Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    13
  • Aufrufe
    184

Die erste Woche...

Czarna

113 Aufrufe

 

... ist also rum und ich muss sagen, ich finde es toll. Natürlich bin ich erst in der Einführungsphase und bislang ist alles bloß Wiederholung, aber trotzdem macht es Spaß. Ich habe es einfach gebraucht für meinen Kopf und für meinen Geist. Die letzten Jahre waren meine Kinder der Mittelpunkt in meinem Leben, das werden sie auch immer sein, dennoch hat mir nebenbei eine Aufgabe gefehlt, ein Ziel auf das ich hinarbeiten kann. Und das habe ich jetzt gefunden. Mal sehen wie ich damit umgehe wenn das erste Tief anrollt, aber damit muss ich mich jetzt noch nicht auseinandersetzen. Ich nutze meine jetzige Motivation einfach komplett aus.

 

Mein Wochenziel habe ich auch schon erreicht. Die Chemie Einsendeaufgabe wurde gestern von mir bearbeitet und abgeschickt. Ich bin sehr gespannt wie ich mich da geschlagen habe. Chemie fiel mir um einiges schwerer als Mathe, weil ich Chemie schon viel länger nicht hatte. Dabei war gar nicht so sehr das Problem den Inhalt zu verstehen. Vielmehr hatte ich beim Lösen der Aufgaben das Problem die richtige Formulierung zu finden, bzw auf den Punkt zu bringen. Aber das kann ich lernen. Die Kombination aus Studienheft und Lehrbuch ist ganz gut gelungen, wobei ich es ehrlich gesagt etwas lästig fand immer zwischen Heft und Buch hin und her zu wechseln. Das Buch ist dennoch sehr schön gestaltet mit vielen tollen Bildern. Bei der Bearbeitung bin ich wie folgt vorgegangen, zunächst habe ich mir ein komplettes Kapitel durchgelesen, dann habe ich die Übungsaufgaben gelöst. Nachdem ich das komplette Heft durchgearbeitet hatte, habe ich die Aufgaben zur Selbstprüfung gelöst und zum Schluss die Einsendeaufgabe. Das hat für mich gut funktioniert und ich werde es so wohl auch weiter anwenden. Eigentlich hätte ich das ganze schneller bearbeiten können, aber die Erkältung hat mich voll erwischt und ich hatte Abends nicht immer die Kraft noch lange zu lernen. Mein Vorteil ist es wohl, dass ich mich in fast jeder Situation gut vertiefen kann. So habe ich zum Beispiel beim Wäsche falten, nebenher Abschnitt für Abschnitt weitergelernt, während die Kinder zusammen gespielt haben. Bei dem jetzigen Stoff bekomme ich das noch gut hin, ob das im weiteren Verlauf auch noch so klappt wird sich zeigen. Ich nutze aber jede Gelegenheit um voranzukommen. Das erste Deutschheft ist auch schon zur Hälfte durch. Wie viel beim nebenher lesen hängen geblieben ist, werde ich dann sehen, wenn ich die Aufgaben löse, nachdem ich durch bin. Gestern Abend habe ich mir einen lernfreien Abend gegönnt, um mit meinem Mann eine Serie weiterzuschauen. Heute werde ich wohl das zweite Matheheft als Leckerei für zwischendurch bearbeiten. Wobei ich mir diesmal nicht das ganze Heft vornehme, sondern mich zuerst an die Übungsaufgaben setze. Ich löse aus jedem Kapitel ein paar, vergleiche die Lösungen und schaue so, wo ich Lücken habe und widme mich dann diesen Themen. So der Plan für heute, aber wie sieht es für die nächsten Tage aus? Ich kann mich grade nicht so entscheiden wo ich weitermachen soll. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich mir einfach ein Heft aus dem Schuber ziehe und es dann bearbeite. Oder ich gehe nach dem Plan vor, der von der ILS vorgegeben wurde. Ich weiß es noch nicht. Jetzt mache ich erstmal Mathe!



0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung