Zum Inhalt springen

WLM-Master an der SRH Riedlingen

  • Beitr├Ąge
    56
  • Kommentare
    157
  • Aufrufe
    5.090

Beitr├Ąge in diesem Blog

Fazit zum Studiengang

Hier erst noch mal die Eckdaten zu meinem Studiengang an der SRH: ┬á Studiengang: M.Sc. Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management Start: 01.05.2019 / Ende: 23.08.2022 Anerkennung: 4 von 15 Modulen ┬á Begonnen hatte ich das Studium, weil mich einerseits die Inhalte ansprachen und ich andererseits meinen Werdegang durch einen Masterabschluss vervollst├Ąndigen wollte - weniger mit Blick auf konkrete berufliche Pl├Ąne, mehr f├╝r mein eigenes Ego. Mit den Unterlagen

Alanna

Alanna in Fazit

The End

Heute war der gro├če Tag... ┬á W├Ąhrend der letzten Woche hatte ich meine Abschlusspr├Ąsentation erstellt. Beim ersten Probedurchgang am vergangenen Samstag lag ich bei 22 Minuten - es mussten also zwei Minuten gek├╝rzt werden. Beim zweiten Probelauf waren es dann noch 21 Minuten. Nach weiteren K├╝rzungen und mit steigender Routine war ich dann Sonntagvormittag bei 17,5 Minuten angelangt. Ein bisschen Puffer war mir ganz lieb, so dass ich diese Fassung Sonntagabend eingereicht habe. ┬á

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Abschlusskolloquium festgesetzt

Heute hatte ich ein kurzes Telefonat mit dem Betreuer meiner Masterarbeit, um den Termin f├╝r das Abschlusskolloquium festzulegen. Geworden ist es der 23.08. um 17:00 Uhr. Es w├╝rde mir absolut nichts ausmachen, wenn ihr dann mal an mich denkt! ­čśü ┬á Viel Zeit bleibt bis dahin ja nun nicht mehr. Mit der Pr├Ąsentation habe ich noch nicht angefangen, und auch sonst sollte ich wohl noch mal mein Wissen ├╝ber die verwendeten Theorien und Methoden auffrischen. Gut, dass ich f├╝r die beiden kommend

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Alles gut, Urlaub kann kommen

Die letzten vier Wochen und drei Tage im Kurzdurchgang: ┬á Woche 1: Alles supi. Thesis eingereicht, neu gewonnene Freiheit sehr erholsam. ­čî┤ Woche 2: Immer noch ziemlich gechillt, auch wenn die zus├Ątzliche Freizeit sich schon wieder mit anderen Dinge f├╝llt - die sind aber sorgsam ausgew├Ąhlt und ├╝berwiegend angenehm. ­čŹŞ Woche 3: Klar, f├╝r Ergebnisse ist es noch viel zu fr├╝h, aber ab und zu ein kleiner Blick ins Portal kann ja nicht schaden... ­čĄö Woche 4: Werde langsam ner

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Jetzt hei├čt es "warten"

Jawoll! Gestern Nachmittag habe ich das gute St├╝ck im eCampus der Hochschule hochgeladen und abgeschickt. Kurz darauf kam die Eingangsbest├Ątigung - sollte also alles geklappt haben. ┬á Auf den letzten hundert Metern ist mir bei Durchsicht des Bewertungskatalogs noch aufgefallen, dass ich einen Punkt anders umgesetzt hatte, als es wohl erwartet wird. Also habe ich noch mal einen halben Nachmittag damit zugebracht, alle w├Ârtlichen Zitate aus den Interviews aus dem Flie├čtext rauszuholen un

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Der Countdown l├Ąuft

Ich kann es noch gar nicht richtig begreifen, aber das Ende ist jetzt in sehr greifbarer N├Ąhe! ┬á In den vergangenen zwei Wochen habe ich die Arbeit Korrektur lesen lassen und mich selbst in der Zeit darum gek├╝mmert, die Quellenangaben und das Literaturverzeichnis auf Vordermann zu bringen, die Graphiken/Tabellen ordentlich zu beschriften, die letzten Anh├Ąnge aufzubereiten und einzuf├╝gen und alle Abk├╝rzungen f├╝r das Abk├╝rzungsverzeichnis aufzusp├╝ren. ┬á F├╝r die n├Ąchsten Tage st

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Exkurs: Ein Blick in die Zukunft

Hallo zusammen, ┬á ja, langsam n├Ąhert sich meine Masterarbeit dem Ende. Ich habe nur noch eine Textseite vor mir, die ich morgen schreiben m├Âchte, und zwei Kapitel sind bereits in die erste Korrekturlesung gegangen. Mit einer Einreichung zum Monatsende sieht es also ganz gut aus. Das h├Ątte den Charme, dass ich die Note mit gro├čer Wahrscheinlichkeit noch vor meinem Sommerurlaub erhalten w├╝rde. Damit k├Ânnte ich mich dann nat├╝rlich viel besser entspannen. ­čśü ┬á Mit sinkender Arbeit

Alanna

Alanna in Sonstiges

Masterarbeit - Startschuss f├╝r den Endspurt

Wieder sind mehrere Wochen vergangen. Die verbleibende Seitenzahl meiner Arbeit hat sich weiter verringert, gleichzeitig aber auch die w├Âchentliche Zeit, die ich dem Studium widmen kann, ohne schon wieder gr├Â├čere Abstriche am Privatleben machen zu m├╝ssen. Die Bearbeitungszeit doch in den Verl├Ąngerungszeitraum auszudehnen, hilft aber auch nicht viel, wenn dann die Abst├Ąnde zwischen den Arbeitseinheiten zu gro├č werden und der gedankliche rote Faden verlorengeht. Um aus diesem Dilemma m├Âglichst bal

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Letzter Tag des dritten Studienjahres

Ja, was soll ich sagen - zwei bedeutende Dinge sind passiert: Meine Studiengeb├╝hren sind vollst├Ąndig bezahlt ­čŹż und das dritte Studienjahr geht heute zuende. Und ich kann inzwischen mit Sicherheit sagen, dass ich, sofern ich die Masterarbeit nicht komplett versemmel, innerhalb der Betreuungszeit von 48 Monaten fertig werde. Zwischendurch hatte ich da mal leichte Zweifel, aber jetzt habe ich ordentlich Puffer, selbst wenn ich die Verl├Ąngerungszeit f├╝r die Masterarbeit voll ausnutze und drei bis vi

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Endlich wieder schreiben!

In meinem letzten Beitrag hatte ich angefangen, von der Inhaltsanalyse meiner Daten mit MAXQDA zu berichten. Hier also nun der zweite (und letzte) Teil zu diesem Thema:   Nach der Grobkodierung der relevanten Textsegmente in die vier Hauptkategorien folgte die Feincodierung. Nach dem ersten Durchgang hatte ich 26 Subkategorien gebildet. Allerdings waren zwei Kategorien letztendlich so wenig trennscharf, dass ich sie zu einer gemeinsamen Kategorie zusammengefügt habe (mit der Software e

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Datenanalyse

Wieder sind vier Wochen ins Land gegangen, und ich stecke inzwischen mitten in der Inhaltsanalyse meiner Interviews. ┬á Um das Thema "Datenerhebung" an dieser Stelle noch abzurunden: Meine Zeiterfassung sagt, dass ich fast 110 Stunden f├╝r die Intervieworganisation, -durchf├╝hrung und Transkription ben├Âtigt habe. Ich finde, das ist schon eine stolze Zahl! ┬á Nachdem ich mit diesem Brocken fertig war, war erst mal die Luft komplett raus und ich habe ein paar Tage lang nichts gemac

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Ich transkribiere... nicht mehr!

Es blieb bis zum Ende spannend. Die Technik wollte nicht immer ganz so wie ich, und es bedurfte noch einer Nachfasskation, um die letzten beiden Interviewpartner aufzutreiben. Aber jetzt habe ich alle Interviews im Kasten, was mich zu einem sehr gl├╝cklichen Menschen macht!┬á­čŹż Und die kleinen H├╝rden auf dem Weg dorthin liefern auf jeden Fall schon mal einiges an Stoff f├╝r den Diskussionsteil... ­čśë In den kommenden Tagen werde ich die Transkripte noch nachbereiten - Korrektur lesen, einheitlich form

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - das Transkribieren

Was w├Ąre ein Interview ohne das dazu geh├Ârige Transkript? Richtig! Eine ganze, ganze, GANZE Menge weniger Arbeit. ┬á Schon vor dem ersten Interview hatte ich entschieden, mir zum Transkribieren nur den Hauptteil vorzunehmen, also die einleitenden und abschlie├čenden Worte wegzulassen. Und da bei mir nur der Sachinhalt wichtig ist, war auch schon klar, dass ich Dialekte, Sprechpausen u. ├Ą. nicht transkribieren w├╝rde. Eine einfache Geschichte also und sicher nicht so zeitaufwendig, wie das

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Interview-Durchf├╝hrung

So, ihr Lieben, sieben Interviews liegen bereits hinter mir, und ich denke, das reicht, um etwas halbwegs Fundiertes dazu schreiben zu k├Ânnen... ┬á Ich arbeite mit einem halbstrukturierten Interviewleitfaden, der vier Hauptthemen mit je zwei bis vier Unterpunkten beinhaltet. Ziel ist es, dass am Ende zu allen Punkten etwas gesagt wurde, wobei aber die Reihenfolge egal ist. Ich versuche daher auch nicht, zwanghaft den Leitfaden von oben nach unten abzuarbeiten, sondern greife auf, was me

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterarbeit - Interview-Vorbereitung

Da sind jetzt also die ersten drei Wochen der Bearbeitungszeit schon rum. Die Zeit rast... ┬á Angefangen habe ich mit dem Theorieteil. Ich hatte mich ja bereits in einer Hausarbeit mit Ehrenamtsmanagement besch├Ąftigt, hatte dadurch also viele Infos und diverse Literatur schon vorliegen. Im Rahmen der Expos├ę-Erstellung und der Suche nach passenden Theorien sind noch ein paar B├╝cher dazugekommen, so dass ich mich nach dem Startschuss nur noch in Einzelf├Ąllen und dann sehr gezielt mit weit

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Die Uhr tickt...

... oder auch "Der Sand rieselt". Aber wenigstens rieselt hier ├╝berhaupt mal was; von Schnee ist n├Ąmlich immer noch weit und breit keine Spur. Aber das ist eine anderes Sache... ┬á Gleich zwei Best├Ątigungen meines Abschlussthemas habe ich erhalten - einmal vom Pr├╝fungsamt und einmal von der Studienbetreuung. Und obwohl die Frist gerade erst anf├Ąngt zu laufen, ticken die Uhren in meiner Wohnung deutlich lauter als noch vor ein paar Tagen. Im Moment schwanke ich zwischen "Wie soll ich das

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Jahresfazit 2021

Was soll ich sagen - irgendwie war es ein durchwachsenes Jahr.ԜǴŞĆÔŤł´ŞĆ Daran hatte sicher auch die Pandemielage ihren Anteil, die mit ihren st├Ąndig wechselnden Verordnungen meinen Berufsalltag phasenweise zu einem gro├čen ├ťberraschungsei umfunktioniert hat. F├╝r mich als Strukturmensch, der seine Termine normalerweise immer f├╝r zwei/drei Wochen im Voraus durchgetaktet hat, war das schon eine ziemliche Herausforderung, die einiges an Energie gekostet hat. Aber es gab auch in meinem Privatleben ein paar

Alanna

Alanna in Jahresfazit

Expos├ę in Abstimmung (II)

Die gute Nachricht: Version 2 meines Expos├ęs befindet sich auf der Zielgeraden und wird hoffentlich morgen, auf jeden Fall aber am Wochenende, einreichungsreif. ┬á Die schlechte Nachricht: Die ├ťberarbeitung der ersten Version hat ziemlich genau vier Wochen gedauert und zu regelm├Ą├čigen Paniksch├╝ben gef├╝hrt. In der Zeit sind mir diverse Verzweiflungstaten durch den Kopf gegangen - von "Ich schmei├če das Studium" ├╝ber "Ich suche mir ein komplett neues Thema, bei dem man nichts falsch machen

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Expos├ę in Abstimmung (I)

Also am 30.10. hatte ich mein Expos├ę eingereicht, und bereits am 05.11. eine R├╝ckmeldung mit Terminvorschl├Ągen f├╝r ein erstes Abstimmungtelefonat erhalten. Das Gespr├Ąch war sehr angenehm; mein Betreuer hat noch ein paar ├änderungs-/Erg├Ąnzungsw├╝nsche ge├Ąu├čert und ein bestimmtes theoretisches Modell als Basis f├╝r das weitere Vorgehen vorgeschlagen. Fazit: noch mal 3 bis 4 arbeitsintensive Wochen(enden), aber prinzipiell ein abgestimmter Fahrplan. ┬á Nachdem ich zweimal dar├╝ber geschlafen h

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Expos├ę fertig zur Einreichung

Hall├Âle, ┬á ich war heute Morgen schon richtig produktiv und habe meinem Expos├ę den letzten Feinschliff gegeben. Es trennt mich nur noch die ├ťberarbeitung eines kleinen Abschnitts vom finalen Erstentwurf. Damit das aber nicht zu schnell geht und ich dann den Rest des Tages Langeweile habe (oder mich mit Haushalt besch├Ąftigen muss) ­čą┤, prokrastiniere ich jetzt hier erst mal ein wenig... ┬á Wie schon h├Ąufiger, wurde aus der "zweit├Ągigen letzten ├ťberarbeitung" dann eine Aktion von

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Ich waaaarte...

... auf die Korrektur meiner letzten Hausarbeit. Nicht, dass hier schon irgendwelche Korrekturzeiten ├╝berschritten w├Ąren - die Arbeit ist gerade mal seit zehn Tagen raus. Aber wie meinte ein anderer User sinngem├Ą├č so sch├Ân: Ich w├Ąre deutlich weniger ungeduldig, wenn einfach alles etwas schneller gehen w├╝rde! ­čÖâ ┬á Dabei sollte ich eigentlich froh sein, dass es eben nicht schneller geht. Denn mit der Notenbekanntgabe beginnt die viermonatige Frist bis zur sp├Ątesten Anmeldung der Masterarb

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Nach dem Urlaub ist vor der Arbeit...

... oder so ├Ąhnlich. Am Montag geht der normale Wahnsinn wieder los. Die Ruhe vor dem Sturm nutze ich mal f├╝r ein weiteres Update. ┬á Meinen Urlaub habe ich gut nutzen k├Ânnen, um mal ganz runterzukommen und mich noch mal mit anderen sch├Ânen Dingen zu besch├Ąftigen als mit Job und Studium. In den vergangenen Tagen habe ich dann aber in Ma├čen doch wieder ein bisschen was getan und bin erstaunlich weit gekommen - was man nicht alles schafft, wenn man mal den Kopf so richtig frei hat! ┬á

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterthesis (II)

Ich sag's gleich vorneweg - ich werde gar nicht erst anfangen, ├╝ber kreative Titel f├╝r meine Beitr├Ąge zur Masterarbeit zu hirnen... ┬á Also direkt in medias res: Die letzten zweieinhalb Woche waren durchwachsen. Ich merke sehr deutlich, dass ich absolut urlaubsreif bin - vier Arbeitstage noch, dann habe ich es geschafft. Entsprechend niedrig ist dadurch (leider) auch mein Arbeitspensum f├╝r das Studium ausgefallen. ┬á Ganz unt├Ątig war ich dann aber doch nicht. Inzwischen habe ic

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Masterthesis (I)

Seit einigen Tagen steigt der innere Drang, mich nun endlich aktiv mit meiner Masterarbeit zu besch├Ąftigen. Ich ertappe mich immer ├Âfter dabei, schon mal den einen oder anderen Gedanken durchzuspielen, und stelle auch fest, dass sich gerade eine Art Fokus-Shift von meinem Theologie-Studium zur├╝ck zur SRH vollzieht. Ich habe lange darauf gewartet, dass diese Motivation sich endlich einstellt, und deute das hier als untr├╝gliche Zeichen, dass es nun soweit ist. ­čśü ┬á Inhaltlich m├Âchte ich m

Alanna

Alanna in Masterarbeit

Sonntagspost - diesmal von Alanna

Vorneweg sei gesagt: womit ich nicht dienen kann, ist eine Deadline, die heute Abend endet. Ich gebe trotzdem mein Bestes, um einen akzeptablen Sonntagspost zu generieren... ­čśë ┬á Meine Hausarbeit in Leadership II nimmt weiter Form an. Der erste Aufgabenteil (6 Seiten) zu Diversity Management im Allgemeinen ist fertig. Bei der zweiten Teilaufgabe geht es um interkulturelle F├╝hrung und die Frage, wie sich Nationalit├Ąt bzw. national-kulturelle Unterschiede auf Diversity Management aus

Alanna

Alanna in Modulbearbeitung




×
×
  • Neu erstellen...