Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    30
  • Kommentare
    68
  • Aufrufe
    6.591

Konstruktionslehre - technische Kritzeleien für den Kaufmann

Anmelden, um zu folgen  
risob

361 Aufrufe

In den ersten vier Semestern ist das Fach Konstruktionslehre zu belegen und am Ende mit einer Prüfung abzuschließen. Inhaltlich, wenig überraschend, geht es dabei um die Grundlagen der Konstruktion. Der Umgang mit Zeichengeräten (Bleistift, Lineal) steht dabei nicht im Fokus, werden heutzutage die Zeichnungen/Entwürfe mit dem Computer erstellt.

Es geht eher um das Üben des räumlichen Vorstellungsvermögens, sprich wie erstellt man eine gute Skizze oder wie würde ein räumliches Objekt aussehen, wenn man dieses auseinander faltet. Zusätzlich lernt man den Umgang mit DIN Normen und Normteilen, die man in der Konstruktion berücksichtigen sollte sowie, und das ist wohl das Interessanteste, die Prinzipien der Konstruktion. Zu diesen Prinzipien gehört z.B. der Kraftfluss in Bauteilen und die daraus resultierenden Überlegungen, wie die Bauteile idealerweise aufgebaut sein müssten, um dem Kraftfluss zu begegnen.

Für die Veranstaltungen wird das Skript über das E-Learning Portal zur Verfügung gestellt, ebenso wie die zugehörigen Übungsaufgaben. Im Verlauf des ersten Semesters wurde freiwillig die Anfertigung einer Belegaufgabe angeboten. Dabei ging es um die Erstellung einer Baugruppe am PC mit der Software Solidworks sowie Anfertigung der Einzelteilzeichnungen samt Bemassungen. Dieser erste Beleg ist Voraussetzung für die Teilnahme am zweiten Beleg, der im 3. oder 4. Semester angeboten wird. Dieser zweite Beleg wird dann bewertet und man erhält damit die Möglichkeit einige Bonuspunkte für die Klausur sich zu erarbeiten.

Der Dozent bringt den Stoff inhaltlich gut rüber, das ist definitiv ein Pluspunkt. Dennoch tue ich mir mit diesem Fach aktuell am schwersten. Dies liegt meiner Meinung daran, dass ein direktes Feedback fehlt. Wenn ich eine Mathe-Aufgabe rechne, sehe ich am Ergebnis sofort, ob die Rechnug richtig oder falsch ist. In einem Fachbereich, in dem es einige Freiräume für die Erstellung der Konstruktion gibt, ist ein so direkter Ergebnisvergleich schwer möglich.

Sicherlich, jemand der aus einer technischen Richtung kommt und viel mit technischen Zeichnungen arbeitet, wird sich leichter tun. Ich bin jedoch kaufmännisch vorgebildet und sehe in der täglichen Arbeit keine solchen Zeichnungen.

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung