Springe zum Inhalt

  • Einträge
    22
  • Kommentare
    39
  • Aufrufe
    1.484

Fazit zum Jahresende


Alanna

258 Aufrufe

Langsam rückt das Jahresende näher. Die erste und letzte Hausarbeit für dieses Jahr hat soeben den Weg durch das WLAN-Kabel zur SRH gefunden 😉. Damit sind meine Studienaktivitäten für dieses Jahr beendet. Ein guter Anlass, ein Zwischenfazit über die ersten acht Monate meines Studiums zu ziehen:

 

Zuerst einmal kann ich sagen, dass ich sowohl mit der SRH als auch mit dem WLM-Studiengang die für mich richtige Wahl getroffen habe. Da mir Curriculum und Rahmenbedingungen direkt zugesagt hatten, hatte ich vor der Einschreibung gar nicht groß verschiedene Angebote verglichen, sondern ziemlich spontan zugeschlagen. Inzwischen habe ich hier im Forum einiges über die Alternativen gelesen und bereue meine Entscheidung für die SRH nicht.

 

Im Laufe der ersten acht Studienmonate habe ich fünf Module abgeschlossen (unter der Annahme, dass die beiden ausstehenden Noten zum Bestehen reichen werden…); zusammen mit den vier anerkannten Modulen macht das 9 von 15. Damit bin ich sehr zufrieden; allerdings war das auch nur möglich, weil ich dank der Sonderveranstaltung im Sommer die Bearbeitungszeit von zwei Modulen stark verkürzen konnte.

 

Mit der Einsendeaufgabe zu Change Management II habe ich mich sehr rumgequält, weil mir das Thema zu BWL-lastig war. Zufrieden bin ich am Ende auch nicht gewesen und hoffe einfach, dass ich damit trotzdem bestanden habe. Jedenfalls weiß ich jetzt, dass mich Themen, denen das „Menschliche“ fehlt und die sich nur um Strukturen, Strategien und Prozesse drehen, nicht die Bohne interessieren. Auch eine wichtige Erkenntnis…

 

Die erste Freitextklausur (Leadership) war nach mehreren Jahren Multiple Choice etwas gewöhnungsbedürftig, und ich werde meine Lernstrategie ein wenig anpassen müssen. Obwohl die Klausur fair und machbar war, habe ich gerade keine Lust auf mehr von der gleichen Art und bin froh, dass insgesamt nur noch zwei Klausuren auf mich warten…

 

Die erste Hausarbeit (Einführung Wirtschaftspsychologie + Emprische Sozialforschung) hat mich deutlich mehr Zeit und Nerven gekostet, als ich vorher gedacht hatte, obwohl – oder vielleicht auch gerade weil – ich die Aufgabenstellung ziemlich spannend fand. Ich habe das Thema abends oft mit ins Bett genommen. Außerdem habe ich recht schnell gemerkt, dass ich nur dann produktiv an einer Hausarbeit arbeiten kann, wenn ich mich mindestens einen halben Tag, besser noch ein komplettes Wochenende, mehr oder weniger ungestört damit beschäftigen kann. Das ist schon ein erheblicher Unterschied zum Klausurlernen, wo ich auch eine freie halbe Stunde gut dazu nutzen kann, die nächsten drei oder vier Seiten zusammenzufassen. Trotzdem empfinde ich es irgendwie als befriedigender, eine Hausarbeit zu schreiben (sofern das Thema interessant ist!!!).

 

Im kommenden Jahr werde ich mein Tempo etwas zurücknehmen. Ich möchte in 2020 gerne drei Module abschließen und vielleicht mit einem vierten schon einmal beginnen. (Und definitiv bis zum 1. Advent mit allem durch sein! Weihnachtsmarkt, Weihnachtsdeko, Weihnachtskarten – das ist alles in diesem Jahr viel zu kurz gekommen... ) Außerdem möchte ich langsam damit beginnen, mich in das geplante Themenfeld meiner Thesis ein bisschen einzulesen – drei Bücher dazu schenke ich mir zu Weihnachten 😊. Zum Jahreswechsel steht bei mir auch ein Arbeitgeber-/Branchen-/Stellenwechsel an, so dass ich meine Energie sowieso erst einmal brauchen werde, um mich dort einzuarbeiten. Dafür passt die neue Stelle aber inhaltlich viel besser zum Studium als die alte, so dass hoffentlich beides voneinander profitieren kann.

 

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch und freue mich auf ein Wiederlesen im neuen Jahr!

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Glückwünsch zum neuen Job im neuen Jahr. Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch und ein paar erholsame Feiertage, ehe es dann wieder tatkräftig losgeht im neuen Jahr. 🎄

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...