Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    1.980

Seminar mündliche Prüfungen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annyaraz

116 Aufrufe

Das Seminar ist inzwischen im vollen Gange (bin allerdings vorher hier noch nicht zum Schreiben gekommen - sorry!) man sieht viele bekannte Gesichter wieder und es tritt das "Selbsthilfegruppen-Phänomen" auf: Sobald man Leute trifft, die dasselbe Problem haben wie man selbst, geht es einem gleich ein bisschen besser. Das kennt ja wahrscheinlich jeder, dass man sich in seinem "normalen" Umfeld eher wenig mit Außenstehenden über dieses Mammutprojekt unterhalten kann. Umso wichtiger, dass diese ganzen angestauten Gefühle jetzt mal raus können ;)

Im Unterricht selbst lernt man dann unter Umständen aber auch die Vorzüge des selbstständigen Lernens zu schätzen. In meiner ersten Chemie-Stunde war das ganz extrem, da kursierten zwischenzeitlich bis zu 10 verschiedene Antwortmoglichkeiten im Raum. Wenn man sehr sicher ist, was den Stoff angeht, kann einem das wahrscheinlich nichts anhaben, aber wenn man nocht nicht so tief in das Thema eingestiegen ist (wie ich) dann kann einen das u.U. mehr verunsichern, als dass es nützt. Die ersten 10 Minuten in Chemie dachte ich, ich kann gar nichts, aber im Laufe der Zeit wurde es dann etwas besser. Jetzt weiß ich zumindest, was ich mir noch mal angucken muss...

Deutsch, Thema Homo Faber war okay. In dem Thema fühl ich mich auch am sichersten. Zwar haben wir uns sehr lange an irgendwelchen Kleinigkeiten aufgehalten, aber im Prinzip kam für mich auch nicht viel Neues dazu. Zuerst dachte ich leichtsinnigerweise, dass alles total offensichtlich ist, aber je länger man sich damit beschäftigt, desto mehr Einzelheiten fallen einem auf, bis man das ganze Buch am Ende komplett auseinander genommen und jeden Satz einzeln betrachtet hat. Dafür hat man hier nicht das Problem, dass man auf ein exaktes Ergebnis kommen muss, sondern kann sich (wenn man gut ist und die Nerven behält!) noch geschickt rausreden.

Grade eben hatten wir 4,5 Std. zum Thema "Nathan". Hier kam im Prinzip auch nicht viel Neues dran, allerdings haben wir hier viel in Gruppen gemacht und am Ende auch eine Prüfungssituation geübt. Das ist schon echt heftig. Obwohl man nur drei Leuten gegenüber sitzt, die in etwa so viel über das Thema wissen wie man selbst, entwickelt man einen derartigen Tunnelblick und kann sich schon, kurz nachdem man einen Satz ausgesprochen hat, nicht mehr an den vorigen erinnern. Ergo hat man die ganze Zeit das Gefühl, in unzusammenhängenden Sätzen zu sprechen, die zusammengenommen überhaupt keinen Sinn ergeben. Aber zumindest bei den anderen ist das, was ich so von mir gegeben habe, ganz gut angekommen.

Ein anderes Problem wird sein, dass man innerhalb von Sekunden von einem zum anderen Thema umschalten muss. Das wär mir bisher auch noch nicht so klar. Gerade in Deutsch, aber auch in anderen "Laberfächern" stell ich mir das schwierig vor.

Nächsten Montag kriegen wir dann vielleicht man unsere genauen Termine für die Prüfungen... Ich hab's ja noch einigermaßen gut, weil ich hier in der Nähe wohne, aber die anderen müssen sich ja langsam mal um ne Unterkunft für die Zeit kümmern etc. Vor allem würde ich jetzt gerne mal wissen, worauf ich mich als erstes vorbereiten muss. Das ist ja unter Umständen nicht unerheblich. Wahrscheinlich kommen die ganzen Nachprüfungen erst mal am Anfang, so würde ich das zumindest machen. Das sind bei den meisten ja die Fächer, die auf der Kippe stehen. Wenn man da durchfällt, können sie sich die anderen vier Prüfungen ja sparen. Aber abwarten... Ich hoffe nur, ich hab Physik und Chemie nicht gleich am ersten Tag. Das wär dann ja schon morgen in einer Woche!!! (Schock schwere Not!) andererseits könnte ich in frühestens 10 und spätestens 23 Tagen mein Abi schon haben. Der Gedanke ist allerdings nicht schlecht (Schnitt ist dann auch egal, Hauptsache bestanden und weg mit den ganzen Heften! ^^)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?