Anyanka

Anyanka in Studium

Einsicht unter Aufsicht

Ich hatte ja erwähnt, dass ich einen Antrag auf Einsichtnahme zu meinen Pädagogik–Workbook gestellt hatte, weil ich mit der Note - beziehungsweise eher mit der Art der Bewertung und der zugehörigen Rückmeldung - nicht zufrieden war.   Auf die Bestätigung des Termins musste ich eine ganze Weile warten, es ist wohl relativ normal dass man erst ganz kurz vorher Bescheid bekommt, ob er stattfinden kann. Am vergangenen Dienstag erhielt ich dann die Nachricht, dass ich gestern (also am Samst

Anyanka

Anyanka

Beschlossene Sache.

Erstmal natürlich allen ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, ihr seit alle gut und vor allem gesund reingekommen! Bei uns verlief Silvester ziemlich unspektakulär, mit Raclette und ein paar Knallerbsen. Letztere waren erlaubt, auch wenn in Bremen das Böllerverbot sehr streng ausgelegt wurde und man keine Reste vom letzten Silvester (im Ernst? Leute lagern Feuerwerk?) aufbrauchen durfte - was ich absolut richtig fand. Gehalten haben sich natürlich nicht alle dran, aber es war doch deutlich ruhiger

Anyanka

Anyanka

Jahresendfrust.

Die letzten Wochen sind bei mir eher suboptimal gelaufen und waren geprägt von Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Stress und "allgemeinem genervt sein". Also zum Ende nochmal alles das, was 2020 eh schon im Überschuss geliefert hat. 😝   Ich betone ja gerne, dass ich persönlich auch in diesem, von vielen Herausforderungen geprägtem Jahr, eigentlich eher zufrieden und dankbar sein sollte - es geht mir (und meinem Lieben) ja gut und wir haben im Vergleich zu anderen echt wenig aushalten müssen

Anyanka

Anyanka

Nachgereicht: Fazit zum 4. Semester - und Erwartungen an das 5. Semester

Es ist schon fast eine Tradition, dass ich mit meiner "Abrechnung" des vergangenen Semesters etwas spät dran bin und das neue Semester schon läuft, wenn ich meinen Ausblick schreibe. Aber festhalten möchte ich das alles doch noch, schließlich will ich am Ende des Studiums einen schönen, kompletten Rückblick haben.  Also, los geht's! Mein 5. Semester startete am 15. November 2020 und ist für mich gleichzeitig Bergfest - sowohl theoretisch als auch praktisch. Das Teilzeitstudium hat ja 8 (st

Anyanka

Anyanka

Es fallen die Blätter, es regnen die Noten.

Manchmal kommen Weihnachtsgeschenke offensichtlich sehr früh im Jahr: die Note in Projektmanagement traf tatsächlich einen ganzen Monat früher ein als geplant und sogar noch einen Tag vor der Note in Psychologie (die Bewertung war regulär für November geplant). Grund zur Freude war in dem Fall nicht nur das Tempo, sondern auch die Noten selbst - beide Module habe ich mit 1,3 abgeschlossen. Damit bin ich mehr als zufrieden und kann nun offiziell vermelden, dass ich über 50% meines Studiums abgesc

Anyanka

Anyanka

Alte Workbooks, neue Workbooks.

Irgendwo muss ich mir wohl echt viel gutes Karma erarbeitet haben - oder die IUBH mag mich einfach und möchte mich glücklich machen. Zumindest würde das erklären, warum ab November weitere Module mit der Wahl-Prüfungsleistung "Workbook" angeboten werden - und dann auch noch Pädagogik, was sowieso als nächstes auf meiner Liste stand.  Pädagogik ist eines dieser Module, zu dem sich Studenten am Lagerfeuer Horrorgeschichten erzählen - es gilt als schwierig, umfangreich und die Dozentin s

Anyanka

Anyanka

We live in crazy times.

Ich hab's ja kommen sehen - kaum freue ich mich über die neu gewonnene Zeit fürs Studium, weil endlich alle Kinder einen Kitaplatz haben, schon platzt die Bombe in Form von positiven Corona-Tests in unserem Kindergarten. Statt Studium ist also seit letzter Woche Kinderbetreuung angesagt und bei 2 von 3 Kinder direkt Quarantäne, da bei ihnen direkter Kontakt nicht ausgeschlossen werden konnte. 😷   via GIPHY Gleich vorweg: die Kinder wurden gestern getestet und wir haben heute sc

Anyanka

Anyanka

Rubbeldiekatz.

Vor wenigen Augenblicken habe ich die letzten Wörter des Psychologie-Workbooks in Word gegossen, und, man höre und staune, ich habe nur 2 Wochen dafür gebraucht. Dass ich da noch erleben darf - keine Schreibblockade, kein Brett vorm Kopf, gute Quellen und dann noch einen echten Zugang zum Thema? Fühlt sich fast unwirklich an (und ist, wenn wir schon bei Psychologie sind, hoffentlich weder Selbstüberschätzung noch eine Wahrnehmungsverzerrung. 😄) via Friends on GIPHY Ich stelle fest

Anyanka

Anyanka

Sommerlaunen

Ich dachte ich schaue auch mal wieder vorbei und erzähle ein bisschen was.   via GIPHY So richtig viel zu berichten gab es in den letzten Wochen bei mir nicht. Vor unserem Urlaub im Juni hatte ich ja noch das Workbook in Sozialwirtschaft abgegeben, dafür kam jetzt die Note, und zwar sogar 3 Tage vor dem offiziellen Termin, was natürlich eine schöne Überraschung war. Es ist eine 1,7 geworden, damit bin ich mehr als zufrieden, denn ich fand die Aufgabenstellungen ziemlich irreführe

Anyanka

Anyanka

Nachgereicht: Fazit zum 3. Semester - und Erwartungen an das 4. Semester

Bei anderen ist am Ende des 3. Semesters Halbzeit im Studium und damit Bergfest angesagt. Da ich ja im Teilzeitmodell mit 48 Monaten studiere, kann davon noch keine Rede sein, trotzdem fühlt es sich schon ziemlich cool an, "ich studiere im 4. Semester" zu sagen. Fast so, als ob man weiß, was man da tut! 😂   via GIPHY   Was ich schaffen wollte - und was daraus wurde ...  Hahahahahahahaha ... wir alle wissen wohl, das 2020 bei den meisten wohl eher nicht als das p

Anyanka

Anyanka

Juni-Update: Stand der Dinge und Blick nach vorn.

Mit Schrecken stelle ich fest, dass ich hier tatsächlich Anfang Mai zuletzt etwas geschrieben habe. Selbst meine Zusammenfassung zum Ende des 3. Semesters bin ich schuldig geblieben, werde diese aber noch nachreichen, damit dieser Eintrag nicht im totalen Durcheinander versinkt. Hier also erstmal ein kleines Update - wer bin ich, und wenn ja, wie viele? 🤓   via GIPHY Der letzte Stand war, dass ich meine ursprüngliche Planung zugunsten der neu eingeführten Workbooks in div

Anyanka

Anyanka

Umplanung Deluxe.

Im Planen war ich eigentlich noch nie so begabt - bzw., nein, falsch, Planen kann ich, aber selten läuft dann hinterher auch alles so, wie vorgesehen. (Finde den Fehler.) Das scheint sich auch in meinem Studium fortzusetzen, denn seit wir uns mit SARS-CoV-2 herumschlagen, muss ich mich nicht nur ständig neu motivieren, sondern auch immer wieder neu überlegen, was ich im Studium als nächstes angehe. via GIPHY Doch von vorne: Letzte Woche wurde bekanntgegeben, dass die IUBH ab d

Anyanka

Anyanka

Ostern 2020 - von wegen "Auferstehung" ...

Nicht wirklich viel Neues zu vermelden hier, ist wohl eher ein Blogbeitrag im Sinne der "Chronistenpflicht" und um mich ein bisschen aus dem Sumpf zwischen Couch und Kühlschrank zu locken. 🙄 via GIPHY So langsam komme ich ein bisschen an meine Grenzen, was die Kinderbespaßung und meine eigene Seelenhygiene angeht. Jeden Morgen steht hier eine fröhliche Dreijährige und quietscht laut "Kitaaa?", jeden Mittag liegt hier eine gelangweilte Fünfjährige quer auf der Couch und hat die Nase

Anyanka

Anyanka

Fragezeichen

Mein letzter Blogeintrag ist gerade mal eine gute Woche her, und schon könnte man sagen "es überschlagen sich die Ereignisse", wenn die Formulierung nicht so abgedroschen wäre. Ich habe tatsächlich noch letzten Donnerstag meine Klausur in "Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik" online geschrieben. War eine knappe Kiste, weil ich mich bis zum Schluss nicht gut vorbereitet gefühlt habe und letztendlich nur die Angst gesiegt hat, dass ich vielleicht nicht so schnell einen neuen Termin bekomme, we

Anyanka

Anyanka

Zwangsentschleunigt.

Corona-Updates - davon gab es ja hier im Forum in den letzten Tagen schon einige und ich habe auch an einigen Stellen schon was dazu geschrieben. Trotzdem will ich es auch hier in meinem Blog nochmal zusammenfassen - ist ja auch ein Teil meines Studiums, und am Ende, wenn ich dieses kleine Tagebuch eines Tages mal abschließe, will ich auch auf eine solche Krise zurückblicken und hoffentlich auch darauf, wie wir ein paar Monate später wieder in unser ganz normales, altes, langweiliges Leben zurüc

Anyanka

Anyanka

Zwischen Kant und Kann-nicht-mehr

Ich hatte es geahnt und befürchtet – eine gewisse Lustlosigkeit am Modul „Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik“ war bei mir so eine Art „Self-fulfilling prophecy“. Ich schrieb ja bereits schon einmal über meine eher unrühmlichen Erfahrungen mit Philosophie – es scheint mir, dass ich in dem Moment das Interesse verliere, wenn zu dem Thema eine Prüfungsleistung von mir gefordert wird. Beschäftige ich mich freiwillig und privat damit, kann ich lange darüber lesen, ohne in irgendeiner Weise ge

Anyanka

Anyanka

Zwischen Notenvergabe und neuen Plänen

Bis Ende Januar wollte ich eigentlich meine Klausur im Modul „Medizin für Nichtmediziner II“ geschrieben haben. Und das hätte ich sogar geschafft, wenn nicht drei Tage vor dem geplanten Termin für die Online-Klausur mein Laptop plötzlich die Grätsche gemacht und am laufenden Band Bluescreens produziert hätte. 🙄   Also zunächst die technischen Probleme beseitigt (es geht nichts über telefonischen Support aus Hongkong - wohl dem, der einen Informatiker zum Bruder hat.) und dann gestern endlic

Anyanka

Anyanka

Neues Jahr, neues Glück

Da bin ich also wieder, und ich stelle fest: die kurze Pause war wirklich schnell vorbei, aber dennoch unglaublich hilfreich zum Erholen und Kraft tanken. Wie lange beides nun vorhält wird sich in den nächsten Wochen zeigen müssen. Ab morgen hat uns alle hier der Alltag wieder und startet - natürlich - wie gewohnt mit voller To-Do-Liste und reichlich Terminen, die abgearbeitet werden wollen. Same procedure as every year ... via GIPHY   Ich hoffe ihr habt alle Weihna

Anyanka

Anyanka

Jetzt aber: Plätzchen statt Pauken.

So, Herrschaften, gestern Abend habe ich endlich die Klausur des Moduls "Supervision, Intervision und Coaching" geschrieben. Das Thema war interessant, und da ich seit 2 Jahren selbst regelmäßig an einer Supervisionsgruppe teilnehme, war das Ganze nicht mal Neuland für mich. Dennoch habe ich mich mit dem Stoff irgendwie schwer getan, die Antworten auf den Lernkarten ständig verwechselt, alle 5 Minuten das gerade Gelernte wieder erfolgreich vergessen und die Klausur in den letzen 2 Wochen 3

Anyanka

Anyanka

Fazit zum 2. Semester - und Erwartungen an das 3. Semester

Nun ist also tatsächlich schon das 2. Semester abgeschlossen und es endete mit einer tollen Überraschung - nämlich einer 1,0 in der Klausur zu "Integration und Migration". Besser kann es nun wirklich nicht laufen, und die Freude war entsprechend groß. Und, wie war es so, das vergangene Semester? Und was steht im 3. Semester so an? Was ich schaffen wollte - und was daraus wurde ...  Geplant hatte ich, 4 Module abzuschließen, was dann dem offiziellen Zeitplan der IUBH für das von mir be

Anyanka

Anyanka

Schamlose Selbstvermarktung.

Vor einigen Monaten habe ich hier mein Fazit zum 1. Semester geschrieben. Kurze Zeit später kam die IUBH auf mich zu und bat mich,  meinen Blogeintrag auf ihrem eigenen Blog zum Fernstudium veröffentlichen zu dürfen.   Ich habe zugestimmt, weil ich damit vielleicht ein paar Leuten, die sich in einer ähnlichen Situation wie ich befinden (fachfremd, deutlich über 20, Mutter von kleinen Kindern ... ) Zweifel am Beginn eines Studiums nehmen kann. Ich weiß noch, wie lange ich überlegt habe, be

Anyanka

Anyanka

Es geht auch ohne Horror.

Heute ist ja, wie vermutlich inzwischen die meisten wissen, Halloween. Kann man mögen oder auch nicht, und wenn schon Horror und Grusel, warum dann nicht gleich auch noch eine Klausur an dem Tag schreiben?   Da bei uns heute Feiertag ist, konnte ich die Kinderbetreuung an den Gatten übertragen und es bot sich an, endlich mit dem Modul "Integration und Migration" abzuschließen. Ich hab also den Nachmittag mit heißem Tee und einem freundlichen indischen Proctor an meinem Laptop ve

Anyanka

Anyanka

Über müde Mamas und mysteriöse Merkwürdigkeiten

Ich dachte, ich lasse mal wieder ein Lebenszeichen da.   Bei mir ist im Moment tatsächlich ein bisschen Land unter. Wie schon im letzten Eintrag beschrieben, schwanken hier alle zwischen Termindruck und Krankheiten aller Art, und ich bin tatsächlich im Moment nur noch eines: müde und erschöpft. Das ist natürlich auch der Grund, warum ich zur Zeit wirklich schlecht vorankomme. Im Modul „Migration und Integration“ bin ich jetzt erst soweit, dass ich das Skript komplett durchgearbeitet un

Anyanka

Anyanka




×
×
  • Neu erstellen...