Blog freezer2k

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    1.535

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

freezer2k

Fortschritte und GDI Klausur

Hi Leute,

Hier mal endlich wieder ein Update:

Habe Heute in Berlin die GDI Klausur geschrieben. Ich muss wirklich sagen, dass ich den Aufwand am Amfang doch unterschätzt habe, so wie es einige hier auch schon angedeutet haben.

Als ich mich vor ca. 3 Monaten angemeldet habe, dachte ich, dass ich noch ein bisschen Zeit hätte mit dem weiteren Lernen, da ich DSI01/02 ja schon ein mal durchgearbeitet hatte.

Da DSI06 mir ein Graus war, habe ich erstmal mit GPI aka "Grundlagen der Objektorientierten Programmierung" angefangen, die Hefte auch alle durchgearbeitet und die B-Aufgabe begonnen, das ging recht gut.

Vor ca. einem Monat habe ich dann mit DSI06 angefangen, die Zusammenfassung von SebastianL und co hat mir dabei wirklich viel geholfen, Dank euch!

Was soll ich sagen, 2 Wochen vergingen wie im Flug, und auf einmal waren nurnoch zwei Wochen bis zur Klausur.

Ich hatte jetzt zwar grundsätzlich ein ganz gutes Verständnis für den Großteil des Stoffes, jedoch wirklich auswendig konnte ich ihn nicht.

Ich habe jetzt die letzten zwei Wochen "Endspurt" betrieben und bestimmt 50-60Std gelernt. Und ganz nebenbei bin ich auch noch vom Schnupfen befallen worden.

Gestern Nacht bis zwei Uhr gesessen und ein paar letzte Dinge noch einmal geübt, es sitzt nicht alles 100%, aber ich hatte doch ein deutlich besseres Gefühl als noch vor zwei Wochen.

Das Online-Rep hatte ich auch gebucht, im Nachinein war es ganz gut, wobei es leider einige technische Probleme mit dem Adobe Connect gab -- und wir recht viele Tonaussetzer hatten. Da wäre ein "Live"-Rep wohl noch um einiges schöner, aber mal eben nach Pfungstadt muss man sich dann auch sehr gut überlegen.

Ich bin dann heute um 9Uhr aufgestanden und konnte noch ein bisschen über meine Notizen etc. schauen, die Klausur war dann um 11.30h :)

Wir hatten 120min Zeit und grob wurden die Folgenden Sachen abgefragt:

Aufgaben nummeriert:

1.) 9 Aussagen zum ankreuzen (Halbgruppe, Stapel, RSA, Hashverfahren ...)

2.) Abstrakte Datentypen, ADTs

a.) Was ist der semantische Teil eines ADTs?

b.) Was für Vorteile bieten ADTs?

3.) Beschreiben Sie Quicksort anhand eines Beispiels (Zahlenliste gegeben)

4.) Hash Verfahren

Beschreiben Sie den unterschied zwischen offenem und geschlossenem Verfahren, was passiert bei einer Kollision?

* Evtl. war hier noch mehr

5.) Verschlüsselung (nicht sicher welches Thema genau)

a.) ?

b.) Chiffre: Beschreiben Sie den unterschied zwischen Permutativem- und Substitutionsverfahren

6.) Fragen zur Codierungstheorie

a.) Es waren vier binäre Codewörter der Länge 6 gegeben, weiss nicht mehr genau was gefragt war, habe ich nicht gemacht.

b.) Bestimmen Sie das Hamming Gewicht der Codewörter (von a.))

c.) Ist der Code Fehlererkennend?

d.) Ist der Code Fehlerkorrigierend?

7.)

a.) Erklären Sie das CBC-Verfahren

b.) Verschlüsseln Sie 10011011 (8 stellen binär) via CBC, Blocklänge=4

8.) RSA: Geben Sie den öffentlichen und privaten Schlüssel zu den Primzahlen p=5 und q=13 an.

Die meissten Aufgaben gefielen mir recht gut, bin froh das z.B. die Hill-Chiffre nicht drann kam.

Habe alles ganz gut bearbeiten können, jedoch sind mir ein paar Fehler passiert, z.B. ist ein Übertrag in dem erweiterten euklidischen Algorithmus falsch, was dann Folgefehler nach sich zieht (hoffe ich bekomme für Folgefehler keinen Abzug).

Perfekt war es sicher nicht, aber es hätte wohl deutlich schlimmer kommen können.

Hoffe auf etwas zwischen 2,0 und 3,0.

Damit hat sich des Schreckgespenst DSI06 jetzt hoffentlich verzogen! :)

Ich werde jetzt die GPI B-Aufgabe weiter bearbeiten und dann hoffentlich bald einreichen können.

Im Allgemeinen muss ich sagen, dass ich wohl noch meine Lernstrategie verbessern muss. Zum Beispiel herausfinden wie ich am besten lerne, und das gelernte am schnellsten behalte -- dass habe ich in meiner ganzen Schulzeit nie wirklich gelernt. Auch glaube ich brauche ich einen festen Lernplan für jeden Tag in der Woche, damit ich an festen Tagen, zu festen Zeiten, auch wirklich lerne. Oft ist es eher so, dass ich zwar an Tag x lernen will, dann aber kein definiertes Zeitfenster habe, und dazu tendiere wenig zu tun.

Auch ärgert es mich, dass es jetzt so eine Hetzerei zum Schluss vor der Klausur war. Ich kann den Stoff ja gut umsetzen und fast alles mit meinen Notizen rechnen, hätte aber sicher eine 1,x schreiben können wenn ich besser gelernt hätte.

Das ist aber immerhin eine gute Motivation dies zu ändern! :)

freezer

freezer2k

Langsam geht es vorran...

Hallo Leute,

Mit erschrecken musste ich feststellen, dass ich meinen letzten Blog-Eintrag bereits vor über einem Monat geschrieben habe :)

Hatte leider in der Zwischenzeit sehr viel Stress auf der Arbeit, mit so 2x70Stunden Wochen hintereinander....

Habe in der Zeit nicht viel gemacht, da mir einfach die Energie fehlte.

Glücklicherweise hat es sich jetzt gelegt, und diese Woche hatte ich die erste Woche mit der neuen Arbeitszeit von Montag bis Mittwoch! Die Vertragsanpassung für Teilzeit ging sauber durch und mein Arbeitgeber hat ausserdem eine anteilige Kostenübernahme mit der WBH abgestimmt.

Im Moment lerne ich viel GDI, genauer gesagt DSI01/02. Das sieht alles sehr machbar aus, das meisste wird jetzt nurnoch einüben sein. Wisst ihr, ob die Hefte/Notizen in der Klausur zugelassen sind?

Leider habe ich die Klausurtermine ein wenig aus den Augen verloren. Diesen Monat wären ja schon welche, und die nächsten dann erst wieder im November.

Ich würde gerne schon jetzt GDI schreiben, habe eine Mail an die WBH geschrieben, dass ich gerne das zweite Lieferpaket jetzt schon haben möchte (mit GDI06 etc.).

Sehe ich das richtig, dass man sich vorher auch nicht für die Klausur im Study Online anmelden kann bzw. diese nicht sieht, weil die nötigen Lernelemente noch auf 'nicht versendet' stehen?

Davon abgesehen wäre natürlich die Frage, ob 2Wochen Lernzeit für den restlichen Stoff reichen und ob ich überhaupt noch einen Platz in der Externen-Prüfung für den 23. August bekomme.

Naja mal sehen :)

Gruss,

freezer

freezer2k

Hallo Leute,

Ich habe mich vor wenigen Wochen an der WBH für das Fach Wirtschaftsinformatik eingeschrieben.

Das Fach sagt mir sehr zu, da ich technik-affin bin, mir aber auch gut vorstellen kann als Consultant bzw. Freelancer zu arbeiten.

Das Forum hier hat mir auch sehr bei der Entscheidungsfindung geholfen, danke euch!

Ich habe mich für die WBH entschieden, weil das Studium sehr flexibel aufgebaut ist, und es nur sehr wenige Präsenzen erfordert. Da ich nebenbei arbeite (System Administrator/Engineer), wäre es anders auch sehr schwer.

Ausserdem wohne ich in Berlin und es kommt mir sehr entgegegen, dass man auch hier Prüfungen ablegen kann.

Ich habe mich bereits für die Einführungsveranstaltung angemeldet.

Das Paket mit den ersten Studienheften ist auch mittlerweile angekommen. Zu meinem Erfreuen sehen die Inhalte nicht zu schwer aus und einiges ist mir bereits aus Beruf etc. bekannt. Was wohl am schwersten werden wird, ist Mathe. Mir fehlen dort leider noch einige Vorkenntnisse.

Im Portal der WBH gibt es zwei PDF die wohl aus dem Vorkurs stammen. Diese arbeite ich gerade durch und verstehe das meisste bis jetzt ganz gut :) Ich plane bis zur Einführungsveranstaltung, bei der es auch eine kurze Einführung (6h) in Mathe gibt, alles durchzuarbeiten. Die Einführung vor Ort sollte dann eine gute Kontrolle sein, dass ich den Stoff verstanden habe.

Ausser Mathe habe ich mich bis jetzt nur in Datentypen (DSI01) eingelesen. Im Moment ist es sehr stressig auf Arbeit, da einige wichtige Projekte am laufen sind.

Ich habe vor das Studium mindestens in Regelstudienzeit zu beenden. Wenn möglich vielleicht in 2 bis 2 1/2 Jahren. Ich denke mit meinen Vorkenntnissen in der IT sollte das möglich sein.

Ich habe direkt nach der Anmeldung Verhandlungen mit meinem Arbeitgeber aufgenommen.

Da ich dort schon einige Jahre arbeite und sie mit meinen Leistungen sehr zufrieden sind, konnte ich folgendes erreichen:

- Reduktion der Arbeitszeit auf 60%, also 3Tage die Woche, bei entsprechender Anpassung des Gehalts.

- Partielle Übernahme der Studienkosten.

Da ich Single bin und keine Familie ernähren muss, kann ich mit dem Gehalt ganz gut leben. Ausserdem freue ich mich, dass ich genug Zeit habe um mich auf das Studium zu konzentrieren. Bei uns im Büro ist es immer recht hektisch und ich habe echt Respekt vor Leuten, die so ein Studium neben Vollzeit Job und 3Kindern durchziehen!

Werde euch auf dem Laufenden halten,

Gruss,

freezer

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0