Zum Inhalt springen

Wenn mal etwas dazwischen kommt... dann aber richtig!


psycCGN

194 Aufrufe

 Teilen

Eigentlich...

...wollte ich hier erst wieder etwas rein schreiben, wenn die drei ersten Module bestanden oder die Ausarbeitungen zumindest abgeschickt sind. Die offizielle Frist läuft zwar mit dem morgigen Tag ab aber für die Abgaben bin ich noch nicht bereit. Daher auch noch kein Feedback über die ersten drei Module, sondern ein kleiner Bericht über den aktuellen Zwischenstand.

 

Corona...

...hatte mich direkt Anfang März erwischt. Es war dank Impfungen und einem milden Verlauf nichts wildes. Trotzdem war ich ziemlich erschöpft und war zwei Wochen krank geschrieben. Danach bin ich wieder arbeiten gegangen. Ich hatte zwar noch Husten und Schnupfen, war aber negativ. Ich dachte, die letzten Überbleibsel würden weggehen, wie es auch bei einer normalen Erkältung der Fall ist. Aber wie es dann so war: Die Tage waren lang und arbeitsreich, ich bin erst spät nach Hause gekommen und bin früh eingepennt. Die Erschöpfung hielt sich hartnäckig und Schnupfen sowie Husten auch. Letztes Wochenende ist es dann schlagartig schlimmer geworden. Irgendwie hat sich recht viel munter gemischt: Kopfschmerzen, Brustschmerzen beim Husten, erhöhte Temperatur, brennende und schmerzende Augen, extreme Abgeschlagenheit. Ich bin dann am Montag zum Arzt gegangen und bin nun wieder krank geschrieben. Dazu noch ein homöopathisches Mittel und ein neuer PCR-Test. Ich kam mir beim Arzt leider etwas abgefrühstückt vor. Ich wusste bis zum Erhalt des Medikamentes in der Apotheke nicht, dass es homöopathisch ist. Ich wollte eigentlich kein solches Medikament haben. Und an eine wiederholte Corona-Infektion wollte ich auch nicht glauben. Es gibt es ja auch noch andere Erkältungskrankheiten. Der Test war zum Glück negativ. Von der Wirkung des homöopathischen Mittels merkte ich nicht viel. Ich habe es dann ergänzt durch eine Rotlichtlampe, Inhalieren, Nasentropfen und Hustensaft. Dann habe ich sofort gemerkt, dass sich einiges löst ^^ Also alles sieht wieder besser aus.

 

Im Studium...

...bin ich die ganzen Wochen nicht so extrem voran gekommen, weil ich immer ziemlich müde und erledigt war. Ich habe mich mit der Uni kurzgeschlossen und konnte meine Krankschreibungen einreichen. Ich habe netterweise eine Verlängerung für meinen Bearbeitungszeitraum bekommen. Bald stehen auch Ferien an. Ich denke, dass ich mich dann intensiv an die Modulabschlussprüfungen setzen kann. Mein Portfolio ist so gut wie fertig. Eigentlich fehlt nur noch etwa eine Seite, um es abzurunden. Meine Hausarbeit steht zur Hälfte. Der Theorieteil ist fast fertig. Ich denke, die Überleitung von der Theorie zur Praxis wird noch arbeitsintensiv werden, weil ich dafür noch so einige Studien zusammensammeln muss. Eine riesige Recherche brauche ich dafür aber nicht mehr betreiben. Der praktische Teil wird, glaube ich, relativ schnell gehen. Ich weiß, wo ich die Sachen her bekomme und habe sie teilweise auch schon. Womit ich noch gar nicht angefangen habe, ist die Einsendeaufgabe für das erste Modul. Hier sind es etwa 8 Seiten zu schreiben. Die ersten beiden der insgesamt vier zu bearbeitenden Aufgaben sind sehr abstrakt und insbesondere die zweite Aufgabe wird wahrscheinlich ziemlich zäh werden. Aber eigentlich bin ich ganz zuversichtlich.

 

Wie es weitergeht...

...habe ich mich auch schon entschieden. Ich bin bereits für die nächsten drei Module angemeldet. Die benötigten Unterlagen habe ich noch nicht per Post bekommen, aber ich habe den entsprechenden Online-Zugriff. Daher sind mir die Printhefte ersteinmal nicht so wichtig. Für das neue Semester gibt es zum Glück kein Praktikum, das mir zu Beginn dieses Wintersemesters noch im Nacken hing. Daher kann ich auch schon früher anfangen, die Studienbriefe zu bearbeiten. Die Sommerferien fallen darüber hinaus auch noch in den Bearbeitungszeitraum hinein. Daher sollten die Modulabschlussprüfungen nicht so viel Stress verursachen, wie in den letzten Wochen/Monaten.

 

Bis zum nächsten Mal dann!

 

 

feature foto: pixabay.com

 

 Teilen

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...