Springe zum Inhalt

Blog elizadolittle39

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    2
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    345

einen kühlen Sommer lang

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
elizadolittle39

68 Aufrufe

Da ein Blog ja ein online-Tagebuch sein sollte, sollte es auch regelmäßig eine Eintragung geben – nur wenn sich nichts tut, gibt es auch nichts zu berichten und die Prozesse an so großen Institutionen wie der Fernuniversität Hagen sind - vor allem im Sommer – manchmal schleppend.

Zur Erinnerung: Ich hatte das Fernstudium Umweltwissenschaften der Fernuniversität Hagen begonnen und war entsetzt, als die ersten Skripten eingetroffen sind – massenhaft Fehler, widersprüchliche Angaben, veraltete Literaturlisten. Gespräche mit anderen Studierenden haben ergeben, dass auch sie diese Wahrnehmung teilen. Meinen Unmut darüber, dass für derartige qualitative Mängel hohe Summen an Gebühren kassiert werden, habe ich bei den zuständigen Stellen deponiert.

Der Dekan der zuständigen Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Theo Bastieaens, fand es nicht der Mühe wert, auf mein Schreiben an ihn zu antworten. Stattdessen erhielt ich einen lapidaren Brief von der Verwaltung. Ich finde das einen sehr arroganten Umgang mit Studierenden, deren Geld man zwar gerne kassiert, mit denen man aber offensichtlich weiter nichts zu tun haben will.

Gemeldet hat sich das Institut Fraunhofer Umsicht, das das Fernstudium Umweltwissenschaften gemeinsam mit Hagen anbietet. Ich erhielt einen Anruf von der zuständigen Koordinatorin, die Fraunhofer Umsicht auch in der Prüfungskommission von infernum vertritt. Ausführlich konnte ich meine Bedenken bezüglich des Studiums äußern und fand meine Bedenken ernst genommen. Letzte Woche hat eine Konferenz stattgefunden, bei der auch dieses Thema zur Sprache kam. Da ich bis dato die Ergebnisse nicht erfahren habe, werde ich dort jetzt einmal nachfragen.

Jene Kurse, auf die sich meine Kritik konkret bezogen hat, habe ich übrigens als Beleg an das Fraunhofer Umsicht geschickt. Ich musste fast lachen, als ich die Skripten wieder durchgeblättert habe - jemandem zu erklären, er solle daraus noch etwas lernen, ist ja wirklich ein Witz.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Es gibt von Fraunhofer eine aktuelle Pressemitteilung anlässlich des zehn-jährigen Jubiläums des Fernstudiengangs. Demnach gibt es aktuell rund 550 Studierende und immerhin auch über 100 Absolventen in den letzten zehn Jahren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wurden die Absolventen auch gefragt, was sie mit ihrem Studium angefangen haben und ob es ihre Karriere vorangetrieben hat? Es wird ja immerhin versprochen, dass man damit großartige Berufsaussichten hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung