Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    3
  • Aufrufe
    1.676

Das Studium hat begonnen - 1. Präsenzwoche

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Eastside

187 Aufrufe

So nachdem ich extra einen Blog eröffnet habe um über das Studium an FH Kaiserslautern zu berichten, möchte ich heute mal wieder einen Eintrag schreiben und die letzten Wochen Revue passieren lassen.

Also das Studium begann in der letzten April Woche, mit der ersten Präsenzwoche (In jedem Semester sind jeweils 2 Präsenswochen). Am ersten Tag gab es zu Anfang eine Kennenlernveranstaltung in der sich die einzelnen Teilnehmer und das Studium an sich vorgestellt wurden bzw. vorgestellt haben. Und dann ging es auch schon los mit den ersten Vorlesungen.

Die Vorlesungen beginnen jeweils im um 8.00 Uhr und enden je nach Thema und Stoffumfang zischen 17.00 - 19.00 Uhr. Ich muss zugeben, dass es extrem anstrengend ist einer Vorlesung von 10 Stunden zu folgen wenn man(n) es nicht mehr gewohnt ist. Irgendwann kommt der Punkt an dem man nicht mehr weiß welche Körperhaltung es einzunehmen gilt und zu späterer Stunde wird es immer schwieriger zu Konzentration aufrecht zu erhalten. Liegt aber vielleicht am Alter :-)

Das Lernmaterial das zur Verfügung gestellt wird besteht je Präsenzwoche aus einem DIN A4 Ordern (breit) mit Kopien der jeweiligen Powerpoint Folien, der vorgetragenen Themen, der Dozenten. Die beiden Ordner die ich bis jetzt bekommen habe sind beide bis aufs Maximum gefüllt! Spezielle Lernhefte wie bei anderen Anbietern von Fernstudien gibt es in der Form nicht.

Die erste Woche bestand aus folgenden Themen:

- Einführung

- Begriffe und Methoden

- Schadensursachen

- Gutachten aus Sicht der Ingenieurs (1)

- Fotografie und Gutachten

- Technik der Schadenserfassung

- Baustatik / Tragwerkslehre

- Rechtsgrundlagen, Rechtsgeschäfte, HOAI

Alles in allem eine sehr aufschlussreiche Woche, die besonders das Themenfeld eines Gutachters zum Ziel hatte.

Nach jeder Präsenzwoche erhält man nicht nur einen neuen Ordner sonder muss auch einen Leistungsnachweis von einem der behandelten Themen erstellen. Im ersten Leistungsnachweis geht es die Aufnahme einer Stahlbetonhalle (Grundfläche ca. 1300 m²). Es sollen die verwendete Konstruktion, das Tragverhalten, die Baustoffe etc. beschrieben werden, inkl. technischer Zeichnungen. Die Halle musste natürlich per Hand aufgenommen werden, da es keine vorhandenen Pläne zu dem Bauwerk gibt.

Das ganze sollte dann als wissenschaftliche Arbeit ausgearbeitet sein und musste dem entsprechend auch formal formatiert sein. Als Abgabetermin wurde der erste Tag der zweiten Präsenswoche genannt (Ende Mai). Eigentlich hat man uns alle ins kalte Wasser geworfen, da bis auf die Formatierung des Erscheinungsbildes der wissenschaftlichen Arbeit, keine weiteren Angaben bezgl. Inhalte vorgegeben waren. Fairerweise bekommt man den ersten Leistungsnachweis nach Durchsicht des Dozenten wieder zurück und kann die Kritikpunkte überarbeiten. Erst dann wird die Arbeit benotet.

Alles in allem eine doch sehr zeitaufwendige Arbeit, besonders musste ich mich erst mal mit Word anfreunden und im Endeffekt sind mit Anlagen um die 35 Seiten geworden. Aber eine Benotung liegt mir noch nicht vor, sodass ich nicht weiß ob es den Erwartungen entsprach.

Die Mitstudierenden sind ein bunt zusammen gewürfelter Haufen von Bauings, Innenarchitekten, Dipl.-Wirtschafsingenieuren (Gebäudebewertung), Bautechnikern, Handwerksmeistern etc. Da auch ein Zertifikatsabschluss möglich ist, setzt sich die Gruppe aus all den beruflichen Ausbildungskennnissen zusammen. Aber alle müssen den gleichen Stoff lernen und die gleichen Prüfungen schreiben, eine Ausnahme bildet nur die Masterarbeit.

So das soll es zur ersten Präsenzwoche auch schon gewesen sein. Da die zweite Woche auch bereits vorüber ist werde ich die in den nächsten Tagen auch der Öffentlichkeit bekannt geben. Aber es ist schon spät und bald klingelt der Wecker.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?