Springe zum Inhalt
  • Einträge
    63
  • Kommentare
    304
  • Aufrufe
    11.994

Panik! Oder: Mut zur Lücke

Anmelden, um zu folgen  
Zitrone

318 Aufrufe

In einer Woche ist die Klausur. Ich habe bisher beide Skripte gelesen und angefangen die Studien zu lernen. Gelesen habe ich von den Studien aber leider nur :blushing: ein Fünftel. :ohmy: Und entsprechend viele Vorlesungen habe ich auch gesehen. Aufgrund von großen Zeitproblemen (und Ruheproblemen) habe ich die letzten beiden Monate so gut wie nichts für Psychologie geschafft. Ich war auch kurz davor, mich von der Klausur wieder abzumelden, habe dann aber doch beschlossen, die Klausur durchziehen zu wollen.

Dafür lerne ich nun auf Lücke. Ich habe mir Zusammenfassungen zu den Studien geholt, die ich mir intensiv angucke und dabei nehme ich mir die ausgedruckten Studien dazu und lese die Teile nach, die in der Zusammenfassung nicht selbsterklärend sind. Wichtig dabei finde ich immer die Durchführung der Studie - weil der Ablauf des Versuches oft komplexer ist, gerade bei sozialpsychologischen Experimenten mit ihren ganzen "wir erzählen den Versuchspersonen etwas völlig anderes als wir eigentlich machen" Täuschungen.

Ich habe mich aus zwei Gründen dafür entschieden, das so zu machen.

1) Die Studienbriefe, die ich komplett bearbeitet habe und die sehr gut verständlich sind machen 75% der Klausur aus. Mit 75% richtigen Antworten hat man bei M4 bereits eine 3,0. Die Studien machen dann nochmal insgesamt 25% aus. Wenn ich von denen 1/4 korrekt habe, wäre ich bereits bei einer 2,x. Wenn ich es also schaffe mit den Zusammenfassungen etwa die Hälfte der Fragen zu den Studien zu beantworten und bei den Studienbriefen nicht zu viele Fehler zu machen, komme ich hoffentlich mit einer annehmbaren Note raus.

2) Wenn ich während der Klausur merke, dass es doch zu viele unklare Fragen sind, kann ich mich immer noch entscheiden sie leer abzugeben. Wenn ich die Klausur hingegen gar nicht mitschreibe, schleppe ich den Kram noch im nächsten Semester mit mir herum und würde dann wohl versuchen zwei Klausuren zu schreiben - da finde ich eine pro Semester deutlich angenehmer.

Mein Plan ist bis morgen die Studien-Zusammenfassungen komplett durchgearbeitet zu haben und zu wissen, was in welcher Studie passiert. Statistische Details lerne ich nicht, statistische Verfahren wären schon gut.

Dann werde ich Mittwoch bis Freitag Zusammenfassungen für die beiden Studienbriefe erstellen. Samstag und Sonntag sind dann noch frei zum Intensiv-Lernen.

Ich habe ein gutes Gefühl und hoffe, das klappt alles irgendwie. Aber ich denke, dass es zum Bestehen auf jeden Fall reicht und hoffe, dass ich mir noch so viel merken kann, dass eine 2,x dabei rauskommt. :)

Liebe Grüße

Zitrone

Anmelden, um zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Viel Erfolg, dass Dein Plan wie gewünscht klappt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hört sich nach einem Plan an :-) Ich drücke dir die Daumen, dass das so aufgeht und du keine leere Klausur abgeben wirst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke. :) Ich bin zuversichtlich, dass es klappen wird. Ich merke gerade, dass ich die Zeit habe, bei jeder Studie wenigstens die Beschreibung des Experiments (falls ein Experiment gemacht wird) durchzulesen, das geht recht schnell und dadurch kann man die Zusammenfassung zu den statistischen Daten viel besser verstehen. Wichtig sind die manipulierten Variablen, was untersucht wird, wie, was dabei rauskommt, etc.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung