Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    11
  • Kommentare
    25
  • Aufrufe
    1.453

Prüfungen sind geschrieben

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dea

175 Aufrufe

So, heute schreibe ich mal wieder (ich weiss, war ne laange Pause) über die ersten Prüfungen, die letztes Wochenende waren.

Letztes und dieses Wochenende fanden/finden die Prüfungen A statt. Ich habe mich entschieden gehabt Soft Skills, Rechnungswesen und ABWL zu schreiben. Zu den einzelnen Modulen:

Soft Skills: ist gut gelaufen:) In der Kausur kamen Themen an, die auch im Skript behandelt wurden. Die Themen waren Nachrichtenquadrat, JOHARI-Fenster, Four Skills Approach und Fieber-Kurve.

Rechnungswesen: War schon schwieriger. Themen waren Buchungssätze, Konten abschließen, Abgrenzungsposten, Gehaltsrechnung und EWB. Ich fands ein wenig viel für zwei Stunden, nämlich mit den ganzen Buchungssätzen kam ich irgendwann durcheinander. Die ersten drei Themen waren in der Musterklausur, die wir in der Präsenzveranstaltung gemacht haben. Darauf konnte man sich also vorbereiten. Gehaltsrechnung hab ich mir noch zusammenschustern können und EWB hab ich gar nicht mehr gemacht, weil das im Lernobjekt mehr am Rand erwähnt worden ist und in der Buchungsmaschine waren nur einige Buchungssätze zu bilden.

ABWL: War in Ordnung. Themen waren Rechtsformen, Standortkriterien, ABC-Analyse, Break-Even-Point und Marketing-Mix. Ich konnte zu allem, außer BEP was schreiben, denn bei der Aufgabe waren zur Berechnung der Break-Even-Menge nur die Gesamtkosten angegeben, obwohl wir diese Aufgabe in der Form nicht mal durchgenommen haben. Wir hatten in der Präsenzklausur eine Aufgabe durchgerechnet, wo die variablen und fixen Kosten schon angegeben waren. Dieses Problem hatten mehrere, ausser mir!!

Diesen Samstag müssen wir in Soft Skills in der Gruppe eine Präsentation erstellen und vortragen. Dieses geht mit 40% in die Endnote mit ein.

In ca. 2 Wochen sollen wir die Ergebnisse bekommen.

Im März stehen dann die Prüfungen B an. Da hab ich geplant Englisch und Mathe zu schreiben. Englisch hab ich jetzt im Februar nicht geschrieben, weil ich mich noch drauf vorbereiten und die Lernobjekte durchsehen wollte. Im Nachhinein brauch ich das aber gar nicht. Die, die letzte Woche Englisch geschrieben haben, haben erzählt, dass in der Klausur gar nichts aus den Lernobjekten drangekommen ist, sondern zu einem Text gabs Multiple-Choice, in den man Wörtern die Bedeutung zu ordnen sollte oder Textlücken und einen Text, den man schreiben sollte.

Na dann kann ich mich ja voll auf Mathe konzentrieren!! Das muss ich auch, das letzte Mal ist schon etwas her:blushing:

Da werd ich mich noch mal vor die Anwendungsaufgaben setzen.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Hallo schön wieder von dir zu lesen !

Ich freue mich immer auf deine Berichte.

Ich hoffe die geschriebenen Prüfungen fallen ganz zu deiner Zufriedenheit aus. Für die kommenden Prüfungen wünsche ich dir viel Erfolg.

Arbeitest du mit Sekundärliteratur oder sind die Module /Skripte aus deiner Sicht völlig ausreichend vorallem im Hinblick auf die Prüfungen ?

Wie beurteilst du den Schwierigkeitsgrad des Mathematikmoduls ?

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zu ABWL hab ich das Buch von Thommen/Achleitner hinzugeholt. Zum besseren Verständnis neben den Modulen. Die Dozenten geben immer Buchempfehlungen.

In Mathe habe ich mir ein paar Bücher hinzugeholt, weil ich die Mathe-Lernobjekte schwer verständlich sind. Ist nicht nur meine Meinung. Zu theoretisch, zu unverständlich. Das Modul sollte aber nochmal überarbeitet werden, weil es auch älter ist.

Ich kann nicht so ganz sagen, ob die Skripte ausreichend sind, weil ich schon aus der Berufsschule und Fortbildung Vorkenntnisse hatte. Sie sind bestimmt ausreichend um zu bestehen.

Jedoch würd ich mir persönlich zum besseren Verständnins mir in einigen Modulen Bücher zur Hilfe holen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die Aukünfte !

Thommen/Achleitner ist der Gabler Schinken. Man sagt der Wöhe sei wesentlich eingänglicher...

Ich persönlich kann das nicht beurteilen, da mir lediglich der Wöhe vorliegt. Dieses Werk ist allerdings tatsächlich sehr gut.

Das aber nur am Rande...

Ich freu mich auf weitere spannende Berichte ! Dir viel Erfolg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wöhe war auch in den Empfehlungen, aber nach dem Buch von Thommen. Die Lernobjekte sind auch sehr angelehnt an das Buch und es sind viele Verweise drin.

Was hast du denn mal fernstudiert (wie ich deinem Profil entnehmen konnte:))??

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?