Zum Inhalt springen

Ich bin mal wieder hier.


Muddlehead

290 Aufrufe

Hinweis: Im Rahmen meiner Blog-Wiederherstellung stammt dieser Beitrag vom 30.12.2022.

 

Nach mehrmonatiger FI-Abstinenz, bis hin zur kompletten Löschung meines Accounts, bin ich mal wieder hier. Ich war auch niemals weg. Ich hatte den Eindruck, dass FI mit der Zeit zuviel Zeit in Anspruch genommen hat. So dass ich nur noch sporadisch mitgelesen hatte. Jedoch vermisse ich das Bloggen. Es hat mir Kontuinität im Lernprozess verliehen. Darüber hinaus finde ich den Austausch mit bestimmten Nutzer:innen als bereichernd. Ich werde mich nicht mehr, anders als früher, an hitzigen Diskussionen beteiligen.

 

Meine bisherigen Lernerfolge sind mit deren im Bachelor derzeit nicht zu vergleichen. Daran möchte gerne wieder anknüpfen, um spätestens in 2 Jahren akademisch einen Abschluss zu finden. Ha, Doppeldeutigkeit!

 

Im Moment stehe ich im 2. Semester bei 20 ECTS und hänge somit bereits zurück. Der Plan ist es in insgesamt 3 Jahren fertig zu sein. Ich bin nachsichtig mit mir, da ich dieses Jahr ab und zu einfach abschalten musste. Das hat seinen Preis. Der Weiterbildungsdruck im IT-Umfeld tut sein Übriges. Technologisch im operativen Umfeld, neben dem eher abstrakten Studium, am Ball zu bleiben - ewiger nerviger Balance-Akt. Die Aktualität des Curriculums mitigiert es wenigstens etwas. Vom familiären Druck, mehr (Frei)zeit aufzubringen, fange ich da gar nicht erst an.


Mit den bisherigen Lernergebnissen bin ich zufrieden. Ich muss nur wieder mehr Tempo aufnehmen. Im Zusammenhang mit "Data Science" eine suboptimale Gleichung. Das kenne ich bereits aus dem Bachelor. Leider ein Modul, das eine ordentliche Bremse ist.

 

Dafür sind alle Module, die mit "Auswendiglernerei" zu knacken sind, mittlerweile "business as usual". Mein Hirn und Anki eine Symbiose eingegangen. Anki basiert auf Space Repetition. Ich habe das System mittlerweile weiterentwickelt und umbenannt -> "Skip Repetition" ;-). Das heißt, ich nutze den Algorithmus nicht in seiner Gänze. Ich baue die Fragen und gehe am Ende nur einmal durch das ganze Set. Mittlerweile experimentiere ich mit Chat-GPT, um gegebenfalls die Erstellung zu beschleunigen.


In der Summe muss ich eingestehen, dass ich enorm viel Bildschirmzeit auf der Kerbe habe. Ich mag mir das nicht ausrechnen. Es hilft nur zu versuchen besser mit der zur Verfügung stehenden Zeit auszukommen und Zeitfresser zu minimieren. Gerade das Wort Zeit wird für mich mit zunehmendem Alter immer wertvoller. Meine Gedanken dazu würden jedoch den Blogbeitrag sprengen.


Also, weiter geht's!
 

Bearbeitet von Muddlehead

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...