Zum Inhalt springen

Ja, sie lebt noch!


Anyanka

1.115 Aufrufe

Na kommt, seid ehrlich, mich habt ihr bestimmt alle längst abgeschrieben, oder? :laugh::001_tt2:

giphy.gif.51b5d63c174c902d9b182ebf70219762.gif

 

 

Wie oft ich in den letzten Monaten dachte, ich sollte hier wohl mal wieder vorbeischauen - und jedes Mal ist dann doch nichts daraus geworden.

Aber heute! Update-Time! :D

 

Was bisher geschah...

...nein, nein, nicht von Anfang an. Eher seit meinem letzten Beitrag hier, also seit ungefähr März.

Vielleicht sollte ich einfach schreiben, was NICHT geschah: Studium nämlich. Ich habe kurz nach meinem letzten Eintrag gemerkt, dass das Hamsterrad, in dem ich fröhlich lief, sich ein bisschen zu schnell drehte. Und dass, wenn ich so weiter mache, irgendwann gar nichts mehr geht bei mir. 

Ich habe dann beschlossen, mich auf das Praktikum zu konzentrieren und erst nach dessen Ende (31.8.) mit dem Studium zu machen. Natürlich wird sich dadurch der Abschluss des Studiums verzögern, aber dafür hätte ich dann direkt mit dem Bachelor auch die staatliche Anerkennung in der Tasche - und die hätte ich ja sonst hinten dran gehängt. Ich bilde mir mal ein, dass das fast aufs Gleiche rauskommt, und außerdem fällt das in den Bereich Achtsamkeit und Selfcare, der mir während des Praktikums von meiner Anleiterin immer wieder mit gerunzelter Stirn vor Augen gehalten wurde. 

Speaking of Praktikum ...

 

Hey, wie war denn nun das Anerkennungspraktikum?

Großartig war's. In meinem letzten Beitrag klang das ja schon durch, und es hat sich genauso fortgesetzt. Meine Anleiterin hat dafür gesorgt, dass ich einen tollen Einblick in die ambulanten Erziehungshilfen hatte und nach der Einarbeitung auch schon vieles selbständig machen konnte. Ich habe viele Termine mit Klienten eigenständig wahrgenommen, war in verschiedenen Maßnahmen im Bereich SPFH (Sozialpädagogische Familienhilfe), BU (Begleitete Umgänge) und BJW (Betreutes Jugendwohnen) eingesetzt und habe Teile meiner Praktikumszeit auch weiter in der Familien-Intensivmaßnahme abgeleistet.

Am Ende des Praktikums habe ich eine wunderbare Beurteilung erhalten, auf die ich wirklich stolz bin. Und als Sahnehäubchen hat mein Chef mir einen Job angeboten, den ich mit Freude angenommen habe. Ich bin "meinem" Träger also erhalten geblieben und arbeite seit September 15 h/Woche (die Hälfte meiner bisherigen Arbeitsstunden) weiter im Bereich Familien-Intensivmaßnahme (ohne zu viele Details nennen zu wollen/können). Es hätte wirklich alles nicht besser laufen können und ich habe unfassbar viel gelernt.

Meinen Beurteilungsbogen und den 10-seitigen (bei mir 12-seitigen *hust*) Praktikumsbericht habe ich bereits eingereicht und das Praktikum wurde bereits als bestanden gewertet. 

Zur Belohnung gab's tatsächlich auch was - eine 4-tägige Reise nach London mit meinem besten Freund. War, wie erwartet, super!

giphy.gif.51dd7a89c127316acdaa1d4a1d90ea4c.gif

 

So, und nun?

Joa, jetzt gehts halt wieder weiter mit dem Studium. Nachdem ich den Praktikumsbericht sehr schnell fertig hatte (ist mir praktisch so zugeflogen - gab halt viel zu erzählen!), habe ich mich nun zum drölfzillionsten Mal an die Fachpräsentation in Sozialpolitik gesetzt. Die verfolgt mich seit über 2 Jahren immer mal wieder und entwickelt sich so langsam zu meinem Sargnagel. Diesmal war ich echt motiviert, habe tagelang an meiner Gliederung gefeilt, diese hochmotiviert dem Tutor vorgelegt - um ein Feedback zu erhalten, was mich dann gleich wieder runtergezogen hat. Hilfreiche Kritik ist bei mir willkommen, nur konnte ich mit der knappen Antwort, die einfach nur eine Gegenfrage und wenig Substantielles enthielt, nicht wirklich viel anfangen. Sei's drum, er wollte mir damit helfen, und ich werde schon noch herausfinden, wie. 

 

giphy.gif.16b1bcb69fb3413db295f966513664e1.gif

 

Die Präsentation möchte ich gerne bis Anfang November fertigstellen, und dann den Sprint im Modul Quantitative Forschungsmethoden wahrnehmen. Soweit der Plan, mal sehen, was die Realität sagt. 

 

Ich hoffe, Euch allen geht es gut und wir sehen uns jetzt wieder öfter hier im Blog und vielleicht auch im Forum! 

giphy.gif.8bfbd0c519762f847559c3dd00af210c.gif

12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das war die einzig richtige Entscheidung, sich aufs Praktikum zu konzentrieren! In dieser Zeit kommt so viel Neues auf einen zu, da nimmt man sich viele Lernmöglichkeiten und Erfahrungen, wenn man dazu noch Theorie und Lernen auf Klausuren dazu reinstopft.

 

Und bei Präsenzstudien zum Thema "Soziale Arbeit" hat man ja nicht umsonst getrennte Phasen von Theorie und Praxis.

 

Also: Alles richtig gemacht!

Link zu diesem Kommentar

Schön, wieder von dir zu hören. Und ja, so ein Praktikum kann auf wundersame Weise zu einem Job führen... Wie schön! 🤗

Link zu diesem Kommentar

Schön Dich wiederzusehen... 🙃

image.png.ebe80a121f97a47a626050edfbf728c6.png

 

 

Zitat

Am Ende des Praktikums habe ich eine wunderbare Beurteilung erhalten, auf die ich wirklich stolz bin. 

 

Gratuliere!!! 🙂👍

Das klingt doch echt gut. Freu mich für Dich.

 

Und Sozialpolitik wirst Du auch rocken. Zur Not ein paar mal "How to sound smart in your TEDx Talk" ansehen, um Inspirationen zu erhalten 🙃

 

 

Link zu diesem Kommentar

Jay, Du bist zurück! Das freut mich, dass das Praktikum so erfolgreich gelaufen ist. Ich hatte das gehofft und auch nichts anderes erwartet. 🙂

LG

Link zu diesem Kommentar

Schön dass du wieder da bist - habe deine Blogs schon vermisst.  Glückwunsch, dass dein Praktikum so gut gelaufen ist.  Und jetzt natürlich weiterhin viel Erfolg im Studium :-D

Link zu diesem Kommentar

Hallo Anyanka,

 

schön dich mal wieder nach so 'ner gefühlten Ewigkeit wieder zu lesen!

Ich freue mich, das dein Praktikum so gut verlief und gratuliere dir zu deinem neuen Job! 

Einfach toll!

 

Ich habe mal 'ne Frage zum Praxisbericht, den ich gerade step by step verfasse. Gerade bin ich dabei die Auflistung der Arbeitsstunden als Tabelle zu erstellen. Hast du die pro Kalenderwoche zusammen addiert oder wirklich tageweise aufgelistet?

 

also bspw. so...

KW 40 28:00:00
KW 41 34:30:00
KW 52 20:00:00
    419:00:00

oder so...

KW 41 Mo 10.10.2022 09:30 16:00 00:30 06:00  
  Di 11.10.2022 09:30 17:00 00:30 07:00  
  Mi 12.10.2022 08:30 16:00 00:30 07:00  
  Do 13.10.2022 08:00 16:15 00:30 07:45  
  Fr 14.10.2022 09:30 16:15 00:00 06:45 34:30:00

Dankeschön im Voraus, LG MeNi

 

 

               
               
               
               
               

image.png

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb MeNi:

schön dich mal wieder nach so 'ner gefühlten Ewigkeit wieder zu lesen!

Ich freue mich, das dein Praktikum so gut verlief und gratuliere dir zu deinem neuen Job! 

Danke! :)

 

vor 15 Stunden schrieb MeNi:

Ich habe mal 'ne Frage zum Praxisbericht, den ich gerade step by step verfasse. Gerade bin ich dabei die Auflistung der Arbeitsstunden als Tabelle zu erstellen. Hast du die pro Kalenderwoche zusammen addiert oder wirklich tageweise aufgelistet?

 

Meine Anleitung hat in den Beurteilungsbogen (unter Punkt 3 - "Angaben zum Anerkennungspraktikum") einfach die Gesamtdauer eingetragen, in dem Fall 156 Tage / 898,5 Std. (Ja, ich weiß, ich muss nur 800 Std., aber sie hat sonst immer Jahrespraktikanten und ihr "Programm" ist auf diese ausgerichtet. Und deswegen hatten wir uns dann auf genau 8 Monate geeinigt, damit ich alles durchlaufe.) Da musste nichts aufgeschlüsselt werden und in meinem Bericht stand nur "...habe ich mein Praktikum von... bis... absolviert", mehr nicht. Das war offensichtlich ok so ...

Ich überlege allerdings gerade, ob Du im alten (meinem) oder im neuen Curriculum bist. Die Anforderungen könnten sich da geändert haben. 🤔

Link zu diesem Kommentar

Ich bin im alten Curriculum! Mir wurden 50 Tage (400 h) berufspraktische Vorleistungen anerkannt, sodass ich nur noch 50 Tage (400 h) brauche. Nur im alten Curriculum ist die Anerkennung von Vorleistungen für das Anerkennungspraktikum noch möglich! Ebenso, dass man das Anerkennungspraktikum während des Studiums ab 120 ECTS machen kann oder im Anschluss! 

 

Im neuen Curriculum sind 600 h, jedoch KEINE Anerkennung von berufspraktischen erfahrungen möglich! Und im Gegensatz zum alten Curriculum bekommt man (20?) ECTS aufs "Studierenden-Konto" - im alten NULL ECTS. 

Link zu diesem Kommentar

Danke Anyanka :thumbup:für den Hinweis mit dem Beurteilungsbogen! 👍

An den hatte ich schon gar nicht mehr gedacht! 💭

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hallo Anyanka!

 

Ich vermisse dich zu lesen! Deine Erfahrungen waren immer interessant für mich.

 

Ich hoffe sehr, dass es dir geht gut geht und der Job immer noch Freude bereitet!

Und, ich bin suuuuuuuuuuuuper neugierig zu erfahren, ob deine Fachpräsentation in Sozialpolitik nun superkalifragilistisch-expialigetisch verlief oder der Modul-Sprint in Quantitative Forschungsmethoden nunmehr inkl. Klausur als erfolgreich abgehakt gilt!

 

Obwohl ich meinen Praxisbericht gerne zu den abgehakten, fertigen Modulstapel packen würde,

bin ich noch auf der Suche nach dem sprichwörtlichen roten Faden, der momentan lediglich blass-rosa ist. 🤣

 

Ansonsten dreht sich mein Hamsterrad fröhlich weiter und ich lerne gerade für zwei anstehende Klausuren im März!

 

See u, liebe Grüße MeNi

 

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...