Springe zum Inhalt

Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    2.150

Update

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Annyaraz

71 Aufrufe

Sooo... endlich gibts mal wieder was Neues von mir. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, bis Ostern keinen neuen Plan mehr zu machen, aber naja... was soll ich sagen... dafür macht es mir einfach zu großen Spaß ^^ (bin auch ein kleiner Listen- und Tabellen-Fan, ich gebs zu ;)

Jetzt hab ich mir also wieder was ausgedacht, und zwar einen 1000-Stunden-Plan (wobei eine "Einheit" 30 Minuten entspricht, siehe "About a boy" ^^) Was die Verteilung angeht bin ich mir noch nicht 100%ig sicher, weil ich in der Frage, ob ich Mathe noch mal mitlernen soll oder nicht noch zu keiner abschließenden Meinung gekommen bin. In den anderen Fächern hat es nicht so viel Sinn, weil ich von zwei möglichen Szenarien ausgehe: 1a) Bestanden ohne Nachprüfung, 1b) bestanden mit Nachprüfung, 2) nicht bestanden. Und da ich bei der evtl. erforderlichen Nachprüfung nur von Mathe ausgehe, kann ich die anderen Fächer erst mal getrost vernachlässigen. Sollte sich dann herausstellen, dass es diesmal nicht gereicht hat (spricht: Für den Fall, dass ich in Mathe 0 Punkte hab) dann hätte ich immer noch bis August Zeit, mich auf die anderen Fächer auch noch etwas besser vorzubereiten (wobei ich in den Sprachen nicht wüsste, was man da noch verbessern könnte, außer vielleicht ein bisschen Grammatik, weil man zu den Texten, die ich jetzt hatte, eigentlich vom Thema her überhaupt kein Vorwissen gebraucht hätte)

So siehts im Moment aus:

Block 1 (jeweils bestehend aus 7 Einheiten)

- RelO 2, S. 19 - 22

- CheS 2, S. 5 - 10

- PhyA 0, S. 5 - 12

In Physik hab ich eigentlich nur mit diesen Zusatzheften angefangen, weil ich nicht sicher war, womit ich am besten anfangen soll. Dabei hab ich dann auch zuuufällig erfahren, dass es anscheinend wirklich so ist, dass die Geschwindigkeit-Zeit-Funktion die Ableitung der Weg-Zeit-Funktion ist. Zuerst hab ich das ja für ne Erfindung der Leute gehalten, die sich diese komische Aufgabe zusammengeschnitzt haben. Trotzdem find ich es immer noch nicht so richtig logisch.

Außerdem hab ich festgestell: Je länger die Prüfungen her sind, sprich je mehr die Erinnerung an die konkreten Aufgaben verblasst und auch an das, was man sich da so zusammengeschrieben hat, desto unwirklicher kommt einem die ganze Sache vor. Und ich kann immer noch überhaupt nicht einschätzen, wie die anderen Fächer (außer Mathe...) so abgeschnitten haben. Wahrscheinlich war mein Sprachniveau auch nicht LK-like, was anscheinend bei vielen LKlern in Englisch bemängelt wurde (dazu konnte ich bei den PKs ja noch nichts sagen, weil ich da noch GK hatte) Normalerweise gehört Geduld ja nicht zu meinen höchsten Tugenden, aber in dem Fall ist es vielleicht sogar ganz gut, dass man erst mal ein bisschen Abstand dazu kriegt. Naja, noch 52 Tage...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung