Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    2.044

Neuer Zeitpunkt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annyaraz

56 Aufrufe

Nein, ich habs noch nicht aufgegeben, nur hab ich nach längerem Rechnen festgestellt, dass es praktischer wäre, wieder nachts zu lernen. Aus irgendeinem Grund komm ich so auf mehr Freizeitstunden (wahrscheinlich so ein Phänomen wie "Zwei Paar Schuhe sind zweieinhalb Paar Schuhe") Eigentlich ist diese Idee nur entstanden, weil ich heute zur Zentralbibliothek musste (meine Mutter hat ein paar Bücher gebraucht und keine eigene Karte) Bei der Gelegenheit ist mir dann auch aufgefallen, dass es bis zu den schriftlichen Prüfungen eigentlich nicht 12, sondern 14 Wochen sind, was meinen Symmetriesinn schon wieder ein wenig stört. Immerhin hab ich auf die Art noch zwei Wochen "Gnadenfrist". Die vergangene Woche werde ich wohl als eine davon nehmen. Wo ist eigentlich mein guter Vorsatz hin, alle 4 Kusch-Bücher komplett durchzuarbeiten? Wahrscheinlich zur selben Zeit gestorben, wie die Idee, "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" zu lesen. Aber vielleicht fang ich damit ja tatsächlich nächste Woche noch an. Da mir jetzt auch aufgefallen ist, dass 12 durch 4 nicht 4 ist, sondern 3 *ächm* kommt das mit der Leihdauer ja auch zufällig hin (jaja, Kurvendiskussion kein Problem, aber am Kopfrechnen hapert es dann... Genau wie am Morgen meiner Matheprüfung, 6:25 Uhr. Ich geb dem Busfahrer 10 Euro (ein Fahrschein kostet 2,80€) und kriege 5,80 wieder. Hab bestimmt zwei Haltestellen lang gebraucht, bis mir der Fehler aufgefallen ist...)

Den Rest der Woche werd ich dann also damit verbringen, eine ungefähre Hochrechnung zu erstellen, was ich pro Tag ungefähr schaffen könnte (Damit scheidet mein Proust-Projekt leider schon im Vorfeld aus. 77 Seiten pro Tag werd ich wohl auch mit sehr viel Wohlwollen und einem eingeschränkten Schlafrhythmus nicht packen, Schade eigentlich...) Wahrscheinlich wird die meiste Zeit eh für Mathe draufgehen. In den anderen Fächern kann man sich ja, wenn man es geschickt anstellt, irgendwie durchmogeln (komisch, genau das hab ich bis jetzt immer als Nachteil empfunden)

Letzte Nacht hab ich wieder von irgendwelchen Prüfungen geträumt. Ich saß in einem ziemlich heruntergekommenen Klassenzimmer und sollte Chemie schreiben, das war schon mal ziemlich verwirrend. In dem Moment ist mir erst aufgefallen, dass ich am Tag vorher gar nicht bei der Prüfung war, weil ich bis 12:56 geschlafen hab (die Zahl erschien dann auch so digitalweckermäßig vor meinem inneren Auge) und der Typie, der die Aufgaben ausgeteilt hat, wollte mir dann eine Englisch-Arbeit andrehen, die ich aber schon geschrieben hatte (es war dann genau meine Arbeit, die auch schon korrigiert und benotet worden war und zwar mit einer 1-, was da aber nicht 13 Punkten entsprach, sondern 14, was mich auch gewundert hat) Vielleicht ist das ja wieder ein präkognitiver Traum ^^ Einmal in der 10. Klasse hatte ich schon mal so einen Traum, da waren Herbstferien und wir hatten vorher grade in Geschichte so eine mehrwöchige Aufgabe gehabt (die ich natürlich wieder in der Nacht vorher fertig gekriegt hab, wie immer ;) Im Traum saßen dann unser Geschichts- und unser Deutschlehrer (beides Referendare) in unserer Küche und haben sich über meine Arbeit unterhalten, dass es mit Abstand die beste gewesen wäre etc. Und tatsächlich ist es dann ne 1 geworden (zwar wahrscheinlich nicht mit Abstand, aber immerhin die einzige 1 in Geschichte meines Lebens ^^)

Okay, ich laber schon wieder zu viel ^^ Das ist meistens so nach Mitternacht. Und eigentlich liegt das auch nur daran, dass das letzte Lied so leicht zu übersetzen war, da musste ich nur ein Wort nachschlagen. Vom nächsten, das ich jetzt noch machen wollte, finde ich leider keinen Text. Das heißt, ich musste mir den selbst irgendwie raushören, was mir wahrscheinlich nicht gelingen wird. Aber ich kanns ja mal versuchen. Vielleicht poste ich meinen Versuch dann hier und wer dann Fehler findet, darf dann unauffällig einen Gegenvorschlag machen. Oder vielleicht baue ich auch absichtlich ein paar Fehler ein *hehe*

Soviel zum Stand der Dinge.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?