Zum Inhalt springen

Technisches Kuddelmuddel.


Anyanka

801 Aufrufe

 Teilen

Eigentlich war von mir angedacht, erst dann ein Blog-Update zu schreiben, wenn mindestens 2 der bei mir noch ausstehenden 3 Noten eingegangen sind. Aber ätschibätsch, in Qualitätsmanagement (wo die Note eigentlich schon am 12. Mai eintrudeln sollte) gab es zunächst Verzögerungen in der Korrektur und eine Verschiebung auf die vergangene Nacht (19.5.) und jetzt irgendwelche größeren technischen Probleme mit einer weiteren Verschiebung auf den 25.5. Ich bin nicht begeistert und ziehe den aktuellen Stand einfach jetzt vor - wer weiß, wie lange ich sonst noch hier warte. (Außerdem: man kennt das ja, kaum mault man über den 25.5., schon trudelt plötzlich doch 5 Minuten später die Note ein. Das kann man ja ruhig mal provozieren. 😁)

giphy.gif?cid=5a38a5a2wo1t7h9w9vwwerrcdh8btf5f188y2yd0h9ddipy7&rid=giphy.gif&ct=g

via GIPHY

 

Eingetroffen ist mittlerweile die Note für meine Hausarbeit in Public und Non-Profit Management. Es ist eine 1,3 geworden und ich habe mich diesmal besonders über das gute Ergebnis gefreut, weil ich über eine meiner Herzensorganisationen geschrieben habe. Die NPO "Balu und Du e.V." habe ich bereits einmal im Workbook für Sozialwirtschaft als Beispiel genutzt und empfand sie auch in diesem Modul als perfektes Beispiel. Da das Thema anders angelegt war, konnte ich sie auch wieder nutzen, ohne ein Eigenplagiat zu fabrizieren.

"Balu und Du" hat mir jetzt also 2x geholfen, eine Note mit einer 1 vor dem Komma zu erhalten und wird dafür auf jeden Fall bei Gelegenheit noch eine möglichst großzügige Spende von mir erhalten. Mir hat die Hausarbeit viel Spaß gemacht, obwohl es um ein eher betriebswirtschaftliches Thema ging, was eigentlich nicht so meins ist. Aber nicht zuletzt dank der tollen Daten, die der Verein sehr transparent veröffentlicht, ging alles gut von der Hand.
Der Verein leistet einen sehr wertvollen gesellschaftlichen Beitrag und ist absolut unterstützenswert, deshalb sei das hier jetzt mal so deutlich hervorgehoben. 🙂

 

Ansonsten warte ich weiter geduldig (wer's glaubt) auf die Noten in Qualitätsmanagement und Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit I
Außerdem beschäftige ich mich gerade mit Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit II, was ein bisschen verworrener ist als Teil I, aber trotzdem interessant und ganz gut zu bewältigen. Im Idealfall schreibe ich spätestens Mitte Juni die Klausur in dem Modul und gönne mir danach 3 - 4 Wochen Urlaub.

 

Und dann gibt es noch Neuigkeiten zum Thema Anerkennungspraktikum (siehe letzter Beitrag): mein Vorstellungsgespräch lief hervorragend und ich kann mein Praktikum ab etwa Anfang des Jahres bei einem großen Träger im Bereich der ambulanten Familienhilfe ableisten. Ich freue mich riesig, dass das geklappt hat und finde es toll, dass ich auch als Mutter, die nicht ganz so flexibel ist wie so manch jüngerer Student, eine Chance bekomme. Dass ich ein Fernstudium und kein Präsenzstudium absolviere war übrigens nur ein organisatorisches Thema (wegen der veränderten Praktikumsvorgaben im Vergleich zur hiesigen FH), kein fachliches - an keiner Stelle wurde dem Fernstudium ein geringerer Wert unterstellt, eher war man interessiert daran, wie es organisiert und aufgebaut ist.
Fühlt sich gut an. :D
giphy.gif?cid=5a38a5a2corvzjs8i9ob52t2yu6t73akbi9rctm7sehxpf9l&rid=giphy.gif&ct=g
via GIPHY


In den nächsten Tagen werde ich auch noch mein Fazit zum 5. Semester veröffentlichen, denn schon wieder ist ein halbes Jahr um und ich befinde mich nun in Semester 6 (von 8). Die Zeit rennt.
 

Bearbeitet von Anyanka

 Teilen

10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

 (Außerdem: man kennt das ja, kaum mault man über den 25.5., schon trudelt plötzlich doch 5 Minuten später die Note ein. Das kann man ja ruhig mal provozieren. 😁)

 

Und. Noten da? 😉

 

Zitat

Der Verein leistet einen sehr wertvollen gesellschaftlichen Beitrag

 

In der Tat ein sehr schönes Konzept.

Link zu diesem Kommentar
Anyanka

Geschrieben (bearbeitet)

vor 54 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

Und. Noten da? 😉

Leider nein, vielleicht muss ich doch bei Vollmond ums Lagerfeuer tanzen.
 Aber mal im Ernst: viel mehr als das Warten auf die Note ärgert mich mal wieder, wie unprofessionell  die Kommunikation gehandhabt wird. Man erfährt alles nur vom Hörensagen von anderen Kommilitonen, kleckerweise vom Tutor auf Teams (auf den Tutor bin ich natürlich nicht sauer, die Veröffentlichung der Noten ist ja überhaupt nicht sein Job, er korrigiert ja nur), und der einzige Kommentar im Modul kündigt nur eine leichte Verzögerung an, ohne jegliches Datum und ohne Erklärung. Erst in TurnitIn sieht man, für wann die Note nun geplant ist (und das hat sich seit letztem Dienstag inzwischen zweimal geändert). Alles sehr wischiwaschi, mit der Kommunikationsstrategie der iu bin ich im Moment echt überhaupt nicht zufrieden.

 

vor 54 Minuten hat Markus Jung geschrieben:

In der Tat ein sehr schönes Konzept.

Ja, ein sehr großartiges. Falls du wirtschaftlich interessiert bist: es gibt eine SROI-(Social Return on Investment)-Analyse zu dem Verein. Mit der habe ich mich nämlich im Workbook zu Sozialwirtschaft beschäftigt. Dort wurde ausgerechnet, wie groß der Effekt der Arbeit des Vereins ist, wenn man ihn in monetäre Kennzahlen überträgt (vereinfacht ausgedrückt). Tatsächlich sehr faszinierend! (Und auch sehr gut zu lesen, überhaupt nicht trocken.) ich zitiere:

Zitat

Das Ergebnis der Studie kann wie folgt zusammengefasst werden: 

„Für das Mentoring-Programm Balu und Du lässt sich eine Sozialrendite von 4,25 bis 8,08 Euro je investiertem Euro prognostizieren“ 
[Peron, C. 2014, S. 7]

Nachzulesen hier.

Bearbeitet von Anyanka
Link zu diesem Kommentar
Silberpfeil

Geschrieben

Da bin ich jetzt schon gespannt auf den Praktikumsbericht und auf Dein Fazit des (schon 😯) 5. Semesters! 
Allgemein lässt sich ja sagen, dass die Praktika im Fernstudium schon besonders sind, weil man endlich „in der Realität“ anwendet, was man vorher mehr oder weniger allein studiert hat.

Bei Deinen Noten würde es mich überraschen, wenn etwas schlechtes dabei herauskommen würde. Und wir müssten schlecht definieren. 😀😉

Link zu diesem Kommentar
Anyanka

Geschrieben

vor 14 Stunden hat Silberpfeil geschrieben:

Allgemein lässt sich ja sagen, dass die Praktika im Fernstudium schon besonders sind, weil man endlich „in der Realität“ anwendet, was man vorher mehr oder weniger allein studiert hat.

Ja, das wird spannend. Ich freu mich darauf, ich habe die Praxis-Anleiterin schon kennengelernt und bin sicher, dass ich von der unendlich viel lernen kann. Sie hatte eine ganz tolle Art, eine super Einstellung und ihr Fachwissen ist riesig.

 

vor 14 Stunden hat Silberpfeil geschrieben:

Bei Deinen Noten würde es mich überraschen, wenn etwas schlechtes dabei herauskommen würde. Und wir müssten schlecht definieren. 😀😉

Lieb von Dir. Ich stelle fest, dass sich in meinem Kopf erste Anzeichen des Impostor-Syndroms breitmachen. Da muss ich noch dran arbeiten. 😵

Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zur Praxisstelle! Schön, dass das geklappt hat und es mit Familie und Job vereinbar ist 😃!

Link zu diesem Kommentar
Am 20.5.2021 um 08:56 hat Anyanka geschrieben:

Lieb von Dir. Ich stelle fest, dass sich in meinem Kopf erste Anzeichen des Impostor-Syndroms breitmachen. Da muss ich noch dran arbeiten. 😵


Ich bin auch betroffen!
Lust auf Selbsthilfegruppe? 😆

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 50 Minuten hat Vica geschrieben:


Ich bin auch betroffen!
Lust auf Selbsthilfegruppe? 😆

Ja da geht es mir wie euch 🤫

Link zu diesem Kommentar
Anyanka

Geschrieben

Am 22.5.2021 um 11:41 hat Vica geschrieben:

Ich bin auch betroffen!
Lust auf Selbsthilfegruppe? 😆

 

Am 22.5.2021 um 12:32 hat polli_on_the_go geschrieben:

Ja da geht es mir wie euch 🤫

Klingt super! 😅

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Balu habe ich jetzt bei meiner diesjährigen Weihnachtsspende berücksichtigt, da mich das Konzept überzeugt hat und ich es mir damals schon vorgemerkt hatte.

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb Markus Jung:

Balu habe ich jetzt bei meiner diesjährigen Weihnachtsspende berücksichtigt, da mich das Konzept überzeugt hat und ich es mir damals schon vorgemerkt hatte.

Das freut mich unheimlich. Das ist wirklich ein großartiges Projekt und jeder Cent ist dort gut angelegt. Vielen Dank, Markus! 😘

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...