Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    1.900

Tag 2

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annyaraz

53 Aufrufe

Sooo, ich hab meinen Plan noch mal ein bisschen vereinfacht ^^ Das führt dann irgendwann wahrscheinlich dazu, dass ich völlig den Überblick verliere, aber dafür muss ich jetzt nicht mehr so viel rumrechnen, was auch mal ganz gut tut.

Jetzt hab ich mich also dazu entschieden, von den 40 Stunden, die ich pro Woche zur Verfügung hab (ob das ne realistische Zahl ist, weiß ich noch nicht, zumindest hab ich mir das jetzt erst mal vorgenommen) jeweils 12 Stunden in den LK (Mathe & Franz) zu machen und je 8 Stunden in den GKs (Englisch & Soku) Vielleicht änder ich die Zahlen auch noch mal, aber erst mal werd ich es jetzt mal eine Woche lang so ausprobieren (wenn ich das bis Samstag durchhalte, wär das schon fast ein neuer Rekord ^^)

Morgens zum Reinkommen ist es ganz nett, erst mal ein bisschen was zu übersetzen und Vokabeln zu lernen (dabei ist mir aufgefallen, dass ich in Englisch eigentlich kaum noch was machen muss, dazu muss ich mir dann später noch mal was überlegen) Vokabeln kann man zwar nachschlagen, aber speziell in Französisch ist mir in der Prüfung aufgefallen, dass ich quasi jedes zweite Wort nachschlagen musste, dann kam noch erschwerend hinzu, dass die meisten Wörter, die ich gesucht hab, in meinem Wörterbuch gar nicht drin standen (na gut, das darf ich in der staatlichen Prüfung eh nicht mehr benutzen, weil ich da drin rum gemarkert hab) oder ich hab immer im französischen Teil geguckt, wenn ich ein deutsches Wort gesucht hab und umgekehrt, alles nicht so optimal. Im Grunde geht es jetzt (zumindest in Französisch) bei mir ja nicht mehr darum, wirklich was zu lernen, sondern eher, das, was ich jetzt schon weiß, irgendwie über diese 3 Monate, zu "retten", damit ich nicht wieder alles vergesse, das wäre wohl eher die Gefahr. Also beschäftige ich mich einfach ganz gemütlich ein bisschen damit, und dann sind 40 Wochenstunden auch nicht mehr ganz so viel ;)

Grad eben hab ich zwei Lieder von Reinhard Mey übersetzt (der ist ja irgendwie zweisprachig aufgewachsen und hat daher einige seiner (zehntausend) Lieder auch auf Französisch rausgebracht) Seit ich angefangen hab, die auf Französisch zu hören, hege ich den Verdacht, dass das eigentlich das Original war und sie erst später auf Deutsch übersetzt wurden, weil es auf Französisch irgendwie "runder" klingt (liegt wahrscheinlich an der französischen Sprache an und für sich) Hier mal ein paar Kostproben:

http://www.youtube.com/watch?v=t3QrcYJ5b-4

(Den Text dazu gibts auf www.reinhard-mey.de)

Insgesamt musste ich so um die 30 Vokabeln nachschlagen, das waren aber auch etwas "exotischere", z.B. Buchweizen. Ich glaub, das mach ich jetzt immer so zu Aufwachen, bevor ich dann was "Richtiges" mache ^^


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?